Startprobleme bei MacBook

anversco

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
1
Hallo!

Nachdem ich nun schon seit einigen Tagen auf der Suche nach einer Lösung bin, melde ich mich jetzt hier einmal.

Kurz mein Problem: Ich habe mein MacBook Pro (15“, Mitte 2010) heruntergefahren, als ich ihn das nächste Mal angeschaltet habe, könnte ich mich zwar noch anmelden, nach dem halben Ladeprozess startete er aber neu. Inzwischen komme ich nach der Anmeldung direkt zu „macOS-Dienstprogramme“, aber hier komme ich auch nicht wirklich weiter.
Bei der Ersten Hilfe für die Festplatte wurde nichts festgestellt, inzwischen zeigt es bei der Systemfestplatte an, dass was nicht funktioniert. Weder eine Neuinstallation von macOS über TimeMachine oder sonstige Optionen laufen. Inzwischen sowieso nicht mehr, da gar kein Zielvolume mehr ausgewählt werden kann.

Hat jemand von euch eine Ahnung, was man tun kann?

Liebe Grüße, anversco
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.472
Hast du noch noch eine klassische HDD dein? Vielleicht sogar die erste? Dann dürfte die wohl langsam durch sein.

Startet er von Extern?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
3.677
Hallo und Willkommen auf MU!.

Wenn du noch die alte Festplatte drin hast, würde sich eine Upgrade auf eine SSD jedenfalls lohnen. Klinkt jedenfalls nach einer defekten Festplatte.

Das 2010er 15" Modell hat auch Probleme mit der Stromversorgung des GPU, das ist aber zu reparieren. http://www.die-oswalds.de/blog/2019/01/28/macbook-pro-2008-2010-grafikkarten-reparatur/ Ansonsten ist das 2010 Modell recht robust und eine SSD würde sich in diesem Modell lohnen. Kosten ja auch nicht mehr die Welt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben