Subwoofer Defekt feststellen, wie?

Diskutiere das Thema Subwoofer Defekt feststellen, wie? im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software. Hi, habe heute die Fernweh- Multimedia- Ecke neu gestaltet mit Möbel usw.. Dafür war es notwendig, den Denon...

mac*berlin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.425
Hi,

habe heute die Fernweh- Multimedia- Ecke neu gestaltet mit Möbel usw..

Dafür war es notwendig, den Denon Receiver nebst Canton Boxen und Subwoofer zu demontieren.

Anscheinend habe ich dies entsprechend schnell bzw. unvorsichtig gemacht.

Nachdem ich nun wieder alles verkabelt habe, gibt der Subwoofer keinen Ton mehr von sich. Das einzige was ich ihm entlocken kann ist ein kleines dumpfes Tönchen bei Stecker hineinstecken. Am Receiver handelt es sich um einen männlichen Stecker und am Sub wird dieser eine auf zwei männliche Steckerle erweitert.

Wie kann ich nun testen, ob der Sub wirklich durchgeknallt ist? Oder sollte ich gleich einen neuen kaufen?

Gruß

Steffen
 

ChrizCross

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2010
Beiträge
2.556
nimm einen Klinke-Chinch Stecker, schließe einen MP3 Player an, drehe beides auf und horch, ob was aus dem Sub kommt.
 
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
680
Du hast also am Receiver einen SubWoofer-Ausgang. ist der Subwoofer ein Aktiv-Woofer? Wenn nicht, kann das schonmal nicht funktionieren. Finde es auch komisch, daß du ein Y-adapter brauchst.
 

mac*berlin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.425
Du hast also am Receiver einen SubWoofer-Ausgang. ist der Subwoofer ein Aktiv-Woofer? Wenn nicht, kann das schonmal nicht funktionieren. Finde es auch komisch, daß du ein Y-adapter brauchst.
jo im receiver ist ein Ausgang und im sub sind entweder für so boxenkabel oder 2 cinch eingänge also son y adapter....

wenn du aktiv meinst mit Strom = ja das hat er....

auf der rückseite leuchtet auch eine lampe konstant grün aber nen ton kommt trotzdem nicht..
 
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
680
Lautstärkeregler des Subs verdreht? Ich weiß, klingt doof, du wärst aber nicht der erste, der das übersieht. Hast du ne Bezeichnung von Receiver und Subwoofer?
 

ds713

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2013
Beiträge
263
Teste doch mal das Kabel an einer anderen Box. Kabel gehen schnell mal kaputt, wenn man ungeschickt mit ihnen umgeht.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Receiver oder Subwoofer beim Umbau was abgekommen haben.
 

mac*berlin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.425
Lautstärkeregler des Subs verdreht? Ich weiß, klingt doof, du wärst aber nicht der erste, der das übersieht. Hast du ne Bezeichnung von Receiver und Subwoofer?
ne Lautstärkeregler ist voll auf....

Denon AVR-1611 und Canton Movie 80CX

Teste doch mal das Kabel an einer anderen Box. Kabel gehen schnell mal kaputt, wenn man ungeschickt mit ihnen umgeht.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Receiver oder Subwoofer beim Umbau was abgekommen haben.
das kabel vom Sub passt an keine Box
 
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
680
Beim Denon ist der Subwooferausgang im Menu aktiviert, bzw. die Trennfrequenz nicht zu niedrig eingestellt?
 

mac*berlin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.425
Beim Denon ist der Subwooferausgang im Menu aktiviert, bzw. die Trennfrequenz nicht zu niedrig eingestellt?
Zwischenzeitlich habe ich hin bekommen.

Dein Beitrag passt zu dem was ich gemacht habe.

Im Menü habe ich den SUB der auf an stand einmal auf aus gestellt dann wieder auf an.

Dann hab ich noch irgend sone Frequenz von ich glaub 140 auf 110 gestellt und auf einmal begann er wieder zu leben.

Soll jemand das verstehen .... Tz
 

pc-bastler

Mitglied
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
3.218
jo im receiver ist ein Ausgang und im sub sind entweder für so boxenkabel oder 2 cinch eingänge also son y adapter....
i.d.R. brauchst du am Subwoofer nur einen der Cinch-Eingänge zu belegen, meist den für den rechten Kanal. Müsste aber auch im Handbuch des Subs beschrieben sein...
 

SonOfNyx

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.606
Dann hab ich noch irgend sone Frequenz von ich glaub 140 auf 110 gestellt und auf einmal begann er wieder zu leben.
Die Trennfrequenz hat aber nichts mit dem plötzlichen Wiederbeleben zu tun, dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen. Wahrscheinlich war's ein FW Bug, der bei getrennter Stromzufuhr irgendeine Einstellung vergisst, obwohl sie anders angezeigt wird.

P.S.: 110Hz ist schon relativ tief. Ich weiß nicht, wie tief deine LS wirklich linear spielen können, aber 110Hz als Trennfrequenz ist eher unwahrscheinlich, wenn sie nicht gerade sehr voluminös und hochwertig sind. Ich würde die Trennfrequenz wieder zurück in Richtung 140Hz stellen.
 
Oben