Tal der Ahnungslosen

L

Lynhirr

Ich denke, dieser Artikel wird für einige hier interessant sein:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/471/12459/

Besonders die Beschreibung der Apple-User und des Musik Sore fand ich sehr amüsant. ;)

Es grüßt

Lynhirr
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fihu

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2002
Beiträge
770
Jepp, Zero von Lamb ist wirklich toll.
 

marcel356

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2003
Beiträge
18
"vergessene Minderheit der internationalen Tauschgemeinde"

Also mit der Meinung in dem Bericht, das Macuser "vergessene Minderheit der internationalen Tauschgemeinde"
wäre, kann ich mich ehrlichgesagt nicht so anfreunden. :rolleyes:
Das ist wieder mal so ein typisches Voruteil.
Es gibt genügend Programme für Mac, zwar nicht die gaaanz großen wie KazAA oder winMX,
aber viele andere die auf dem gleichen System wie KazAA laufen. :cool:
Dafür haben wir mit Abstand das aller schickste filesharingprogramm: iTunes
Kostet zwar 99cent pro song, aber das wäre ich bereit auszugeben.
Und es ist LEGAL!!!
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Ja die Guten alten Zeiten ...

aber Zeiten ändern sich. Und Menschen ändern sich. Und die Gewohnheiten der Menschen ändern sich. Und die Wertvorstellungen ändern sich. Und vor allem ändern Sich die Preise der Musik CDs!!

Gibt es was was sich nicht ändert?

Ist das dem Autor des Artikels entgangen? Oder warum fordert er, dass wir wieder ein Ritual für jeden neuen Song feiern?

Rupa
 
L

Lynhirr

Vorurteile

Ich denke auch, daß der Verfasser von der Mac-Gemeinde keinen blassen Schimmer hat.

Warum man "im Tal der Ahnungslosen" sich befindet, nur weil man einen Mac besitzt, ist mir nicht einsichtig.

Sind die Porschefahrer mit ihren paar Prozent Marktanteil nun auch Ahnungslose Autofahrer?

Ich denke, manche Journalisten, gerade wenn sie für solch renomierte Blätter schreiben, sollten sich einer differenzierteren Betrachtungsweise befleißigen. :D
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Re: Vorurteile

Original geschrieben von Lynhirr
Sind die Porschefahrer mit ihren paar Prozent Marktanteil nun auch Ahnungslose Autofahrer?
 
Manchmal drängt sich der Gedanke auf...:D
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Re: Vorurteile

Original geschrieben von Lynhirr

Ich denke, manche Journalisten, gerade wenn sie für solch renomierte Blätter schreiben, sollten sich einer differenzierteren Betrachtungsweise befleißigen. :D
 

Manche Leute sind einfach alt. Bein manchen hat man sogar das Gefühl sie wären niemals jung gewesen, so alt sind die. Nicht physisch aber geistig. Und so jemandem bringt man unmöglich bei, dass Dinge außerhalb seiner kleinen Welt existieren, die es wert sind ohne Argwohn und Skepsis betrachtet zu werden.
Eigendlich ist es sogar falsch zu sagen sie seien alt. In Wirklichkeit sind sie nähmlich tot, da bei Ihnen keine Entwicklung mehr statt findet.

Rupa
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Re: Re: Vorurteile

Original geschrieben von rupa108
  In Wirklichkeit sind sie nähmlich tot, da bei Ihnen keine Entwicklung mehr statt findet.
 

Ganz tot sicherlich nicht, da noch automatische Bewegungen wie schreiben, etc. stattzufinden scheinen. Aber das Problem vieler (nicht aller!) Journalisten ist ein Halbwissen, aus dem mit einem anderen Halbwissen ein neues Wissen geschaffen wird. Ob die 2 Hälften zusammenpassen? Nicht wichtig, irgendwie schafft man schon ein Überleitung.

;)
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
scheinen. Aber das Problem vieler (nicht aller!) Journalisten ist ein Halbwissen, aus dem mit einem anderen Halbwissen ein neues Wissen geschaffen wird. Ob die 2 Hälften zusammenpassen?
Dabei fällt mir ein :
In Douglas Adams "Anhalter" (eine Ewigkeit seit ich das gelesen habe) kam doch zu Beginn eine Weltraummission vor, die unter dem Vorwand einen neuen Planeten zu besiedeln, unerwünschte Büger von Ihrem Heimatplaneten entfernte.
Waren da neben Frisören und Leitern der Marketingabteilungen nicht auch Journalisten dabei? Ich glaube ja!

Rupa
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
was ist denn an dem artikel in euren augen falsch. das apple prinzip basiert doch in weitesten sinne auf abschottung. die einzelstellung von apple wird doch nahezu zelebriert und als hohes gut gehandelt. oder wie lässt sich die think different kampange anders verstehen. damit richtet sich apple doch in erster linie an einzelkämpfer die mit stolz auf der brust das apple logo vor sich her tregen um auszudrücken ich bin anders...

in der regl führt das dazu das der tellerrand hoch ist und der blick dort rüber umso seltener. also ein tal der bewusst ahnungslosen.

dafür sind windows user drogenabhängige user die nach der 1000 missglückten entziehungskur immer noch nicht von ihrem stoff losgekommen sind..;)

und die linux freaks sitzen in einem noch viel grösseren tal und reden es sich den ganzen tag schön.

fazit: glaubt nicht was euch linus, bill und steve erzählen. es kommt nicht auf das betriebssystem an!

gruss
a
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Original geschrieben von lemonstre
damit richtet sich apple doch in erster linie an einzelkämpfer die mit stolz auf der brust das apple logo vor sich her tregen um auszudrücken ich bin anders...

in der regl führt das dazu das der tellerrand hoch ist und der blick dort rüber umso seltener. also ein tal der bewusst ahnungslosen.

dafür sind windows user drogenabhängige user die nach der 1000 missglückten entziehungskur immer noch nicht von ihrem stoff losgekommen sind..;)

und die linux freaks sitzen in einem noch viel grösseren tal und reden es sich den ganzen tag schön.
 

