Systemwiederherstellung mit TimeMachine

Diskutiere das Thema Systemwiederherstellung mit TimeMachine im Forum Mac OS X & macOS.

  1. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Nachdem ich nach mehreren Versuchen WinVista auf mein Bootcamp zu bekommen (https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=356100) mich jetzt geschlagen gebe und OS X neu installieren möchte, wollte ich mich nochmal hier absichern und fragen ob ich das so machen kann wie ich mir das vorstell :):
    ALSO:
    Meine Timemachine sichert nur meine Systemplatte Mac HD. Die ist 300GB groß, wovon ca. 110GB belegt sind. Davon eine Menge von installierten Programmen, die ich ungern alle nochmal seperat neu installieren wollenbwürde.
    DER PLAN: Per Installations-DVD die Platte löschen und OS X neu installieren. Danach Mit Bootcamp WindowsVista installieren (und hoffen dass es dann geht) und DANN meinen momentanen Systemstatus mit meinem Timemachine Backup (von meiner externen) Platte wiederherstellen --> müsste dann ja auch alles an Programmen und Zeugs was ich jetzt oben hab mitinstallieren, oder? :confused:

    Klappt das so oder geh ich Risiko ein dass ich vieles wieder mühsam selbst machen muss?

    Bitte dringend um schnelle Response, da ich schon so gut wie den Finger am Knopf hab :D

    Thanx, Grüsse d.
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Wenn Du mit TimeMachine eine Gesamtsicherung vom OSX hast, kannst Du diese selbstverständlich wiederherstellen.

    Dafür ist es ja schließlich da ;)
     
  3. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Ok, danke.

    Muss ich dann beim Wiederherstellen meines aktuellen Systems auch direkt in Timemachine auf "Wiederherstellen" klicken oder muss ich das wieder über die Installations-DVD von OSX machen?
     
  4. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Die Wiederherstellung solltest Du von der DVD machen...
     
  5. hammerhai2006

    hammerhai2006 Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.08.2007
    time Machine Wiederherstellung

    und das schöne ist : es klappt.

    musste vor einigen Tagen wegen FP-Defekt auch auf meine Sicherung zurückgreifen . Nach knapp 90Minuten war alles wiederdrauf. und alles funktionierte genau wievorher.;)
     
  6. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Noch was: wenn ich mein OS X neu installiert habe, meine Mac HD Systemplatte anschließend partitioniert hab (200GB OSX + 100GB WIN) und dann mit Bootcamp Vista installiert hab, kann es dann passieren dass durch die Wiederherstellung von TM die Partition von Bootcamp bzw. WinVista wieder entfernt werden?
    Danke für die schnelle Hilfe! :)

    edit: sollte ich vor der Neuinstallation nochmal ein TM-Backup machen, wo meine HD schon so geteilt ist? Oder ist das egal?
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Die Vista-Partition sollte sich nicht "in Luft auflösen", wobei ich damit absolut noch keine Erfahrung gemacht habe, da mir die Windows-Partition so ziemlich egal ist ;)
     
  8. slivey

    slivey Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.08.2005
    ... man sollte doch beim rückspielen eigentlich aussuchen können, auf welches Volume die Daten aus dem TimeMachine-BackUp gespielt werden! Wenn Du dann nicht gerade die Win-Partition nimmst, dann wüßte ich nicht, warum die verschwinden sollte. :)

    Nu bin ich kein Experte, aber _das_würde ich genau nicht machen. Sonst schreibt über Deine bestehende Sicherung (wo alles so ist, wie es jetzt ist) eine neue Sicherung, in der "nur" das eben blanke installiert OS X enthalten ist.

    Vielleicht mag es nach dem BackUp möglich sein, per TimeMachine dann wieder den Zustand herzustellen, wie er vor der Neuinstallation war. Allerdings würde ich mich darauf nicht verlassen wollen. Und notwendig dürfte das auch kaum sein.
     
  9. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Danke, Systemwiederherstellung hat reibungslos geklappt...nur leider ist mein Plan mit der WinVista Installation nicht aufgegangen...:(
    Aber trotzdem danke für die schnelle Hilfe!
    Grüße, d.
     
  10. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Soll heißen, Vista hat sich in Luft aufgelöst? :hehehe:
     
  11. slivey

    slivey Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.08.2005
    Wie meinst Du das, ist die für Windows vorgesehene Partition weg? Kannst du denn jetzt problemlos eine Partition anlegen?
     
