Swap Partition: +oder-?

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
ich habe meine FP in drei Partitionen geteilt: Classic, X und Swap. Sollte das System etwas beschleunigen. Nun habe ich so viel unterschiedliches gehört: Swap sollte max. 128 MB sein, oder immer das Doppelte des RAM betragen, oder sowieso unnütz sein, ein Umleiten der swap-Files langt vollkommen etc.

Abgesehen davon, dass ich gar nicht weiss, ob mein Rechner die Swap-Partition als solche erkennt (nur am Namen erkannt?) frage ich mich, ob zwei GB vielleicht ein wenig viel ist? Meine FP hat 20 GB Kapazität. Wer kann mir mehr zu Swap-Part. erzählen?
Vielen Dank,
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Viele Unix-Systeme (auch OS X) verwalten die Swappartition in 80 MB Blöcken. Standardmäßig legt OS X immer einen 80 MB Block an (egal ob der aktuell benötigt wird oder nicht (so zum Beispiel bei 1,5 GB RAM;-)

Sinnvoll sind allso immer ein vielfaches von 80 MB mit ein bischen Reserve (für Verwaltung etc.).

Somit ist das mit max. 128 MB Swap Quatsch.

Wie @newmedia schon sagte, mußt Du dem System mitteilen, dass es die Partition verwenden doch bitte verwenden möchte
 

Andi

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2002
Beiträge
8.897
Swap

Hallo OSX0410,

2GB ist schon etwas viel. Du kannst aber die Partition auch für andere Programme, die virtuellen Speicher z.B Photoshop verwenden auch nutzen. Wichtig wäre noch, dass die Swap-Partition im schnellsten Bereich der Festplatte liegt.

Wenn Du nicht weißt, wie man den Swap umleitet, hilft Dir das Programm Swap Cop weiter.

Gruß Andi
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
Erstmal vielen Dank. Nur: Wie sage ich OS X, dass die Swap für ihn/sie ist? Und woher weiss ich, wo de schnellste Teil der Platte ist?
Und wenn 2GB zu viel sind, wie teile ich neu zu, ohne neu zu partitionieren? Ich weiss, viele Fragen...
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2002
Beiträge
2.334
Mit swapcop kannst du die Partition festlegen.


Gruß macuser30
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
Gefunden. Werde ich heute Abend mal probieren. Vielen Dank!
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
So, habe die FP neu partitioniert, da auch ich jetzt die Raubkatze habe und gleich, Butter bei die Fische, wie man bei uns sagt, nen clean-install gemacht habe. Allerdings war die kleinste Größe, die der rechner für die Swap-Part. angenommen hat, 1,37 GB. Da konnte ich machen, wa sich wollte. dafür hat dann OS 9 nur noch 3,3, der rest ist OSX.
Und: Mein Eindruck ist der, dass ein geschwindigkeitszuwachs dürch die Katze deutlich spürbar ist.
Nochmals vielen Dank für eure Tipps,
 

Okrill

Mitglied
Registriert
18.01.2002
Beiträge
67
schnellster HD bereich

Hallo zusammen,
der schnellste bereich auf der HD ist AFAIK ganz aussen auf der HD (physikalisch gesehen, wegen der höheren umfangsgeschwindigkeit), im System ist es am ende einer HD.

viele Grüße
Okrill :D
 

synom

Neues Mitglied
Registriert
26.07.2002
Beiträge
35
@okrill
aber vorsicht! die Daten schön verteilen sonst gibs eine Unwucht! ;-))
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
Also: Habe jetzt mit swapcop rum gemacht und hoffe, der Rechner weiss nun, wo er die Swap-Sachen ablegen soll. Trotzdem ist die Partition immer noch leer. Müssten sich sich dort nicht so langsam die ersten Dateien einfinden?

Und : Warum braucht mein ibook immer so lange während des Startvorganges? Immer wenn es beim Netzwerk ankommt, stockt es so ca eine Minute und sucht und sucht. ich finde nur nicht, was er sucht. Noch schlimmer ist es beim beigen G3. Dort fährt er hoch, alle Icons sind da, aber nichts lässst sich aktivieren. Nach drei Minuten erst ist er dann arbeitsbereich.
Hat jemand eine Idee?
Vielen Dank und Gruß
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2002
Beiträge
2.334
Ich bin mir nicht sicher, vielleicht sind die Dateien unsichtbar? (Erschlagt mich nicht gleich, wenn ich was Falsches sage)

Das Hochfahren dauert deshalb so lange, weil erst mal ein Hardwaretest gemacht wird. Ich schaue mir fast eine Minute den grauen Kreisel an bevor der Rechner startet. Je mehr Speicher um so länger.............?

