Switch für armen Schüler

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Tag!

Nettes Forum habt ihr hier, hat mir schon viel weiter geholfen.
Ich habe vor auf einen Mac zu wechseln in der Hoffnung das ein
Apple Computer mehr Zukunft hat als ein PC.
Zur Zeit benutze ich noch einen 700 MHz Athlon der aufs letzte übertaktet ist.
Seit fast fünf Jahren benutze ich diesen Computer und dass er unter PCs nun fast antik ist braucht ich wohl nicht zu erwähnen.

Nun hat meine Wenigkeit über Weihnachten und Arbeit ganze 700 € zusammengerafft. Doch ich schrecke vor dem evtl. nahem Kauf eines
eMac zurück.
Für 700 € mag man wohl einen ganz netten PC zusammen schrauben können aber bei Apple kostet Qualität eben und nun frage ich mich, welches Model darfs denn sein?
Am liebsten wäre mir der iMac G5 17" mit SuperDrive. Ich glaube dass ein
DVD-Brenner zukünftig wohl unentbehrlich sein wird. Wie seht ihr das?
Dann frage ich mich ob mich der 17" Bildschirm zufrieden stellt.
Meinen Trigonometriekenntnissen zufolge wäre der 17-Zoller im Breitformat etwas breiter aber eben schmäler als mein 18-Zoller im 4:3 Format.
Für DVDs macht das wohl letztendlich keinen großen unterschied, oder?
Weitergehend frage ich mich wie ich den iMac an meine Anlage anschließe.
Ich habe hier einen Receiver mit den üblichen 6 Chinch eingängen für Front, Rear und Center. Beim Mac komme ich mit einem 3.5 Klinkenstecker raus und dann müsste ich dutzende an Kabeln verwenden und das verschlechtert die Qualität immens.
Einen optischen Eingang hat mein Receiver nicht. Nur einen einzelnen gelben Chinch für 5.1 den ich noch nie ausprobiert habe.
Letztendlich ist es sehr wichtig, dass der Computer leise ist. Ich habe irgendwo auf ebay einen iMac Verkauf gesehen bei dem sich der Besitzer über die Lautstärke des Lüfters beschwert hat. Er verglich dies mit seinem Powerbook oder iBook.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.290
Soll ich dir mal was erzählen? Mein iBook hat auch nur 700 MHz, die einzige Übertaktung ist MacOS X.3 Panther (der rennt und rennt und rennt!) im Moment ist es mit der Stromsparfunktion sogar nur knapp die halbe Leistung.

Will sagen: Mit einem Mac hast du länger Freude. Und den Rest kann dir sicherlich auch gleich jemand beantworten.
 

kalteente

Mitglied
Registriert
29.09.2004
Beiträge
151
willkommen in forum

Hi,
der imac ist sicher keine schlechte wahl, der zeitpunkt ist auch guenstig, da gerade die preise gesenkt wurden. Dennoch solltest du in jedem fall den 11. januar (da ist naemlich die keynote auf der mac expo) abwarten, da dort evtl. upgrades oder neues vorgestellt werden.
Bei der musikanlage kann ich dir nicht wirklich helfen.
Allerdings wuerde ich mir persoenlich das geld fuer das superdrive sparen und ein externes, guenstigeres und besseres (das dann auch dual layer brennen kann) besorgen und per firewire anschliessen.
Was anderes: gerade das 12er ibook ist momentan sauguenstig - 919 euro fuer schueler.