  12. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Die Partition anzulegen war auch nie das Problem, nur eben dass Windows sich nicht hat installieren lassen war Grund für eine Wiederherstellung des Ursprungszustands von MAc OSX. Hatte da aber genau das gleiche Problem wie in meinem späteren, bzw. wieder derzeitigen, OS X Zustand (ja, ja...die Sache mit den Zeitreisen :p).

    mehr zu diesem Problem steht hier: https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=356100
     
  13. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Ich habe Dir mal einen Ansatz in den andren Thread geschrieben ;)
     
  14. Pmd

    Pmd Mitglied

    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    10.10.2007
    Also die Sache betreffend 4 CPU Kernen kann ja nicht sein wenn deine Aussage betreffend "es hat mal funktioniert" auch wirklich stimmt. Festplatten defekt glaub ich eher weniger.

    Ich habe in Sachen OSX noch keine Erfahrung aber bei Windows konnte es schonmal Probleme geben den nur weil der Explorer oder hier Festplatten-Tool keine Partitionen anzeigt, heisst das noch lange nicht das keine da sind. Weshalb ich eben gemeint habe die ganze Platte komplett neu zu formatieren. Bei Windows wäre das FDISK was es bei OSX ist kann ich leider nicht sagen.

    Das Problem betreffend Partitionstabelle GUID hatte ich auch (zurückgespieltes Image mit SuperDuper welches kein GUID setzte). Da war's dann aber nicht möglich mit Boot Camp die Windows Partition einzurichten. Nachdem Neu Formatieren und aktivieren von GUID ging's dann aber Problemlos.

    Hast du auch ganz sicher ein Original Vista. Die Version welche via Torrent oder ähnlichem geladen werden kann, enthält einen Modifizierten Boot Loader welcher schon Probleme Verursachen kann im Zusammenhang mit Boot Camp.

    Ich würde wahrscheinlich mal Versuchen eine Vista DVD zu erstellen welchen bereits SP1 integriert hat.
     
  15. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Ja, ist eine original WinVista Installations-DVD. Hab auch schon mal umgetauscht, hat aber nichts gebracht...muss also mit OS X zusammenhängen.

    Puh, hab mir das gerade durchgelesen und kann dem nur zum Teil folgen. Das wäre sozusagen ja eine Anleitung die Installations-DVD zu ändern, oder?
     
  16. Pmd

    Pmd Mitglied

    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    10.10.2007
    Weshalb hast du Eigentlich die bestehende Installation von Vista gelöscht? Ist zustäzliche Hardeware hinzugekommen seither oder ist alles Standard. Ansonsten könntest du dein System auch mal ausheuteln und nur mit Standard Konfiguration testen. So wie ich das jetzt verstanden habe ist der Zeitpunkt, bei welchem sich die Installation mit Bluescreen verabschiedet, dann wo auch die PNP Treiber installiert werden (da wird doch unter anderem auch gemeldet, dass der Monitor flackern kann) oder lieg ich das falsch?
     
  17. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Grund war der Umstieg von einem 32bit auf ein 64bit Vista (um den RAM-Speicher auch wirklich auszunützen). Hab anschließend aber auch wieder die 32bit Version zu installieren versucht (nach erneutem Umtausch)...aber eben wieder bei dem gleichen Problem wie bei 64bit Version gelandet...

    Hab ich schon (siehe Verlauf der Posts)

    Ich glaube nicht, dürfte vorher passieren...kann mich noch vage daran erinnern dass ich bei der ursprünglichen, erfolgreichen, Installation so eine Meldung bekommen hab. Dürfte kurz vor Abschluss passiert sein.
    Bei mir bricht die Installation direkt nach dem Neustart ab, wo es eigentlich nur noch mit dem "completing Installation"-Schritt weitergehen sollte.
     
  18. Pmd

    Pmd Mitglied

    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    10.10.2007
    Ich werde dir wohl nicht wirklich helfen können.

    Was passiert den eigentlich wenn du während Booten des Windows Sytemes F8 drückst. Da müsstest du doch eigentlich im SafeMode booten können denn das System ist ja inklusive Treiber aufgesetzt. So hättest du zumindest mal mehr Möglichkeiten für die Fehleranalyse.
     
  19. doncorleone pro

    doncorleone pro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.03.2008
    Ich hab mal (keine Ahnung mehr wie ich dahin gekommen bin) das "Windows Memory Diagnostic Toll" aktivieren können. Mir wurde angezeigt "checking for memory problems", hat aber nichts gefunden bzw. verändert.
    Was kann ich denn über die F8-Optionen auswählen (kann´s gerade nicht selbst ausprobieren, da ich Bootcamp-Partition wieder gelöscht hab)?
     
  20. Piepe

    Piepe Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    Hallo,

    bezüglich Time Machine Sicherung/Wiederherstellung habe ich noch eine Frage. Das es funktioniert steht ausser Frage. Wie verhält es sich, wenn ich meine Datensicherung auf ein komplett neues Gerät (vom MB gesichert, auf ein MBP aufspielen) spielen möchte? Vor allem funktioniert WinXP dann noch, welches ich unter Parallels 3 zu laufen habe?

    Piepe
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...