Tastatur reinigen, aber wie?

digitalnomad

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2003
Beiträge
91
Wie bekomme ich denn am besten die ganzen Brösel, kleinen Härchen und Staubfusseln aus der Tastatur?

Hat jemand ein Patentrezept?

Danke,
moon.
 

Dani Deluxe

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
144
Ich drehe die Tastatur immer auf den Kopf, schüttel und klopfe ein bisschen.
Sei vorsichtig mit dem Staubsauger, habe mir erst letztens ne Taste eingesaugt, musste den Saugbeutel aufschneiden und drin rumwühlen (igitt). :D :D :D

Ich bin aber auch scharf auf gute Tips. ;)

Liebe Grüße

Dani
 

Stefan

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
426
Mit Druckluft ausblasen. Aber nicht gleich den größten Kompressor dranghängen, sonst sind die Tasten gleich weggeblasen :D. Nee, im Ernst: Eine gscheite Lösung wäre echt mal ein Segen.

Ciao,
Stefan
 

Grady

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2.345
Alle Tasten enfernen und dann den Staubsauger mit voller Power ranlassen. ;)

Wem das zu aufwendig ist, der kann ja auch gerne langweilige Geräte wie flache Bürsten oder diese statisch aufgeladenen Tücher nehmen.


Die beste Methode ist allerdings, den Dreck erst nicht da rein kommen zu lassen => Folie. :D
 

r.tosh

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
765
also ich nehm einfach den staubsauger (Mac ist aus;) ), und dann setz ich den kleinen kopf mit der bürste drauf und reguliere den druck, saugen und fertig...

man sollte nur nicht allzu doll mit der bürste rummachen, sonst gibts den gleichen effekt wie in der waschanlage...;)

bei mir aber noch nix passiert und klappt auch sehr gut so! das iBook sieht hinterher immer wie neu aus!
 

fogrider

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2002
Beiträge
684
ja es gibt auch so genanntes druckluft spray...geht auch enigermaßen gut damit.....

fogrider
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
hier ist eine bebilderte Beschreibung wie man das Apple Pro Keybord auseinandernimmt und hoffentlich auch wieder zusammen gestzt bekommt.

Ist nur was fuer versierte Bastler oder lange einsame Winterabende. Es gibt aber auch jede Menge Infos ueber das Keyboard und einen Link zur Partnerseite 'Apple Mouse zerlegen leicht gemacht'