kalteente
 
V

v-X

1.nun, auf jeden Fall warten bis nach der macWorld! (10./11.januar)
2.emac? Wenn du nen großen Bildschirm hast, dann bin ich mir sicher wird dir der eMac zu klein(was ist das für en bildschirm röhre/tft?)
3.ein iMac 17" im Breitbild ist auf jeden Fall von der Größe zum 18" (wenns keine Röhre ist, denn dann wäre der 17" sowieso größer) fast gleich!
du solltest da gar keine Probleme haben, zumal die Breitbild-auflösung meiner Meinung nach sowieso besser ist...
4.was den sound angeht, würd ich dir raten dir irgendwann nen neuen verstärker zu kaufen mit optischem eingang, denn leider kann der Mac nur über einen solchen optischen Ausgang Lautsprecher mit DolbySurround ansprechen, oder du schließt ihn über stereo an und der Verstärker macht den Rest und verteilt es auf die 6 Lautsprehcer(wohl nicht so toll...)
Die andere Möglich keit ist der digitalke Chinch-eingang deines Verstärkers, an den kannst du vom klinke auch gehen, ob das so toll funktioniert weiß ich leider auch net!
5.bei einem iMac 17" 1,8ghz muss man Glück haben, die einen haben das Lüfterproblem und die anderen nicht, dazu findest du hier im Forum aber einige Freds(Suchfunktion), denn das weiß ich nicht, da ich PowerBook Besitzer bin!

so long v-XXXXXXXXXXXXX..........
 

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Ist denn ein iMac nicht fast wie ein iBook? Ich meine mit Bluetooth ist das Ding doch wirklich einfach zu transportieren. Irgendwie will ich kein iBook. Das soll schon ein richtiger Desktop Computer sein.
Was bedeutet eigentlich Dual-Layer?
(Ist eben schade wenn an dem "nur Bildschirm PC" noch peripherie Geräte rumbaumeln.)
 
V

v-X

eine Dual-Layer DVD hat eine 2.Ebene, es passen 8,5gb drauf, ausgewiesen ist sie mit 9,4 aber der brenner brennt im 2.Layer nicht so schnell wie im ersten!
Warte bis 12.januar vielleicht hat Stevie Lust auf en neues Superdrive....das kann eben noch kein Dual-Layer
 

MahatmaGlück

Aktives Mitglied
Registriert
21.10.2003
Beiträge
5.859
Raigma schrieb:
Hallo und Welcome

Raigma schrieb:
Am liebsten wäre mir der iMac G5 17" mit SuperDrive. Ich glaube dass ein
DVD-Brenner zukünftig wohl unentbehrlich sein wird. Wie seht ihr das?
Dann frage ich mich ob mich der 17" Bildschirm zufrieden stellt.
Meinen Trigonometriekenntnissen zufolge wäre der 17-Zoller im Breitformat etwas breiter aber eben schmäler als mein 18-Zoller im 4:3 Format.
Für DVDs macht das wohl letztendlich keinen großen unterschied, oder?
Weitergehend frage ich mich wie ich den iMac an meine Anlage anschließe.
Ich habe hier einen Receiver mit den üblichen 6 Chinch eingängen für Front, Rear und Center. Beim Mac komme ich mit einem 3.5 Klinkenstecker raus und dann müsste ich dutzende an Kabeln verwenden und das verschlechtert die Qualität immens.
Einen optischen Eingang hat mein Receiver nicht. Nur einen einzelnen gelben Chinch für 5.1 den ich noch nie ausprobiert habe.
Letztendlich ist es sehr wichtig, dass der Computer leise ist. Ich habe irgendwo auf ebay einen iMac Verkauf gesehen bei dem sich der Besitzer über die Lautstärke des Lüfters beschwert hat. Er verglich dies mit seinem Powerbook oder iBook.

• Ich arbeite mit Powerbook 15" und hab keine Probleme mit der größe des Displays - bin aber auch kein Grafik-Mensch. Es gibt aber bei dem immernoch die 2nd Screen Option, die ich sicher früher oder (eher) später mal nutzen werde.

• Zur Datensicherung brenne ich eigentlich nur noch auf DVD - des Platzsparens wegen. CDs eigentlich nur noch Audio, da ich gern Musik an Freunde verteile und nicht davon ausgehen kann, daß jeder seine Kohle in die neueste Technik investiert.

