Tal der Ahnungslosen

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Lynhirr, 12.06.2003.

  1. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Puh, ich dachte dies wird deine Antwort auf diesen Thread ! :D :D :D

    Ansonsten schöner, langer Artikel ;)
     
  3. fihu

    fihu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2002
    Jepp, Zero von Lamb ist wirklich toll.
     
  4. marcel356

    marcel356 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.03.2003
    "vergessene Minderheit der internationalen Tauschgemeinde"

    Also mit der Meinung in dem Bericht, das Macuser "vergessene Minderheit der internationalen Tauschgemeinde"
    wäre, kann ich mich ehrlichgesagt nicht so anfreunden. :rolleyes:
    Das ist wieder mal so ein typisches Voruteil.
    Es gibt genügend Programme für Mac, zwar nicht die gaaanz großen wie KazAA oder winMX,
    aber viele andere die auf dem gleichen System wie KazAA laufen. :cool:
    Dafür haben wir mit Abstand das aller schickste filesharingprogramm: iTunes
    Kostet zwar 99cent pro song, aber das wäre ich bereit auszugeben.
    Und es ist LEGAL!!!
     
  5. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Ja die Guten alten Zeiten ...

    aber Zeiten ändern sich. Und Menschen ändern sich. Und die Gewohnheiten der Menschen ändern sich. Und die Wertvorstellungen ändern sich. Und vor allem ändern Sich die Preise der Musik CDs!!

    Gibt es was was sich nicht ändert?

    Ist das dem Autor des Artikels entgangen? Oder warum fordert er, dass wir wieder ein Ritual für jeden neuen Song feiern?

    Rupa
     
  6. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter

    Vorurteile

    Ich denke auch, daß der Verfasser von der Mac-Gemeinde keinen blassen Schimmer hat.

    Warum man "im Tal der Ahnungslosen" sich befindet, nur weil man einen Mac besitzt, ist mir nicht einsichtig.

    Sind die Porschefahrer mit ihren paar Prozent Marktanteil nun auch Ahnungslose Autofahrer?

    Ich denke, manche Journalisten, gerade wenn sie für solch renomierte Blätter schreiben, sollten sich einer differenzierteren Betrachtungsweise befleißigen. :D
     
  7. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.905
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    07.05.2002
    Re: Vorurteile

     
    Manchmal drängt sich der Gedanke auf...:D
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Re: Vorurteile

     

    Manche Leute sind einfach alt. Bein manchen hat man sogar das Gefühl sie wären niemals jung gewesen, so alt sind die. Nicht physisch aber geistig. Und so jemandem bringt man unmöglich bei, dass Dinge außerhalb seiner kleinen Welt existieren, die es wert sind ohne Argwohn und Skepsis betrachtet zu werden.
    Eigendlich ist es sogar falsch zu sagen sie seien alt. In Wirklichkeit sind sie nähmlich tot, da bei Ihnen keine Entwicklung mehr statt findet.

    Rupa
     
  9. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.905
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    07.05.2002
    Re: Re: Vorurteile

     

    Ganz tot sicherlich nicht, da noch automatische Bewegungen wie schreiben, etc. stattzufinden scheinen. Aber das Problem vieler (nicht aller!) Journalisten ist ein Halbwissen, aus dem mit einem anderen Halbwissen ein neues Wissen geschaffen wird. Ob die 2 Hälften zusammenpassen? Nicht wichtig, irgendwie schafft man schon ein Überleitung.

    ;)
     
  10. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Dabei fällt mir ein :
    In Douglas Adams "Anhalter" (eine Ewigkeit seit ich das gelesen habe) kam doch zu Beginn eine Weltraummission vor, die unter dem Vorwand einen neuen Planeten zu besiedeln, unerwünschte Büger von Ihrem Heimatplaneten entfernte.
    Waren da neben Frisören und Leitern der Marketingabteilungen nicht auch Journalisten dabei? Ich glaube ja!

    Rupa