Cheers
Lunde
 

bemesfreek

Mitglied
Mitglied seit
21.03.2003
Beiträge
81
hab schon mal mitbekommen,daß einer tatsächlich seine weisse Pro Tastatur inkl.Kabel,einfach in !Spülmaschiene! (ja richtig gelesen)mitsamt einer Calgon-Tabs steckte,die anschlüsse hatte er noch vorher mit einem Klebeband abgedichtet,ein Kurzwahlprogramm an der Maschiene ausgewählt dann gings aber auch schon los.Als er ca.30 min.später das teil wieder rausholte war er total begeistert,das Gerät war tasächlich auch wieder blitzeblank wie frisch ausgepackt!tz tz was soll man dazu noch sagen,ideen muss man haben! Aber,jetzt kommts,hat's sie den Schon-Waschgang auch unbeschadet überstanden,und wird sie jemals wieder auf einen einzigen Tastendruck reagieren.kurz an den mac wieder angeschlossen,mußte er festellen daß das Teil natürlich nicht mehr funzte,da kam auch schon der passende text dazu "Der USB Anschluss,an dem die Tastatur angeschlossen ist überlastet das Gerät schaltet sich jetzt ab"oder so ähnlich.wer hätte das gedacht,so durchgeknallt kann man auch nicht sein,ups der irre war ja ich:DWas nun?!Da ich ja noch Grantie auf das Gerät hatte,und zwar genau noch einen tag,gabs nur noch eine Rettung"Apple Care".kuzerhand bei Apple Support angerufen,schilderte ich der freundlichen Telefon-Tipse den Fall natürlich nur das wesentlichste musste ja nicht alles wissen nur,das ich halt die Tastatur anschließen wollte und dabei die Fehlermeldung kam usw. blabla...sie meinte daraufhin es handelt sich evtl.um einen Defekt am Mac selber blabla... interresierte alles nicht das einzige was hermuste war eine neue Tastatur und das ganz schnell.da meinte sie noch ich könne mich ja an einen Mac-Händler wenden,toll der war natürlich nur 70km entfernt von meinem Caff,da musste ich halt noch ein bisschen Druck machen,da ich absolut keine zeit hätte für so eine Aktion,ha,da fragte sie mich doch gleich nach einer gültigen Kreditkarte,puh Glück gehabt,aber ich fragte sie für was eigentlich da ja noch Garantie drauf ist!nur für den Fall daß ich das
"beschädigte" teil nicht inerhalb von 15 tagen nich zurückschicken würde und so dann mir 89? abezockt werden müsse,aber so weit kam es auch nicht.So das war vor 2 Wochen und vor 2 Tagen kam dann auch die nagelneue Tastatur mit TNT an,wurde auch zeit,neue raus und alte rein in die Verpackung.Und heute kam auch schon wieder TNT vorbei und holte das Päckchen ab.Bin natürlich absolut happy mit der neuen Tippse alles so neu und so sauber;)und die Tasten erst,laufen wie geschmiert.Zu Empfehlen ist die Reigunsgaustauschaltgegenneu-Aktion natürlich nicht aber....!
 

Luzz

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2003
Beiträge
753
Danke, bemesfreak!

Wenn ein Garantie-Anspruch besteht, ist Apple im Grossen und Ganzen eigendlich korrekt. Du traegst dazu bei, die Kosten von Apple in die Hoehe zu treiben, obwohl Du Fehlfunktionen durch 'Verdrecken' selber herbei gefuerht hast und schadest wahrscheinlich den Mac-Usern insgesamt damit.

Denk mal drueber nach...

Saubere Gruesse

Luzz ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomac

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
935
@luzz: Glaubst du die Geschichte etwa...? Wer stellt denn seine Tastatur in ne Spülmaschine?

Gruß Thomas
:)
 

mybook

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2003
Beiträge
379
Glaubt´s oder nicht..

Meine Schwester nutzt in ihrer Apotheke, am Point of Sale, die neuen iMac´s. Neulich hat sie ein Glas Cola (igitt ist das klebrig) über die ProTastatur gekippt,Ende der Session:(
Hat nicht lange gefackelt und die Tastaur unter lauwarmen Wasser abgebraust und 2 Tage senkrecht aufgestellt,bei Zimmertemperatur austrocknen lassen. Danach an den mac gestöpselt und sie funzte einwandfrei.So,jetzt seid ihr dran.Hat übrigens nicht geraucht,die Schwester...
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
hahahahhaha geil! Spülmaschine!!!!clap

also ich nehme eine feuchten lappen !!!! ENDE


..........
also das mit der spülmschine solltest du einem DOSén User erzählen!

aber cool ist es ;)
 

Kheldour

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2003
Beiträge
1.171
also alle halbe Jahr zerleg ich mein Keyboard bis zur letzten Taste und Schraube, und reinige es dann mit Sidolin und Computer-Reinigungs-Tüchern.
 
S

sevY

…also ich hab miene tastatur auch schon in die spülmaschine gesteckt. muss nur gut trocknen hinterher ;)
 

Darkknight

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2003
Beiträge
48
hey na dann steck ich mein iBook mal in die Spülmaschine rein und lass es richtig gut austrocknen , dürfte ja wohl funktionieren ...

clap DK
 

WAR][FIRE

Registriert
Mitglied seit
24.12.2003
Beiträge
1
Reinigung

So Leuts

Ich glaub ich hab was für euch aber vorerst will ich sagen das mit dem schrottmachen von Hardware funktioniert wirklich gut !!!!!!