• wg. Surround: Im Dig. Audio Forum gab es gerade einen Thread zu Dolby Surround. Es gibt neben PCI-Systemen auch USB-Breakout-Boxen, mit denen Du Sourround fahren kannst - allerdings kosten die nochmal 120EU.
Leider hab ich von Surround zu wenig Ahnung, dass ich Dir da weitere Tips geben könnte.

Die Lautstärke von iMac und Powerbook ist wahrscheinlich deshalb so unterschiedlich, weil das Powerbook GAR KEINEN Lüfter hat, man demnach auch nix ausser der Festplatte hört.

---
Edit: Warte mal ein paar Tage - es gibt ja schon Gemunkel über den 'Headless' iMac - vielleicht kannst Du Deinen 18Zoller weiterhin verwenden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Servus und willkommen im Forum.

Zu allererst solltest du mal etwas in der Suchfunktion stöbern. Da wirst du schon viele Antworten finden.

Raigma schrieb:
Ich habe vor auf einen Mac zu wechseln in der Hoffnung das ein
Apple Computer mehr Zukunft hat als ein PC.

Wie meinst du denn das?

Raigma schrieb:
Zur Zeit benutze ich noch einen 700 MHz Athlon der aufs letzte übertaktet ist.
Seit fast fünf Jahren benutze ich diesen Computer und dass er unter PCs nun fast antik ist braucht ich wohl nicht zu erwähnen.

Da du demnach kein MHz-Fanatiker zu sein scheinst ;) könnte dir die Apple-Welt wohl gefallen :D

Raigma schrieb:
Nun hat meine Wenigkeit über Weihnachten und Arbeit ganze 700 € zusammengerafft. Doch ich schrecke vor dem evtl. nahem Kauf eines
eMac zurück.
Für 700 € mag man wohl einen ganz netten PC zusammen schrauben können aber bei Apple kostet Qualität eben und nun frage ich mich, welches Model darfs denn sein?

Apple hat erst getern die Preise gesenkt. Sind also verhältnismässig billig geworgen. ;) In der Vergangenheit hat man hier viele Probleme mit dem eMac gelesen. Da ich in letzter Zeit nix mehr sah sind diese evtl zum Großteil im Griff. Dennoch würde ich epmfehlen ein Vollblutrechner zu kaufen. Der eMac scheint mir immernoch so ein "Wir-machen-auch-was-billiges"-Rechner zu sein. Und das ist nunmal meistens auf längere Sicht nicht zufriedenstellend. Zumal der iMac schon den G5 hat und daher eine Evolutionsstufe weiter ist.
Warte mal ab was nach der Messe zu erfahren ist. Evtl kommt doch noch was neues hinzu.


Raigma schrieb:
Am liebsten wäre mir der iMac G5 17" mit SuperDrive. Ich glaube dass ein
DVD-Brenner zukünftig wohl unentbehrlich sein wird. Wie seht ihr das?

Das hängt (wer hätte das gedacht) ganz davon ab was du machen willst. Mein nächster Rechner hat auf jeden Fall ein DVD-Brenner da das Datenaufkommen einfach immer größer wird und mir eine CD nimmer genügt. Anererseits kenne ich auch Leute die noch immer ger kein Brenner haben und ihn auch nicht vermissen.


Raigma schrieb:
Dann frage ich mich ob mich der 17" Bildschirm zufrieden stellt.
Meinen Trigonometriekenntnissen zufolge wäre der 17-Zoller im Breitformat etwas breiter aber eben schmäler als mein 18-Zoller im 4:3 Format.
Für DVDs macht das wohl letztendlich keinen großen unterschied, oder?

