SSD lässt sich nicht formatieren für Neuinstallation

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Moin Moin,
ich habe eine Samsung ssd 256 gb rund versuche einen clean install meine Mac Pro 2010 Pro durchzuführen. Die Platte ist weder mit einem anderen MacBook extern angeschlossen noch in der Boot Sequenz unter festplattendienstprogramm formatieren.
Ich versuche mit Name ohne Titel , OS X extended (journaled) und guid partitionstabelle.
Hat jemand eine Idee?
Bin über Hilfe sehr dankbar!
Gruß AJ
 

Anhänge

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.657
welches bootROM hat der rechner?

und welche samsung?

QVO läuft NICHT am cMP!
 
Zuletzt bearbeitet:

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Bootrom? Wo sehe ich das?
Samsung schicke ich ein Foto.
QVC?

das MacBook mit dem ich das formatiert habe ist ein mbook air aus letztem jahr
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Merkwürdig ist eben, dass es nicht nur im Bootvorgang nicht funktioniert sondern auch über extern ewig rödelt aber nicht mit Erfolg abschließt!
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Kann ich das Boot Rom irgendwo sehen aus dem bios heraus?
Soll ich das mit dem magician updaten?
 

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.338
Bei ner älteren OSX-Version mußte man manchmal die Platte erst Partitionieren (GUID)
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Oh man. Vielen Dank euch. Ja die Formatierung mit Guid würde ich ja gerne machen aber leider beginnt das festplattendienstprogramm gar nicht erst. Gibt es sonst ein anderes Programm mit dem man das besser oder überhaupt machen kann?
 

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.657
Kann ich das Boot Rom irgendwo sehen aus dem bios heraus?
Soll ich das mit dem magician updaten?

du verwechselst alles
bootROM betrifft den rechner und ein macpro hat kein bios

das magican ist für samsung SSD/NVMe
allerdings gibt es keine macversion
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Ich starte das formatieren auf das entsprechende Format und er steht die ganze Zeit auf „...löschen und ... neue erstellen“ es passiert aber nichts. Ich kann das dann nur irgendwann durch den Prozess beenden.
es wird auch nur das gerät und nicht das volume angezeigt.
Ich habe sie mit ntfs for mac auf mac journaled bekommen (guid) steht da nicht und dachte danach kann ich sie bestimmt leichter mit FPDP formatieren.
Gleiches Ergebnis.
das gleiche mit ntfs und exfat probiert. Keine Chance.
Auf partitionieren kann ich nicht drücken ist gegraut.
Firmware update mit dem Tool versucht, zeigt das Laufwerk nicht an, obwohl es frei nutzbar scheint und auf dem Schreibtisch angezeigt wird. Bin etwas ratlos.
Wollte doch nur auf nem mid 10er wieder El Capitan clean installieren.
Danke für eure Hilfe!
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.536
das MacBook mit dem ich das formatiert habe ist ein mbook air aus letztem jahr
:noplan: wie genau muss man sich das vorstellen, wenn du mit dem Air die SSD formatiert hast? wie ist die SSD verbunden mit dem Air?

hast du zu dem 2010er Mac noch eine System DVD ? schon versucht davon zu booten und dann die SSD zu formatieren/löschen

hast du noch eine andere HD, die du im Mac als Startvolumen nutzen kannst, ggf, die SSD auch ext. dran hängen und dann löschen, oder im MacPro einbauen,

gibt genug Varianten, du kannst den Mac Pro auch von einem ext. System booten und die SSD da einbauen wo sie drin war, ;)
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
7.184
Hatte schon Adapter die defekt waren. Steck die SSD mal unter das DVD Laufwerk.
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
:noplan: wie genau muss man sich das vorstellen, wenn du mit dem Air die SSD formatiert hast? wie ist die SSD verbunden mit dem Air?

Ich habe die Festplatte in einem externen 2,5 Zoll Laufwerk per usb verbunden.
dann starte ich auf dem mac das FPDP oder halt NTFS for mac.




hast du zu dem 2010er Mac noch eine System DVD ? schon versucht davon zu booten und dann die SSD zu formatieren/löschen

leider habe ich die nicht mehr. Aber ich habe mit ElCapitan als Bootstick besorgt. Soweit so Gut. Dann darüber in das FPDP gegangen und dann aber eben auch keine Formatierung möglich wie auf den Bildern oben zu sehende Fehlermeldungen.

ich habe theoretisch noch eine HDD. Die müsste ich dann wohl entsprechend formatieren. Das könnte ich nochmal ausprobieren. Hatte sie einfach mal eingebaut und ausprobiert. Da wurde sie mir nicht angezeigt als auszuwählendes Installationslaufwerk.

von extern buchen - kann ich das dann von meinem Air oder wie? Muss ja Mac OS neue installieren.
Eine timemachine kann ich da ja nicht drauf ziehen weil der viel zu alt für Mojave ist oder?
Danke euch!
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Hatte schon Adapter die defekt waren. Steck die SSD mal unter das DVD Laufwerk.
da War mal eine zusätzliche HDD drin mit hardwrk Bausatz. Wird immer etwas warm dort: habe das Laufwerk jetzt ganz ausgebaut gelassen. Probiere ich aus!
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.536
von extern booten - kann ich das dann von meinem Air oder wie? Muss ja Mac OS neue installieren
ja, je nachdem was Du machen möchtest, eigentlich sollte es so schon funktioniieren, wie Du es gemacht hast, die SSD als ext. über USB an das Air angeschlossen,
mir ist auch nicht so ganz klar, warum es nicht funktioniert,

wenn Du dein Air von ext booten willst, muss aber mindestens das System auf extern sein, womit das Air ausgeliefert wurde, sonst klappt das nicht.

aber hier in deinem Fall sehe ich da keinen Nutzen darin, dass du das Air von ext. bootest :noplan: eher bei dem MacPro. Es sind ja nur Möglichkeiten, die ich aufgezeigt habe.

Besser wäre es dann vom Mac Pro aus zumachen, dort die SSD wieder einbauen und eine zusatzHD/SSD, von der DU den Pro booten kannst,

am besten du installiertst auf die HD EL Capitän, denn das willst Du ja auch auf die SSD bekommen.

Boote den MacPro von einem System, am besten EL, egal ob ext. oder von intern, vorher baust Du aber die SSD in den Pro ein, wo sie ursprünglich eingebaut war,

dann sollte die SSD nach dem booten auf dem Schreibtisch, oder im FPDP erscheinen, dann kannst du erneut versuchen zu formatieren/löschen und neu zu installieren,


wenn es ganz dumm gelaufen ist, hat die SSD eine Macke weg, weil sie sich nicht deaktivieren lässt, kann aber auch an der Verbindung zur SSD liegen, die sind da sehr empfindlichen. also Kabel prüfen-tauschen, wie Macschrauben schon schrieb ;)
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2015
Beiträge
24
Super Tipps. Probiere ich nachher!
Könnte ich auch die ssd anstelle des dvd Laufwerks einbauen, ohne eine ssd/hdd an der originalstelle anzubauen?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.536
Super Tipps. Probiere ich nachher!
Könnte ich auch die ssd anstelle des dvd Laufwerks einbauen, ohne eine ssd/hdd an der originalstelle anzubauen?
wenn der Stecker passt, sollte auch das gehen, aber wie sich das mit der Verbinungsgeschwindigkeit verhält,

kann ich nicht sagen, das sollte Macschrauber der richtige Partner sein ;)
 
Oben