Ich hatte mal voll den Schrottrechner und hab gemerkt das ich überall noch garantie habe :) naja ich las den Chip von meiner Festplatte mit nem Druckernetzteil durchbrennen und wander dann nach dem Computerhandel um sie umzutauschen sag dem Typen was er wissen will und tada :D . Alte Festplatte nicht mehr im Lager und nun hab ich schlappe 40Gb mehr und außerdem is sie viel leiser und schneller. Das gleiche hab ich ähnlich mit meinem Motherboard und meiner Grafikkarte gemacht und da alles schon veraltet war hab ich alles neuere Modelle bekommen. :D hab mich nen totalen Keks gefreut ! Spart man echt kohle aber nun zur Tastartur hier isn Link guckt euch den mal an.

http://www.pqtuning.de/hardware/tastatur/tastatur.htm

Cu all ich hoffe es hilft :D
 

KönigDerNarren

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
1.924
ich hab für die ibook tastaturen ne gute teillösung gefunden.....nur für Herren ;)

Bei Elektrorasierern sind doch so kleine starkborstige Mini-Besen dabei...damit geht alles bis auf haare raus....jeders taub oder irgendwelche tropfen wo mal was reingetgropft ist oder alles...zwischen den tasten die räume werden wieder blitzeblank und die haare die evtl mit dem staub oder so verklebt waren sind alle locker und hängen rum....jetzt würde wohl ein schwacher staubsauger oder druckluft den rest erledigen....hab ich aber beides nicht (mein staubsauger würde wohl das ganze book fressen ;) )

die lösung klappt aber sehr gut und bisj etzt ist ja noch keiner drauf gekommen ;)
 

TobiM

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2004
Beiträge
467
WAR][FIRE schrieb:
So Leuts

Ich glaub ich hab was für euch aber vorerst will ich sagen das mit dem schrottmachen von Hardware funktioniert wirklich gut !!!!!!

Ich hatte mal voll den Schrottrechner und hab gemerkt das ich überall noch garantie habe :) naja ich las den Chip von meiner Festplatte mit nem Druckernetzteil durchbrennen und wander dann nach dem Computerhandel um sie umzutauschen sag dem Typen was er wissen will und tada :D . Alte Festplatte nicht mehr im Lager und nun hab ich schlappe 40Gb mehr und außerdem is sie viel leiser und schneller. Das gleiche hab ich ähnlich mit meinem Motherboard und meiner Grafikkarte gemacht und da alles schon veraltet war hab ich alles neuere Modelle bekommen. :D hab mich nen totalen Keks gefreut ! Spart man echt kohle aber nun zur Tastartur hier isn Link guckt euch den mal an.

http://www.pqtuning.de/hardware/tastatur/tastatur.htm

Cu all ich hoffe es hilft :D
Nur am Rande bemerkt: Das ist Betrug! Sollte man nicht zur Gewohnheit werden lassen!!
 
C

cilly

Kann ich nur empfehlen, ab in die Badewanne mit sehr mildem Spülmittel (nur ganz wenig), tauchen, bürsten, anschließend mit klarem Wasser spülen! Anschließend im Backofen bei max. 50 Grad Celsius mit UMLUFT mehrere Stunden trocknen, evtl. Tastatur in Geschirrtuch wickeln, das zieht die Feuchtigkeit besser ab. Vorsicht, die Tastatur muss unbedingt trocken sein und bei wireless unbedingt die Batterien vorher entfernen. Im Zweifelsfall die Tastatur noch mal einen Tag senkrecht aufstellen und nochmals für mehrere Stunden in den Backofen.

WICHTIG: Die Tastatur muss unbedingt komplett gereinigt werden, wenn z.B. Cola, Fanta, Orangensaft, Bier, Kaffe, Tee, o.ä. darüber gekippt wurde, da die Säure oder Zuckerbestandteile der Flüssigkeiten sonst die Kontakte schädigen.