1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

standby will nicht so ganz

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von freso, 25.03.2003.

  1. freso

    freso Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    24
    hi leude,

    mein kumpel hat einen powermac 876MHz Dual osx 10.2.4 der nur halbwegs in standby modus geht.

    also, wenn der rechner nach einer gewissen zeit von selber in den ruhezustand wechselt, geht der monitor aus, die festplatte in standby, aber (ich glaube mal) der netzteil-lüfter und auch der prozessor lüfter bleiben an, was man auch gut hören kann. ich habe noch nicht nachgeschaut, welcher lüfter anbleibt, aber es ist der, der am meißten lärm macht.

    auch wenn ich manuell den rechner in ruhezustand versetze bleibt es wie oben beschrieben. es ist auch kein "nachlüften", denn selbst nach 2-3 stunden dröhnt er weiter vorsich hin.

    ach, genau, die led vorne am mac leuchtet auch munter weiter, sie fängt nicht zu pulsieren an.

    "energiespar-funktion" habe ich schon kontroliert, alles richtig eingestellt.

    kann mir jemand helfen??
    ist das eine systemeinstellung oder hardwareproblem?

    der rechner ist im netzwerk, habe daran schon gedacht, dass der sich mit anderen macs "unterhält" aber auch als ich ihn abgeklemmt habe, ändert dies den zustand nicht.

    danke schon mal :)

    gruß freso
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Macs haben zwei Standbymodi, einmal Sleep und einmal Deep Sleep. Der Modus der bei dir aktiviert ist, ist der Sleep Modus bei dem der Prozessor, das Mainboard sowie der Arbeitsspeicher weiterhin mit Strom versorgt werden und weiterhin laufen. Der Deep Sleep Modus ist quasi ganz aus, lediglich die Integrität des Arbeitsspeichers wird noch aufrecht erhalten.

    Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Mac nicht in den Deep Sleep Modus geht, das kann ein Treiberproblem sein, oder eine Hardware im Rechner die den Modus verhindert oder aber auch ein angeschlossenes USB-Gerät wie ein Drucker, Scanner oder auch lediglich ein USB-Hub.
     
  3. freso

    freso Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    24
    gibt es da eine möglichkeit das rauszufinden, wenn es treiber abgängig ist? denn es hängt sonst nichts an dem rechner. drucker läuft über netzwerk, da müßten ja dann alle rechner nicht einschlafen.
     
  4. freso

    freso Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    24
    ich habe jetzt mal alles ausprobiert, um den rechner in den sleep-modus zu schicken. alle geräte abgeklemmt, alle programme beendet und den rechner fast in den "lieferzustand" zurückversetzt. aber es will einfach nicht gelingen. der rechner rödelt einfach weiter.

    kann mir jemand da noch weiterhelfen?? komplett neu aufbauen??
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Dann könnte es sein, dass ein Hardwaredefekt vorliegt. Am besten mal bei Apple anrufen oder beim Händler nachfragen.