Suche NAS oder andere Netzwerklösung

Bakschish

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
1.264
Hallo zusammen,

ich brauch mal wieder ne neue externe Festplatte und dachte weil es praktisch ist an eine Netzwerkfestplatte.

Dann kann ich von den 2 Macs die bei mir im Netzwerk unterwegs sind darauf zugreifen.

Mir würde eine Festplatte langen, die nur Lan als Schnittstelle hat. Geschwindigkeit ist eher zweitrangig, das Ding sollte hauptsächlich stabil laufen.

Als Hardware wäre auch eine Fritzbox vorhanden, an die man meines Wissens auch eine Festplatte hängen kann.



Was empfehlt ihr mir?

Gibt es inzwischen halbwegs gescheite und günstige NAS? Kann jemand was empfehlen?

Oder empfehlt ihr mir einfach eine Festplatte an die Fritzbox zu hängen? Wäre das dann das gleiche vom Zugriff und Bedienung her?


Was meint ihr?
 

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.880
Festplatte an Fritzbox ist sehr langsam. Ein einfaches, gutes und günstiges NAS wäre das D-Link Sharecenter Pulse DNS-320
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
Eventuell auch Zugriff "von draußen"?
 

Bakschish

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
1.264
Eventuell auch Zugriff "von draußen"?
An Zugriff von außen hab ich noch garnicht gedacht, hört sich teuer an... oder?

@hotze danke, schau ich mir mal an


Edit:
Ne gute Standby Einrichtung wäre auch nice, das Ding läuft ja dann doch meistens, daher is der Stromverbrauch auch nicht uninteressant...
 
Zuletzt bearbeitet:

unlustig

Mitglied
Mitglied seit
15.09.2007
Beiträge
113
Eventuell wäre als einfache Lösung ein Pogoplug was für dich.
Bin ganz zufrieden damit. Einfach die schon vorhandenen USB-Festplatten anklemmen, aktivieren und fertig.
 

frity

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.09.2010
Beiträge
8
einfaches Synology NAS DS-11x oder bei 2 Platten DS-21x
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Was ich empfehlen könnte, wäre der HP ProLiant MicroServer N36L. Das Teil bekommt man für unter 200,- EUR. Dort 1-4 Festplatten rein und z.B. FreeNAS installieren. Das Teil ist recht schnell und flexibel. Es gibt im Internet etliche Seiten, die sich damit beschäftigen ein kleines aber feines NAS damit aufzubauen.
 

timo1

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.05.2011
Beiträge
39
Hi

Ein günstiges gerät ist die Buffalo linkstation live (knapp 100 Euro)
 

Bakschish

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
1.264
Was ich empfehlen könnte, wäre der HP ProLiant MicroServer N36L. Das Teil bekommt man für unter 200,- EUR. Dort 1-4 Festplatten rein und z.B. FreeNAS installieren. Das Teil ist recht schnell und flexibel. Es gibt im Internet etliche Seiten, die sich damit beschäftigen ein kleines aber feines NAS damit aufzubauen.

Nein sowas gefällt mir nicht:

Zu groß
Zu großer Energiehunger
Insgesamt zu teuer
Zu Nerdig, ich möglichst wenig konfigurieren, so wenig wie möglich schrauben, und mich nicht wirklich damit auseinandersetzen :)

Die Lacie oder Synology Dinger machen nen guten Eindruck, wobei ja auch manche Leute schlechte Erfahrungen damit gemacht haben...
Pogoplug find ich jetzt auch nicht so pricklend, da hat man dann auch schon wieder 2 Geräte rumstehen...
 

Tazmania

unregistriert
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
925
Meine Empfehlung QNAP TS-219P+ Turbo NAS. Betreibe ich im RAID 1, ist eine sehr schnelles NAS mit einem Haufen Features (z.B. itunes Server) die man aktivieren kann.
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
Also ich nutze seit Jahren LaCie. Hab hier im Netzwerk noch ne alte Ethernet Disk mini laufen. Das Ding läuft jetzt glaub ich seit 4 oder 5 Jahren tagaus tagein ohne murren ohne mucken. Sowohl Win als auch Mac.

