System lahm und nach Ruhezustand tot

  1. Chrismarto

    Chrismarto Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem ich mein System von einer Platte, auf eine andere übertragen habe, arbeitet mein eMac viel langsamer und beim Ruhezustand wacht er nicht mehr auf... Ich schätze, dass da was durcheinander gekommen ist. Habe es schon mit TechTool versucht - ohne Ergebnis...

    Was kann ich denn sonst noch machen?

    Gruß

    Chrismarto
     
    Chrismarto, 09.09.2005
  2. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Frage ist erst einmal, wie hast du den Übertrag auf die andere Platte gemacht?
     
    avalon, 09.09.2005
  3. ride with style

    ride with styleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    hi chrismarto,
    ich habe das gleiche Problem. Ich habe zwar nichts mit meinem System gemacht aber nach dem Ruhezustand wacht mein PowerBook auch nicht mehr auf. Du bist also nicht allein mit deinem Problem. Mir wurde aber noch nicht geholfen.

    Gruß
     
    ride with style, 09.09.2005
  4. Chrismarto

    Chrismarto Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe den kompletten Inhalt meiner alten Platte mit CarbonCopyCloner auf eine neue übertragen und in den Rechner eingebaut.

    Gruß

    Verzweifelter Chrismarto
     
    Chrismarto, 10.09.2005
  5. maxxbass

    maxxbassMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hi.
    kannst du das ein bischen genauer spezifizieren ? system geklont wie ? in einem externen gehäuse ?
    es gibt ne ganze reihe von möglichkeiten, was da schief gelaufen sein kann:
    -falsche version von ccc. festplatten-dienstprogramm tut übrigens das gleiche (wiederherstellen) und ist immer system-kompatibel.
    -platte möglicherweise nicht auf master gejumpert.
    -irgendein kabel, was nicht richtig sitzt.
    vielleicht noch mal checken und wenn das nicht hilft die system- und finder-prefs in der user library wegwerfen und neu anlegen. und bei energiesparen "festplatte in ruhezustand versetzen" ausschalten.
     
    maxxbass, 10.09.2005
  6. cilly

    cilly

    @chrismarto

    Überprüfe, ob in "Startup Disk" (englische Bezeichnung) - findet sich in System Preferences - ein Startvolume ausgehält ist.

    Bei einem Powermac G5 überprüfe, ob der Jumper der S-ATA-Platte auf Cable-Select steht.

    Beim G4, überprüfe ob die Platten mit Master und Slave eingestellt sind.
     
    cilly, 10.09.2005
  7. Chrismarto

    Chrismarto Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Also:

    Die interne HD wurde auf eine externe HD übertragen. Mit CCC 2.3.

    Die HD ist als Startvolume ausgewählt.

    Bei der Jumpereinstellung hatte ich tatsächlich meine Probleme, da auf der Festplatte die Beschreibung etwas unübersichtlich ist. TechTool sagt aber über die Platte folgendes:

    Model: WDC WD1600BB-32DWA0
    Mount Point: /dev/disk1
    Capacity: 149.05 GB
    Writable: Yes
    Ejectable: No
    Removable: No
    Bus: ATA
    Bus Location: Internal
    Revision: 15.05R15
    Socket Type: Internal
    Connection: Master
    ATA Version: ATA-4

    Hoffentlich stimmt die Einstellung, weil das Öffnen des eMac doch etwas an Zeit kostet... ;)

    Hat jemand vielleicht eine Idee?
     
    Chrismarto, 10.09.2005
  8. Chrismarto

    Chrismarto Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ach so: Nach der Übertragung der Daten auf die externe HD, wurde diese logischerweise intern verbaut.
     
    Chrismarto, 10.09.2005
  9. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Wegen der Langsamkeit kannst du mal versuchen mit OnyX oder einem aehnlichen tool die System caches zu loeschen.

    Wegen dem nicht Aufwachen nach dem Ruhezustand kannst du einen re-set auf die PMU versuchen und mal einen re-set auf's PRAM machen.

    Wenn dein Rechner auf dem link hier nicht weiter beschrieben ist einfach mal bei apple support nach PMU suchen oder in dem Handbuch deines Rechners nachschauen.

    http://www.geocities.com/texas_macman/pram.html
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=14449
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=95037
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=300574
     
    lundehundt, 10.09.2005
  10. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    ich hab schon zweimal mein System mit CCC geklont. Und das war ein Update-System von 10.2 auf 10.3. Es läuft noch immer problemlos auf dem iBook. Daran kann's also m.E. nicht liegen - außer du hast einen wichtigen Bereich nicht rüberkopieren lassen.
    Grüße, tridion
     
    tridion, 10.09.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - System lahm nach
  1. MatrixMarkus
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    145
    TEXnician
    01.07.2017
  2. ODFoto
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    462
    TEXnician
    03.01.2017
  3. bat2111
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    899
    Olivetti
    17.09.2016
  4. avrberlin
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.058
    avrberlin
    16.03.2010
  5. saschadamm

    pcscd legt System lahm

    saschadamm, 29.05.2006, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    768
    saschadamm
    29.05.2006