Ja, genau das ist das Klischeedenken, gegen das wir uns hier beschwehren. Es mag durchaus für den einen oder anderen zutreffen. Aber zumindest ich fühl mich unwohl, wenn mich jemand in ein soches zwägen will.

Rupa
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
mal ehrlich was bringt mich dazu einen mac zu kaufen?

a) die dinger sehen einfach zu sexy aus. da bin ich ganz triebgesteuert ;)
b) für viele dinge ist eine klicki-bunti-oberfläche genau das richtige und mag kein windows oder bin auch hier einfach wieder nur treibgesteuert.
c) der computer muss zum lifestyle passen - image ist wichtig
d) ich habe keine ahnung wie die kiste funktionier und will es auch garnicht wissen.

was bringt mich dazu eine pc zu kaufen?

a) ich liebes es tage und wochen in hardware läden zu verbringen und suche ständig nach neuer hardware um am wochenende zu basteln um dann festzustellen das es wieder was neues gibt.
b) für viele dinge ist eine klicki-bunti-oberfläche genau das richtige traue aber den leuten von apple nicht und nerve daher lieber meinen nachbarn
c) ich habe keine ahnung wie die kiste funktioniert und werde es eh nicht kappieren
d) mein image ist schon schlecht...was solls

was bringt mich dazu linux auf meinem pc zu installieren

a) die windows treiber werden immer besser und in den rechner passt keine neue hardware mehr rein. neue kaufen ist auch langweilig weil sie ja das selbe macht wie die alte. also linux her und neue herrausvorderungen gesucht (wieder 3 wochenenden gesichert für die einrichtung der isdn karte)
b) klicki-bunti oberflächen sind in hacker kreisen uncool und nur was für leute die keine ahnung von dem stoff haben. shell rulez
c) ich tue gerne so als ob ich die totale ahnung habe
d) image ist wichtig. habe direkt ein paar coladosen und pizzaschachteln um den monitor verteilt.

ok etwas überspitzt aber trotzdem wahr. oder kann man mit einem betriebssytem bessere internetseiten, photos, programme, datenbanken, musik machen? nein. es kommt immer auf die applikationen an die darauf laufen und nicht zuletzt auf den der davor sitzt ;)

gruss
a
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Hi Lemonstre,

du scheinst ein recht schlechtes Bild von Computerusern im allgemeinen zu haben. Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass es neben den Vollidioten, Neurotikern, und Authisten mit Hang zur Selbsdarstellung auch noch Leute gibt ,die nicht an psychosen Leiden und den Computer benutzen ,weil es ihnen Spass macht, Sie damit ihre Brötchen verdienen oder der Computer sich ihnen als Teil ihres Jobs aufgedrängt hat.
Diese benutzen dann halt das Wekzeug welchs ihnen als geeignet erscheint bzw. welches ihnen zur Verfügung gestellt wird. Mit diesen Leuten kann man die vor und Nachteile der verschiedenen Systeme dann auch recht sachlich diskutieren.
Und wenn mans ganz genau nimmt, sind diese Leute sogar in der Mehrzahl.

Rupa
 
L

Lynhirr

Mein Stichwort

Original geschrieben von rupa108
auch noch Leute gibt ,die nicht an psychosen Leiden und den Computer benutzen ,weil es ihnen Spass macht, Sie damit ihre Brötchen verdienen oder der Computer sich ihnen als Teil ihres Jobs aufgedrängt hat.
 

Gestatte mir die kleine Anmerkung: ;)

Ich leide an einer Psychose.
Ich benutze meinen Mac seit vielen Jahren, weil es mir Spaß macht.
Ich arbeite beruflich an einem Computer um meine Brötchen zu verdienen.
Ich habe weder Coladosen noch Pizza neben dem Mac.

SCNR :D

Lynhirr
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
Re: Mein Stichwort

Original geschrieben von Lynhirr
 

Ich benutze meinen Mac seit vielen Jahren, weil es mir Spaß macht.
 

schön, mir macht meine arbeit auch spass :) ich benutze dazu auch computer ;) mal einen mit macos ,mal einen mit windows und auch einen mit linux als betriebssystem.

gruss
a
 
L

Lynhirr

Zufrieden!

Original geschrieben von lemonstre
 
schön, mir macht meine arbeit auch spass :) ich benutze dazu auch computer ;) mal einen mit macos ,mal einen mit windows und auch einen mit linux als betriebssystem.
 

Genauso sollte das auch sein. Jeder wählt den Computer und das Betriebssystem, mit dem er zufrieden arbeiten kann.

Bei dem einen Apple, bei anderen Linux oder Windows, bei anderen alles drei.

Hauptsache der User ist es zufrieden. Bei mir war es seit 1986 immer nur Apple, einfach weil ich es zufrieden war und nie etwas anderes brauchte. ;)

Man sollte mal einen Tread zum Konsens unter Usern aufmachen, anstatt ständig den Dissens wiederzukäuen. :D

Es grüßt

Lynhirr