Standart bei Web-Sprachen?

  1. Mister Knister

    Mister Knister Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hi MacUser !

    Wenn ich im Internet eine Seite finde die mir gefällt schaue ich auch sofort immer in den Quelltext um den Editor herauszufinden. Auch die Sprache in der die Seite geschrieben ist interessiert mich. Doch welche der Sprachen ist eurer Meinung inzwischen Standart? XML, xHTML, ....
    Ich kann selbst nur HTML und möchte trotzdem up to date bleiben und deswegen würde ich gern wissen was ich lernen soll.
    Und auch welche Editoren welche Sprache schreiben.

    Gruß Mister knister
     
    Mister Knister, 09.02.2006
  2. romulus

    romulusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube "Standard" hat sich längst als Standard etabliert ...
     
    romulus, 09.02.2006
  3. jazzyjeff

    jazzyjeffMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    13
    jazzyjeff, 09.02.2006
  4. sikomat

    sikomatMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    3.482
    Zustimmungen:
    0
    Für Webseiten dürte, mit Blick auf Technologien wie AJAX, XML resp. XHTML
    die Zukunft darstellen. "Einfaches" HTML mag für die eine oder andere Seite
    noch reichen, wird aber mangels Fähigkeiten selbiger immer weniger eingesetzt.

    Siehe dazu: http://www.exine.de/xml/xml_einfuehrung_1.htm
     
    sikomat, 09.02.2006
  5. acid

    acidMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich auch sagen. Neue Projekte versuche ich wenn möglich immer mit xHTML umzusetzen. Wobei sich xHTML und HTML vom Aufbau her sehr ähnlich sind.
     
    acid, 09.02.2006
  6. msslovi0

    msslovi0MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    115
    Für den Einsatz von AJAX ist es unerheblich, ob das zugrundeliegende Markup XHTML oder HTML ist. XML hat damit gar nichts zu tun, außer das XHTML mittels XML definiert wird, was wiederum eine Teilmenge von SGML ist, mit dem HTML definiert wurde.

    Welche Fähigkeiten hat XHTML 1.1, die HTML 4.01 nicht hat? Und was ist "einfaches" HTML?

    Zur eigentlichen Frage: Es gibt unzählige Abhandlungen darüber, ob man sich seine Seiten eher in HTML oder XHTML erstellen sollte. Diese beziehen sich vornehmlich darauf, das XHTML-Dokumente in 99,9% der Fälle eben nicht als solche (nämlich mit dem MIME-Type application/xhtml+xml), sondern als text/html ausgeliefert werden. Die Meinungen gehen stark auseinander, allerdings ist das ganze eine extrem theoretische Denkweise. Vom praktischen Ansatz her lohnt es sich schon heute, Dokumente XHTML-konform zu schreiben, da dadurch der Aufwand für zukünftige Anpassungen stark minimiert wird. Allerdings ist es dafür auch unerläßlich, validierenden Code zu schreiben.

    Von daher: Finger weg von WYSIWYMG-Editoren, die produzieren (fast) alle Code, der nur mit erheblichem zusätzlichem Aufwand vernünftig verwandbar ist. Jeder Texteditor ist besser geeignet, SubEthaEdit z.B. kann alle Sprachen. :D

    Matt
     
    msslovi0, 09.02.2006
  7. Mister Knister

    Mister Knister Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    HTML schreib ich auch ohne WYSIWYG-Editoren, Quelltext ! Aber ich werde demnächst auf Mac umsteigen und die Frage ist ob es dort editoren die zumindest einigermaßen richtigen code schreiben, ausbessern kann ich ja immer noch.
     
    Mister Knister, 09.02.2006
  8. Rupp

    RuppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    ich habe gute erfahrungen mit Dreamweaver von Macromedia gemacht...
    ich verwende meist den Editor modus... wenn ich jedoch komplexe tabellen oder verschachtelte layouts umsetze, schalte ich meistens in den vorschau modus. dann hab ich das ergebnis immer vor augen... ich finde das komfortabler als einen reinen texteditor... kostet aber dementsprechend auch sein geld...
     
    Rupp, 09.02.2006
  9. Mister Knister

    Mister Knister Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Wie siehts mit RapidViewer aus, ich denke zwischen dem und Dreamweaver wird es sich entscheiden
     
    Mister Knister, 09.02.2006
  10. Hilarious

    HilariousMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2004
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    5
    Ich vermute, Du meinst »Rapidweaver«. Du vergleichst hier zwei Anwendungen, die nur eine gemeinsame Zielgruppe haben, aber grundsätzlich so verschieden sind wie Sonne und Mond, OS X und Windows XP, sikomat und HAL oder gar Äpfel und Birnen. Nur, um einige Beispiele zu nennen...

    Schau Dir beide Dinge doch einmal genauer an.
    RapidWeaver
    DreamWeaver
     
    Hilarious, 09.02.2006
Die Seite wird geladen...