Systemunabhängiges Äquivalent zu "Fotos"

macomacho

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2020
Beiträge
20
Ich mag die Möglichkeit der "Fotos"-App, alle Fotos sowohl chronologisch als auch in Alben zu sortieren. Gleichzeitig greife ich relativ häufig von Windows-Rechnern auf meine Festplatte zu, weshalb die photoslibrary eigentlich nicht in Frage kommt. Gibt es ein Programm, das diese zwei Kernfunktionen ähnlich gut liefert, ohne eine eigene "geschlossene" Mediathek zu erstellen (sondern eine frei zugängliche Ordnerstruktur)?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.753
Lightroom mag zwar eine Ordnerstruktur haben, hat aber keine Ordnerüberwachung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudi453

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
377
Du kannst die Fotos einfach in einer offenen Ordnerstruktur liegen lassen, man muss diese sch*#&%$!? Fotothek sqlite Struktur ja nicht nutzen - einfach in den Einstellungen der Fotos.app den Haken bei "Importieren - Objekte in die Fotomediathek kopieren" wegmachen. Dann werden nur die Metadaten in Fotos.app verwaltet und die Bilder selber bleiben wo sie sind (Nebeneffekt: es bleiben dann auch die Originale, im Gegensatz zu der Appleverwurschtelten Bearbeitung).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: macomacho und Lightspeed

YoungApple

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.596
@Rudi453 Ich bin mir nicht sicher, ob das problemlos funktioniert, da der TE ja auch über Windows auf die Bilder zugreifen will und, gegebenenfalls, dort was ändert.
 

Rudi453

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
377
@Rudi453 Ich bin mir nicht sicher, ob das problemlos funktioniert, da der TE ja auch über Windows auf die Bilder zugreifen will und, gegebenenfalls, dort was ändert.
Das funktioniert halt genau so gut (oder schlecht) wie jede andere Lösung ohne eine dezidierte Bilder-Datenbank mit Check-In/Check-Out. Solange es nur ein Benutzer ist, kann man das zur Not machen, aber spätestens wenn mehrere Personen gleichzeitig zugreifen, kommt irgendwann die Synchronisation ins Straucheln.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

macomacho

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2020
Beiträge
20
Du kannst die Fotos einfach in einer offenen Ordnerstruktur liegen lassen, man muss diese sch*#&%$!? Fotothek sqlite Struktur ja nicht nutzen - einfach in den Einstellungen der Fotos.app den Haken bei "Importieren - Objekte in die Fotomediathek kopieren" wegmachen. Dann werden nur die Metadaten in Fotos.app verwaltet und die Bilder selber bleiben wo sie sind (Nebeneffekt: es bleiben dann auch die Originale, im Gegensatz zu der Appleverwurschtelten Bearbeitung).
Funktioniert das also auch, wenn die Daten alle auf einer externen Festplatte sind? Und was wäre in einem solchen Fall, wenn ich dann in "Fotos" ein Bild lösche? Wird das dann auch auf der FP gelöscht?
 

Rudi453

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
377
Funktioniert das also auch, wenn die Daten alle auf einer externen Festplatte sind? Und was wäre in einem solchen Fall, wenn ich dann in "Fotos" ein Bild lösche? Wird das dann auch auf der FP gelöscht?
Ja, genau die Konstellation fahre ich auf einem Rechner - Fotos im Original auf externer Platte über USB-C und die Fotos.library auf dem Rechner ohne Import der Dateien. Wenn ich ein Foto in Fotos „lösche“, dann wird gefragt ob man das Original auch in den Papierkorb legen möchte oder nur den Eintrag in der Library löschen.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.486
Ist aber halt umständlicher wie man man es direkt löschen kann, wenn immer die Abfrage noch bestätigt werden muss.

Ausserdem darf man dann in Fotos.app überhaupt nichts mit den Bildern machen und kann das Programm eigentlich nur noch als Viewer benutzen.
 

macomacho

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2020
Beiträge
20
Ist aber halt umständlicher wie man man es direkt löschen kann, wenn immer die Abfrage noch bestätigt werden muss.

Ausserdem darf man dann in Fotos.app überhaupt nichts mit den Bildern machen und kann das Programm eigentlich nur noch als Viewer benutzen.
Das wäre ja in Ordnung, wenn dafür oben beschriebene Unterteilungen möglich sind
 

macomacho

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2020
Beiträge
20
Ja, genau die Konstellation fahre ich auf einem Rechner - Fotos im Original auf externer Platte über USB-C und die Fotos.library auf dem Rechner ohne Import der Dateien. Wenn ich ein Foto in Fotos „lösche“, dann wird gefragt ob man das Original auch in den Papierkorb legen möchte oder nur den Eintrag in der Library löschen.
Leider klappt das bei mir nicht. Habe die Einstellung vorgenommen. Dann gehe ich auf "Importieren" und wähle den Ordner aus. Er lädt alle Dateien und wenn ich auf "Alle neuen importieren" gehe, kommt kurz ein Ladebalken ehe der Importe-Ordner geöffnet wird und nichts weiter passiert. Eine Idee, woran das liegen könnte?
 

macomacho

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2020
Beiträge
20
Ok, hat funktioniert. Muss die Unterordner einzeln auswählen. Ab 1000 Fotos klappt das nicht mehr. Jedoch löscht er die Fotos nach Befehl nur aus der Fotomediathek, nicht von der Festplatte. Gibt es dafür eine Einstellung, um das Löschen zu verbinden?
 

Rudi453

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
377
Ok, hat funktioniert. Muss die Unterordner einzeln auswählen. Ab 1000 Fotos klappt das nicht mehr. Jedoch löscht er die Fotos nach Befehl nur aus der Fotomediathek, nicht von der Festplatte. Gibt es dafür eine Einstellung, um das Löschen zu verbinden?
Ich kenne keine.
 
Oben