Swap auf anderer Platte als das System - bei Mac sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von QWallyTy, 30.04.2005.

  1. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Moin,

    wieder mal eine typische Switcherfrage

    Unter Windows bringt es Performance die Auslagerungsdatei auf eine andere Platte als das System zu legen.

    Macht das beim Mac (in meinen Fall wirds nen Mini mit externer Firewire HD) Sinn oder kann ich mir die Arbeit sparen? (geplant sind 512 MB RAM und Tiger)
     
  2. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.683
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Unter Windows bringt es Performance, wenn Speicher aufgerüstet wird.
    Beim MAC ist es genauso, wobei der Sprung von 256MB auf 512MB sehr deutlich ist.
    Alle weiteren Aufrüstungen (z.B. von 512MB auf 1024MB) sind nicht so stark spürbar wie die erstgenannte.

    Das "rumfummeln" an der Auslagerungsdatei ist nicht notwendig, birgt Probleme und keine Verbesserungen.
     
  3. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    04.10.2003
    Macht unter OS X überhaupt keinen Sinn. Kleiner Tipp, versuche dich von der einschränkenden Windowsdenkweise zu lösen, viele Dinge die unter Win nötig sind, um die Unzulänglichkeiten des Systems zu korrigieren, sind beim Mac nicht nötig :)
     
  4. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    ich wills versuchen - allerdings haben über 5 Jahre Windows (die meiste Zeit 98 und 2000) und permanente Neuinstallationen und Optimierungsversuche bei mir Spuren hinterlassen - habt also etwas Geduld mit mir :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen