sugarCRM Performance im Netz

grünspam

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.908
Moin Moin,

ich habe auf einem kleinen G3 Powermac (400mhz, 512mb RAM, 10.4.11) sugarCRM installiert und kann leider bei der Hardware und meiner heimischen Netzwerklösung kaum Rückschlüsse auf die Performance ziehen. Hier wirkt das Arbeiten mit der Software recht "zähflüssig".

Mich würde interessieren wer von Euch sugarCRM nutzt, mit wie vielen Benutzern und auf welcher Hardware (gern auch Linux oder Solaris Server).

Die Software soll auf ca 20 Clientarbeitsplätzen eingesetzt werden und natürlich so flüssig wie möglich laufen. Hier steht dann auch ein Gigabit Netzwerk zur Verfügung.

Erfahrungen zum Betrieb via Internet per DSL und UMTS wären auch interessant.
 

cla

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
2.965
Ich habs hier in Verwendung (allerdings wohl nicht mehr als 5 gleichzeitige Nutzer im Schnitt).
Installiert auf FreeBSD 5.4. Die Installation ist schon etwas älter...deshalb ist es noch SugarCRM 4.2.1, Apache 2.2.11, PHP5 und MySQL 4.1.22.

Die Installationen sind relativ Standard...keine besonderen Optimierungen oder Anpassungen (bis auf einen kleinen Bug im Source behoben zw. PHP5 und SugarCRM)

Server 2x AMD Opteron 1.8GHz, 2GB RAM

Soweit läuft das ganze ganz passabel. Reaktionszeiten sind immer gut und die User haben sich noch nie beklagt. Die gefühlte Geschwindigkeit ist halt "Webseitentypisch".

Die Serverresponse-Time (welche SugarCRM ja immer auf jeder Seite ganz unten anzeigt) liegt bei max. 2 Sekunden.
Das ganze "könnte" sogesehen flotter gehen...aber wie ich oben schon schrieb habe ich bisher absolut keine Optimierungen vorgenommen und auch noch die alte SugarCRM Version (noch kein Ajax).

Das Ganze gehört zwar dringend mal überarbeitet und aktualisiert...aber mangels Zeit läufts halt immer noch so...seit ca. 4 Jahren unverändert (PHP und Apache wurden zwischenzeitlich mal aktualisiert um weitere Projekte auf dem Server zu unterstützen).

Server ist mit Gigabit angebunden...die Clients jedoch alle nur mit 100 MB/s.

Ob über lokales LAN oder übers VPN quer über den Weltball...das ganze fühlt sich an wie "normale" Webseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

grünspam

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.908
moin cla!

Danke schonmal für die Infos.
Webseitenschnell ist ja echt in Ordnung, sollen sich die User eben dran gewöhnen ;)

Hast du die mysql auf der gleichen Maschine liegen?

Ich würd darüber gern die E-Mails abhandeln (kommen von nem pop ...) und auch gleich ein Kontaktmanagement haben, um etwas den Krampf mit LDAP zu umgehen... Und gleichzeitig mit dem Kalender, BugTracker und was da noch so mitkommt eine zentrale Lösung bauen.

Meinst du das der Weg für ein Office von 15 "Gelegentlichnutzern" passen könnte?

An Maschine hätte ich einen Xeon Dualcore 2,4ghz mit 4gb (erweiterbar) und 250gb Raid5 2x gigabit NIC.
 
Zuletzt bearbeitet:

cla

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
2.965
Ja, MySQL liegt ebenso auf der gleichen Maschine. Zudem läuft noch ein SVN-Server drauf...und hin&wieder auch mal noch einige andere Testdinge.

Die Kiste langweilt sich zu Tode...(ist eine Sun v40z)

Bei 15 Gelegenheitsnutzern müsstest du schon sehr viel falsch machen um irgendwo einen Flaschenhals reinzubauen.
 

grünspam

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.908
Na gut dann gehen wir das Projekt mal an.
Gelegenheitsnutzer haben das Ding zwar den ganzen Tag offen, sind aber nciht durchgehend in der Software am arbeiten.

Hauptsächlich um den Entwicklern nur noch ein Fenster aufdrücken zu müssen in dem sie eben alles zentralisiert finden ;)

Gabs von deinen Usern mal Rückmeldungen oder Probleme in irgendeiner Form?
 

cla

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
2.965
Nö...größere Probleme gabs nie wirklich. Ein paar kleinere mal, die durch einen Serverumzug hervorgerufen wurden, sowie ein paar Kleinigkeiten mit dem E-Mail-Modul (was aber auf Fehlkonfiguration zurückzuführen war...). Dann hatte mal ein Entwickler an der Datenbank was rumgebastelt und dabei etwas verbogen. Und das schon oben erwähnte Problem zw. SugarCRM und PHP5...das ist aber in der aktuellen Version schon lange behoben und stellt für dich kein Problem mehr da.

Größter Kritikpunkt von den Nutzern und auch mir ist die Suchfunktion in SugarCRM...diese ist _sehr rudimentär_. Ich hoffe dass SugarCRM in neueren Versionen nachgebessert hat...sicher werde ich es erst wissen, wenn ich es mal ausprobiere.
Da steht mir aber noch ein Problem bevor...das Upgrade von meiner alten SugarCRM-Version auf eine neue, aktuelle...scheint SEHR umständlich zu sein (das kommt davon, wenn man nicht jeden Upgrade-Schritt mitmacht :-().
Muss ich mir mal ankucken, wenn ich VIEL Zeit habe...

Vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Wir nutzen hautpsächlich die kundenbezogenen Module. Die finanzbezogenen finden bei uns keine/kaum Beachtung, weil die über ein anderes Programm abgewickelt werden. Auch E-Mail wird nur zu Werbezwecken über SugarCRM abgewickelt...der alltägliche E-Mailverkehr findet nicht über SugarCRM statt.
 
Zuletzt bearbeitet:

grünspam

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.908
Na das klingt doch mal gut =)
Also auf in den Kampf/Testbetrieb!

Danke schonmal für die Infos.
Ich werde berichten wies weiter abläuft.
 

cla

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
2.965
Hab grad in meinem letzten Post nochmal den letzten Absatz ergänzt.
 

grünspam

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.908
Na gut - die emails sollen recht "flüssig" laufen.
Alles was Finanzen angeht läuft bei uns ebenfalls über extern.

Bis jetzt waren die Testfahrten recht gut verlaufen.
Werde nun, sobald mal Zeit ist, das System in den Parallellbetrieb nehmen und langsam alles wichtige rübermigrieren.
 
Oben Unten