Steigende Dateigröße von pdfs in iCloud

Diskutiere das Thema Steigende Dateigröße von pdfs in iCloud im Forum iOS.

  1. Widlarizer

    Widlarizer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.12.2010
    Hallo zusammen,

    ich nutze mein iPad Pro 11" zusammen mit dem Apple Pencil um in pdf Dateien Sätze farblich zu markieren. Sämtliche Dateien sind in iCloud gespeichert, damit diese auch auf meinem Macbook Pro verfügbar sind.

    Das Problem an der Sache: wenn ein pdf (im Schnitt 6-10 Seiten) VOR der Bearbeitung vielleicht 4MB groß ist, ist es danach locker auf 40MB aufgebläht. Ich nutze gerne verschiedene Farben zum Markieren aber es ist nicht so, dass das pdf danach kunterbunt ist.

    Ist das "normal" oder mache ich irgendwas falsch?

    Danke vorab für euren Rat!
     
  2. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.618
    Zustimmungen:
    3.841
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Wenn das Ergebnis anschließend neu als PDF exportiert wird, wird’s wieder kleiner.

    Die Bearbeitungen sind dann aber im Export fixiert.
     
  3. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.547
    Zustimmungen:
    1.544
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    PDF ist eine komplexe Sache. Beginnt schon bei der Erstellung über die Bearbeitung und endet beim Zielprodukt. Verwendete SW und was diese kostet spielt auch eine Rolle. Wie oft wird zwischendurch (Versionierung) gespeichert usw. Wie viele Schriften und werden die eingebettet. Mach Dir keinen Kopf über die Dateigröße - das ist das kleinste Problem. Mit dem ColorSync-Dienstprogramm mit dem Filter Reduce File Size kannst Du noch Platz sparen ohne dem von fa66 angesprochen Nachteil des Exportes.
     
  4. Widlarizer

    Widlarizer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.12.2010
    Danke für eure Beiträge. Habe noch eine Frage zu ColorSync: die Dateigröße kann demzufolge nur unter macOS, nicht aber direkt nach der Bearbeitung unter iPadOS reduziert werden?
     
  5. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.547
    Zustimmungen:
    1.544
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Ausgehend von der SW die mit den Geräten mitgeliefert wird scheidet das iPad wohl aus.
     
  6. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    3.125
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Es gibt unzählige Apps im App Store, die die Größe von PDF-Dateien reduzieren können (z. B. PDFOptim, PDF Size Compressor, PDF Compressor). Da ich dafür keinen Bedarf habe, habe ich keines davon ausprobiert, aber es gibt auf jeden Fall für iOS/iPadOS viele Optionen.
     
  7. Widlarizer

    Widlarizer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.12.2010
    Mit diesen Tools kann ich gerne experimentieren und schauen wie gut das klappt. Unabhängig davon bin ich aber überrascht wie sehr sich doch ein paar farbliche Markierungen von Textinhalten auf die Dateigröße niederschlagen.
     
  8. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    3.125
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Ohne jetzt tiefere Einblicke zu haben, würde ich vermuten, dass die "farblichen Markierungen" einen hochauflösenden Grafik-Layer bilden, der mit abgespeichert wird.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du die PDF-Systemfunktion in der Dateien-App benutzt (was sicherlich die wenigsten hier tun). Wie sieht es denn mit den üblichen anderen PDF-Tools aus (z. B. Acrobat Reader, Documents, PDF Viewer)? Wächst es da mit gleichen Änderungen genauso an?
     
  9. Widlarizer

    Widlarizer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    03.12.2010
    In der Tat habe ich bislang nur die PDF-Systemfunktion benutzt. Fand es recht praktisch im Zusammenspiel mit dem Pencil. Andere PDF-Tools habe ich bislang nicht ausprobiert, da ich stets versuche alles mit Bordmitteln zu erledigen.

    Aus reiner Neugier gefragt: warum sollten die wenigsten User hier im Forum eben jene PDF-Systemfunktion nutzen?
     
  10. geWAPpnet

    geWAPpnet Mitglied

    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    3.125
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Weil sie eigentlich erst mit der erweiterten Bedeutung der Dateien-App in iPadOS 13 systematisch sinnvoll eingesetzt werden kann. Vorher wurden aber auch schon intensiv PDFs auf dem iPad genutzt, aber eben mit iBooks/Bücher, Documents/PDF Expert, Adobe/Acrobat Reader, PDF Viewer, GoodReader, GoodNotes, Notability, Evernote, OneDrive, Dropbox oder einer der tausenden anderen PDF-Apps im Store. In der Regel ist der Funktionsumfang gerade bzgl. Bearbeitung von PDFs von diesen Apps auch deutlich größer als von den Systemfunktionen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...