Du musst ja nur die Pixel vergleichen. Ich weiss nicht welche Auflösung dein 18"er hat. Interessant ist aber die darstellbare Fläche. Also einfach mal ausrechnen (Höhe x Breite) :D - Natürlich musst du Pixel vergleichen und nicht cm.
Breitbild wird oftmals für DVD bevorzugt da du weniger Schwarze Balken bekommst und somit eine beser Ausnutzung vom Bild hat (Kinofilme).
Ich hab noch nicht vor nem 17" Breitbild gearbeitet aber bei großen Mobitoren macht das durchaus mehr Sinn als 4:3 da du ja eher mehrere Fenser nebeneinander darstellen willst. Denk mal drüber nach ;)


Raigma schrieb:
Weitergehend frage ich mich wie ich den iMac an meine Anlage anschließe.
Ich habe hier einen Receiver mit den üblichen 6 Chinch eingängen für Front, Rear und Center. Beim Mac komme ich mit einem 3.5 Klinkenstecker raus und dann müsste ich dutzende an Kabeln verwenden und das verschlechtert die Qualität immens.
Einen optischen Eingang hat mein Receiver nicht. Nur einen einzelnen gelben Chinch für 5.1 den ich noch nie ausprobiert habe.

da kenn ich mich nicht genügend aus. Der iMac hat doch einen Digitalen Ausgang. Kannst du von dem nicht über nen Adapter o.Ä. in die Anlage gehen?


Raigma schrieb:
Letztendlich ist es sehr wichtig, dass der Computer leise ist. Ich habe irgendwo auf ebay einen iMac Verkauf gesehen bei dem sich der Besitzer über die Lautstärke des Lüfters beschwert hat. Er verglich dies mit seinem Powerbook oder iBook.

Geh einfach in den nächsten Gravis o.Ä. und schau dir die Kisten Live an. Da kannst du dann mal hören wie laut die Sind. Mit den ersten Modellen gab es da Probleme die (wie ich meine) mittlerweile behoben sein sollten (oder?).
Zudem ist es natürlich nicht gerade fair einen G5-Desktop mit einem G4-Notebook zu vergleichen. Würde in den Vergleich die Geschwindigkeit mit einfliessen schätz ichmal würden die iMac besser da stehen ;)
Von meinem iBook hör ich normalerweise gar nix. Der iMac braucht nun mal eine gewisse aktive Kühlung. Ganz ohne Geräusche geht das halt nicht.

Viel Glück
 

sushi_p

Neues Mitglied
Registriert
02.01.2005
Beiträge
49
also ich hab mir den iMac vor 2 tagen gekauft und ich bin hellauf begeistert. hatte vorher auch so eine windows-krücke......also der monitor ist erste klasse......das 16:10 Formmat ist nicht so schlimm wie es sich anhört....ehr im gegnteil.....hat eine sehr gute auflösung und der monitor ist ekiner deer besten die es gibt......

Beim Lüfter ist das so ne sache:
Sobald der rechner beansprucht wird hört man den lüfter, im gegensatz zu deinem rechner ist er wahrscheinlich leise......sonst ist er still.....von dem lüfterprob kann ich nix erzählen.

und im ruhezustand ist der erchner STILL!!!!!!!

also nur zu empfelen das ding!
iost ja auch schwer zu bekommen ;)


sushi_p
 

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Zitat:
Zitat von Raigma

Ich habe vor auf einen Mac zu wechseln in der Hoffnung das ein
Apple Computer mehr Zukunft hat als ein PC.




Wie meinst du denn das?

Ich denke dass ein Apple länger "neu" bleibt. Ich kann mit einem alten Apple
länger tolle Sachen machen da er "stärker" ist als ein verleichbarer PC.


Mit 700 € kommt man erstmal noch nicht so weit. Ich muss noch ein wenig warten. Will nur mal rausfinden was überhaupt das richtige für mich ist.
Also bis Februar dauert die Sache mindestens, wenn nicht länger.
Bin ja nur Schüler.

Zitat:
Zitat von Raigma
Dann frage ich mich ob mich der 17" Bildschirm zufrieden stellt.
Meinen Trigonometriekenntnissen zufolge wäre der 17-Zoller im Breitformat etwas breiter aber eben schmäler als mein 18-Zoller im 4:3 Format.
Für DVDs macht das wohl letztendlich keinen großen unterschied, oder?




