1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Strategie Fernzugriff, NAS, Backup...

Diskutiere das Thema Strategie Fernzugriff, NAS, Backup... im Forum Netzwerk.

  1. drevil96

    drevil96 Mitglied

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    15.10.2006
    Moin in die Runde,
    ich würde mich dem Thema gerne mal anschließen. Kürzlich habe ich mir eine Synology DS118 zugelegt, um mein MacBook Pro darauf mit via Time Machine zu sichern. Die externe Festplatte immer am USB-Port zu haben nervt ein wenig.
    Nun finde ich es aber auch interessant, Dateien und eventuell auch Bilder dort zentral zu sichern, um über das Internet drauf zuzugreifen, aber auch von anderen Rechnern oder mobilen Geräten. Macht es Sinn beides einzurichten?
     
  2. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Ein Synology-NAS ist sehr zuverlässig, also empfehlenswert. Aber: ausfallsicher ist es nicht, am ehesten kann man noch auf die Schnelle defekte Platten ersetzen, wenn es als geeignetes RAID eingerichtet ist.
    Internet-Zugriff ist möglich – bezüglich der Sicherheit bist Du dann auf Gedeih und Verderb Synology ausgeliefert. Die sind zwar um Lichtjahre vor QNAP, aber … bestimmt auch ein lohnendes Angriffsziel.
    Eine eigene Verschlüsselung und Sicherung per Arq auf einem Cloud-Speicher ist sicher übersichtlicher – und spart einem Strom-, Hardware- und Wartungs-Aufwand.
    Ein NAS bringt natürlich im LAN Vorteile, z.B. wenn kein Internet vorhanden ist, gibt es ja selten mal.
     
  3. Carmageddon

    Carmageddon Mitglied

    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    560
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Wieso das? VPN und gut ist.
     
  4. tubo

    tubo Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Gut ist? Sofern keine fehlerhaften Dienste angreifbar sind, ja. Wer garantiert dafür?
     
  5. Carmageddon

    Carmageddon Mitglied

    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    560
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    Der einzige angreifbare Dienst wäre in diesem Fall VPN. Sehr unwahrscheinlich. Auf jeden Fall deutlich unwahrscheinlicher als alle Dienste offen ins Netz zu stellen.
     
  6. drevil96

    drevil96 Mitglied

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    15.10.2006
    Wie sieht es denn mit der Datensicherheit aus? Ich nutze auf der DS118 nun Drive zur Synchronisierung meiner Dateien vom MacBook und um von unterwegs darauf zugreifen zu können. Zusätzlich habe ich ja quasi nebenbei noch die Time Machine laufen. Mittelfristig bekomme ich wohl noch die Gelegenheit meine NAS mit einer weiteren Synology gegenzusichern. Diese wird dann etwa 150km weiter südlich stehen. Da hapert es aktuell nur noch an der langsamen Internetverbindung.
     
  7. Carmageddon

    Carmageddon Mitglied

    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    560
    Mitglied seit:
    18.02.2005
    VPN Verbindung nutzen und Volume verschlüsseln.
     
  8. Korgo

    Korgo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.025
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    26.06.2004
    So. Habe mich jetzt für lokale backups wie gehabt entschieden als auch Backblaze als online Dienst. Auf die Backblaze-Dateien kann ich auch von unterwegs zugreifen, falls das mal nötig sein sollte. NAS zu Hause ist mir zu aufwendig, und wieder ein Baby um das ich mich kümmern muß. Außerdem gibt es dann bei Brand oder Wasser trotzdem den Vollverlust. Mit dem online Dienst bin ich zumindest mal off-site.
    Danke an alle, die hier mitdiskutiert haben.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...