Meine LaCie 2big Network (1TB) von 2008 hat mir LaCie gerade gegen eine nagelneue LaCie 2big Network2 (2 TB) getauscht. Beim Firmwareupdate ist was in die Hose gegangen und ich hatte keinen Zugang mehr zu dem Ding. Kurzerhand eingepackt, zum Servicepoint geschickt und .... leider ist das Ding durch einen Transportschaden kaputt gegangen obwohl gut eingepackt.

Der Service von LaCie ist Top. Die hätten mir trotz das das Gerät lange aus Garantie und Gewährleistung raus ist ein kostenloses Firmwareupdate gemacht, bzw. haben jetzt anstandslos das beschädigte Gerät durch ein neues ersetzt.

Für mich Top. Würde mich jederzeit wieder für LaCie entscheiden.
 

jonny72

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
639
Für deine Zwecke tuts auch ne Synology DS110j... gibts aktuell für ca. 125€ (+HD) zB bei Memshop.de
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Zu groß
Zu großer Energiehunger
Insgesamt zu teuer
Zu Nerdig, ich möglichst wenig konfigurieren, so wenig wie möglich schrauben, und mich nicht wirklich damit auseinandersetzen :)
Nun ja, das Teil ist kleiner, als so manches 4 Bay NAS. Auch die Energieaufnahme ist geringer als so manches NAS. Und vom Preis- Leistungsverhältnis ist das ein Schnäppchen (schau mal was ein 4 Bay NAS bei QNAP, Thecus & Co kostet).

Und wegen "Nerdig" war ja Freenas mein Tip. Ein "richtiges" NAS ist im Grunde auch nicts anderes. Freenas ist eine fertige Software zum direkten loslegen.

Weil dann ist auch ein richtiges NAS nichts für dich, denn dort treffen die selben Punkte zu, die Du nicht möchtest. Dann höchstens so eine billige Netzwerkfestplatte.
 

Lezard

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
726
hätte da mal ne Frage und hänge mich mit rein.
Ich bin am überlegen mir eine externe Festplatte an die Airport Extreme zu hängen oder eine Western Digital My Book Live.
Eine Externe Platte würde ich ja über USB dranstöpseeln und die My Book Live (NAS) per Ethernet. Wenn ich nun über WLAN drauf zu greife, ist dann der USB Port oder eher das WLAN der Flaschenhals für die Übertragunsrate?

Das einzige was für mich für die die My Book Live und somit das NAS sprechen würde wäre die schnellere Übertragung. Aber wenn es eh das WLAN ist, dann machts eigentlich keinen Unterschied.
 

Irgendwo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.07.2008
Beiträge
1.490
Tendenziell WLAN...wird aber zusammen auch sicher nicht besser. :)
 

Lezard

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
726
naja, aber das einzige was ich eigentlich vorhabe sind Backups und etwas Daten auslagern (aber nicht sehr oft). Ich denke für mich ist die Lösung mit externer Festplatte "einfacher".

Ich hätte zwar auch gerne eine NAS auf der ich dann meine iTunes/iPhoto Bibliothek habe, aber eben immer auch Teile davon auf meinem mobilen Mac. Und was ich bisher darüber gelesen habe funktioniert das so nicht, dass man quasi auf dem NAS die Hauptbibliotheken hat und sich gewünschte Sachen auf sein iTunes/iPhoto auf dem mobilen Mac lädt. Zugriff von "draußen" brauch ich eigentlich nicht, für die paar Dateien die ich auch mal woanders brauche habe ich mobileme.
 

Bakschish

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
1.264
hab mir jetzt übrigens ne Synology 211j geholt und bin sehr zufrieden!
 
Oben