Du musst ja nur die Pixel vergleichen. Ich weiss nicht welche Auflösung dein 18"er hat. Interessant ist aber die darstellbare Fläche. Also einfach mal ausrechnen (Höhe x Breite) - Natürlich musst du Pixel vergleichen und nicht cm.
Breitbild wird oftmals für DVD bevorzugt da du weniger Schwarze Balken bekommst und somit eine beser Ausnutzung vom Bild hat (Kinofilme).
Ich hab noch nicht vor nem 17" Breitbild gearbeitet aber bei großen Mobitoren macht das durchaus mehr Sinn als 4:3 da du ja eher mehrere Fenser nebeneinander darstellen willst. Denk mal drüber nach

Breitbildformat ist sowieso klasse. Ich wunderte mich nur über die größe des
Bildes. Besonders wenn man DVDs schaut und ein bisschen entfernter sitzt.
Ich bin 1600x1200x16/32 gewöhnt. Das hat der iMac auch drauf auf Breitbild oder?


Zitat:
Zitat von Raigma
Weitergehend frage ich mich wie ich den iMac an meine Anlage anschließe.
Ich habe hier einen Receiver mit den üblichen 6 Chinch eingängen für Front, Rear und Center. Beim Mac komme ich mit einem 3.5 Klinkenstecker raus und dann müsste ich dutzende an Kabeln verwenden und das verschlechtert die Qualität immens.
Einen optischen Eingang hat mein Receiver nicht. Nur einen einzelnen gelben Chinch für 5.1 den ich noch nie ausprobiert habe.




da kenn ich mich nicht genügend aus. Der iMac hat doch einen Digitalen Ausgang. Kannst du von dem nicht über nen Adapter o.Ä. in die Anlage gehen?

Adapter sind immer so eine Sache. Qualitätsverlust. Die optische Lösung wäre
die Beste aber ein neuer Receiver kostet auch. Ich hab beim Zubehör mehrere Geräte gefunden die mehr Anschlussmöglichkeiten versprachen aber ich habe nicht genau erkennen können welche.
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Der 17" iMac hat 1440 x 900 (http://www.apple.com/de/imac/specs.html)
Deine 1600x1200 sind also sowohl als auch größer ;) schau ihn dir einfach mal im Laden an. Dann kannst das selber feststellen.

Ein Adapter sorgt i.A. für Qualitätsverlust... Ja, sollte die Umwandlung eines Digitalen Signals erfolgen hast du jedoch (so gut gewandelt) kein Qualitätsverlust. Das ist ja der Witz an Digitaltechnik ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jofamac

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2004
Beiträge
2.111
Wie gesagt, es kursiert das Gerücht von einem Mac ohne Bildschirm für 499 $ mit 1,25 GHz G4 Prozessor. Mit deinem Monitor hättest du eine günstige Lösung. Aber bis jetzt ist es leider nur ein Gerücht. Am 11.1. werden wir schlauer sein, da dann die Expo in San Francisco ist.
 

timOSX

Mitglied
Registriert
11.12.2004
Beiträge
400
Raigma schrieb:
Ist denn ein iMac nicht fast wie ein iBook? Ich meine mit Bluetooth ist das Ding doch wirklich einfach zu transportieren. Irgendwie will ich kein iBook. Das soll schon ein richtiger Desktop Computer sein.
Was bedeutet eigentlich Dual-Layer?
(Ist eben schade wenn an dem "nur Bildschirm PC" noch peripherie Geräte rumbaumeln.)


Hast Du den iMac G5 mal hochgehoben??? rotfl

Keineswegs zu vergleichen mit einem iBook!!!


timOSX
 

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Ich habe das Ding noch nie in real gesehen. Es ist ja alles nur eine Illusion!
:rolleyes:

Trotzdem ist es kompakter als mein Tower und 18" Monitor.
Das ist ein Trumm.

Ich will kein kopflosen Mac. Dann muss ich ja weiter in die hässliche Röhre
hier schauen. Wenn schon Mac dann auch Design.

Das mit dem Digitalen Adapter hab ich noch nicht geschnallt.