Gruß macuser
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
Ne ne, das ging schon mal schneller, es geht über den Hardware test hinaus. Und beim beigen g3 sind so gute 3 Minuten stillstand schon nicht normal. Ich habe die beiden neulich über cross over Kabel verbunden und an den Einstellungen rumgefummelt, damit mus es zu tun haben, ich weiss nur nicht genau, was...Vielleicht suchen die beiden sich gegenseitig, obwohl sie nicht verbunden sind?
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Nein,

die Datei(en) ist/sind nicht unsichbar. Sie liegen in einem Ordner, der sich "vm" (wie virtuell memory) nennt. Darin befindet sich immer die Datei "swapfile0" mit einer Größe von 76,2 MB.

Wird mehr Speicher benötigt, als vorhanden, beginnt das System mit dem Paging, es legt weitere Dateien (virtuelle Speicherblöcke) mit 76,2 MB an. Die sind dann durchnummeriert ("swapfile1", "swapfile2", etc.)

Offensichtlich ist was schief gelaufen. Auch dann benötigt das System zum starten länger, da es erst versucht, das Swapfile den Angaben folgend anzulegen.
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Jetzt ist Handarbeit angesagt:

Starte das Terminal und gibt den Befehl " df -k " ein. Es werden Dir dann die Bestandteile des Dateisystems angezeigt. Das sieht dann in etwa so aus:

Filesystem 1K-blocks Used Avail Capacity Mounted on
/dev/disk0s9 1597260 895616 701644 56% /
devfs 35 35 0 100% /dev
fdesc 1 1 0 100% /dev
<volfs> 512 512 0 100% /.vol
/dev/disk0s10 614304 396600 217704 64% /Volumes/MacOS 9
/dev/disk0s11 7269696 4197400 3072296 57% /Volumes/Programme
/dev/disk0s12 430000 84952 345048 19% /Volumes/Swap
/dev/disk0s13 9620888 4532856 5088032 47% /Volumes/Nutzer
automount -fstab [312] 0 0 0 100% /Network/Servers
automount -static [312] 0 0 0 100% /automount


Für Dich wichtig sind die Einträge mit
" /dev/disk0s12 430000 84952 345048 19% /Volumes/Swap "

Das heißt je nach dem, wie Du Deine Swappartition benannt hast, benötigst Du die Information am Zeilenanfang, im Beispiel " /dev/disk0s12 ".
Unter der Bezeichnung muß die Partition dem System in der Datei " /etc/fstab " bekannt gemacht werden.
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Wenn...

Du Interesse hast, werde ich die manuelle Prozedur ausführlich darlegen (ist etwas umfangreicher).

Gruß

Bodo
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
fühle mich so schon ziemlich ge/überfordert, habe noch nie im Terminal rumgemacht. Wäre es da nicht beser, mit swapcop noch nen versuch zu starten? Andererseits lerne ich ja immer gern dazu.
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Ist im Prinzip nicht schwierig. Sind halt etliche Handgriffe, die der Reihe nach zu unternehmen sind. Größte Gefahr dabei sind die kleinen Tippfehler (kein oder ein Leerzeichen zuviel, Groß/Klein-Schreibung etc.)

Wenn Du Dich vorab darüber informieren willst, wie die Systemdateien editiert werden können, kannst Du hier (im Absatz "Mounten von Applications- und Users-Partitionen ") und hier mal nachlesen.
 

OSX0410

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.07.2002
Beiträge
872
Hallo Bodo, hier Stand der Dinge:
Wenn ich das Terminal öffne, erscheint:
Last login: Mon Oct 21 19:53:28 on ttyp1
Welcome to Darwin!
Nächste Zeile: Der Name meines Rechners in eckigen Klammern, dann der Benutzername, gefolgt von einem %-Zeichen.
Gebe ich jetzt direkt " df -k " ein, so meldet der Rechner mir: df -k : Command not found.
Ich komme also über den ersten Schritt nicht hinaus. Könntest du mir noch ein wenig Hilfestellung geben? Möglichsz so, dass auch der blutigste Terminal-Anfänger folgen kann? Und: Kann ich ernsthafte Schäden anrichten?
Vielen Dank,
 

Bodo

Mitglied
Registriert
09.11.2001
Beiträge
655
Bitte??

Hmm, da fällt mir nur eins ein: Hattest Du überhaupt eine eine Vollinstallation von Mac OS X inkl. BSD Subsystem gemacht?

Wie gibst Du den Befehl im Terminal ein?

df zusammengeschrieben, dann ein Leerzeichen, dann -k zusammengeschrieben und mit Enter bestätigt?

Wegen Schaden anrichten. So lange Du nicht als root eingeloggt bist, wird der sich in Grenzen halten. Mit dem genannten Befehl rufst Du nur Informationen ab, es werden keine Filemanipulationen vorgenommen.

PS.: Wie bist Du eingeloggt? Schon als Administrator?
Nach dem Namen Deines Computers mit abschließendem Dopplepunkt sollte sich per Default die Tilde ~ noch in der eckigen Klammer befinden (die Tilde repräsentiert Dein Home-Verzeichnis), etwa so
[Bodo-Burtschers-Computer:~] bodo%
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben