SWAP-Platte bzw. Scratch-Disc heutzutage noch sinnvoll?

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
1.153
Hey Zusammen,


ich installiere grad meinen Mac Pro 5,1 neu und mache mir auch über die Festplattenaufteilung Gedanken.
Ich hatte bislang eine extra SSD intern als SWAP Laufwerk für Photoshop oder auch andere Tools wie Handbrake etc.... Photoshop nutzt die SSD als Scratchdisc und Handbrake und andere Tools als Zielspeicher, damit mir die SSD mit dem System nicht so häufig beansprucht wird bzgl. Fragmentierung usw....

So war zumindest immer die Idee einer solchen eigenen Platte.

Macht sowas heutzutage noch sinn?


Danke für Eure Einschätzung!
 

tomric

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.851
Auf einer SSD spielt Fragmentierung keine wirkliche Rolle bzgl. Zugriffszeiten, da keine mechanischen Zugriffe erfolg und bzgl. Haltbarkeit mache ich mir nach jahrelanger, problemloser Nutzung keine Gedanken mehr. Für den Fall eines Ausfalls macht ein Backup so oder so Pflicht...
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.648
von der Geschwindigkeit macht das Sinn wenn die System und die Scratch SSD am OnBoard Sata Bus hängt, der bremst ja eh schon etwas. Bei einer NVMe würde ich mir da keine Gedanken machen.