Weitere Frage:
Dieser Air Port... kann ich mich damit zu meinem DSL Modem einen Stock über mir connecten.
Bis jetzt ist die Lösung immer übers Fenster gewesen bis mein Vater mit dem
Mega-Bohrer ein Loch durch die Decke/den Fußboden gebohrt hat und wir ein 10 Meter Lankabel durchgesteckt haben.

Man muss sich mal vorstellen... ein 60cm langer Bohrer frisst sich durch eure Decke..... nunja...
 
V

v-X

ZoopCube schrieb:
Die Lautstärke von iMac und Powerbook ist wahrscheinlich deshalb so unterschiedlich, weil das Powerbook GAR KEINEN Lüfter hat, man demnach auch nix ausser der Festplatte hört.

das ist falsch! Jedes powerBook/iBook hat nen Lüfter, du hast nur noch kein Programm gesehen, dass ein PowerBook so beansprucht, dass der Lüfter voll läuft, wenn er aber voll läuft hört man ihn auch gewaltig(bei mir nicht weil die onetouch auch noch zu hören ist, und wenn Final Cut oder Motion oder DVDstudioPro laufen läuft immernoch die onetouch...aber der Lüfter ist auch dann sicherlich noch zu hören!!!!
 

Blaubierhund

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2005
Beiträge
1.011
du kannst deinen alten crt ja auch als zweitmonitor am iMac anschließen. mit nem patch kannste den dann sogar als desktop-erweiterung nutzen.

wenn du irgendwie die möglichkeit hat dir son iMac mal in natura anzuschauen, dann würde ich das an deiner stelle auf jeden fall tun. allerdings lässt sich die lautstärke im laden nur schwer beurteilen, weils da ja ohnehin nicht allzu leise ist. im vergleich zu ner dose (windoof-pc) ist eigentlich jeder mac sehr leise... macianer sind da eben etwas empfindlicher, da wird dann der imac auch schon mal umgetauscht wenn der lüfter in bissel vor sich hinsäuselt oder das netzteil fiept... ist aber alles nicht vergleichbar mit der dosen-welt...

ach ja, schüler bekommen bei apple auch noch rabatt. 3% glaub ich in deutschland...
 
Zuletzt bearbeitet:

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Der gelbe Stecker der normalerweise für Video ist ist sogar mit "Video In" beschriftet.
...nur.... wozu braucht ein Receiver/Verstärker denn ein einen Video Eingang?
Kann man da auch Sound ranhängen?
Sonst sind es eben die üblichen 6 Chinch Stecker.

Ich hatte eigentlich vor den alten CRT zu verkaufen und somit ein bisschen mehr Geld zu machen.
Natürlich erst sobald ich nen Mac hab sonst bin ich ja "kopflos".

Wie bekomme ich denn beim Apple Store nen Schülerrabatt?
Foto vom Schülerausweis?
 

Anhänge

  • Stecker.jpg
    Stecker.jpg
    17,1 KB · Aufrufe: 49
Zuletzt bearbeitet:

svmaxx

Aktives Mitglied
Registriert
02.11.2003
Beiträge
1.155
Hey Ragima.

Muss es denn ein neuer Mac sein?
Ich sitze hier vor einem iMac G4/800 mit 17" und das Teil funktioniert wunderbar mit OS X 10.3.7
Klar ist ein größerer Schirm immer geiler, aber wenn die Kohle nicht da ist, machst Du mit diesem Mac sicher nichts falsch! Nur VirtualPC 7 mit WinXP ist recht lahm - das brauche ich aber nur sehr selten und dafür reicht's.

Viele Grüße,Marcus
 

Raigma

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.01.2005
Beiträge
113
Tag svmaxx.

Mein 700 ist eben echt zu langsam. Wie sieht es denn aus wenn man evtl. Videobearbeitung vor hat. Ich habe eigentlich vor noch ein paar Monate zu arbeiten und dann erst was richtiges zu kaufen.
Ein Mac der ein paar Jahre hält.
 
Oben