SSD in Clamshell-iBook

Diskutiere das Thema SSD in Clamshell-iBook im Forum MacBook.

  1. tubo

    tubo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    10.11.2004
    Hallo, habe ein Clamshell-Book aus dieser Serie.
    Will mir eventuell jemand eine SSD (bis 128GB, mit ATA-Adapter) darin einbauen?
    Soll ja wohl mechanisch anspruchsvoll sein, ich trau es mir nicht so recht zu und hab auch wenig Zeit.
    Soll für meine Tochter sein.
    Gruß

    Mactracker:
    September 2000
    Discontinued May 2001
    Model Identifier PowerBook2,2
    Model Number M6411
    Order Number M7721LL/A (Indigo), M7720LL/A (Graphite)
    Initial Price $1,499 (366 MHz) $1,799 (466 MHz)
    Current Price --
    Support Status Obsolete
    Colors Indigo, Key Lime, and Graphite
    Weight and Dimensions 6.7 lbs., 11.6" H x 13.5" W x 1.8" D
    PROCESSOR
    Processor PowerPC 750cxe v2.4 (G3)
    Processor Speed 366 or 466 MHz
     
  2. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    454
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Und dann?
    Wss soll Deine Tochter damit machen, was eine SSD rechtfertigt?
    Warum nicht einfach eine neue HD?
     
  3. Shetty

    Shetty Mitglied

    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    456
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Das spart doch auch nur fünf Euro.
     
  4. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.968
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Die Preise der SSDs sind quasi im Keller (120 GB bekommste problemlos für unter 50 Euro) und so braucht man keine Angst vor Headcrashes zu haben. Ich hab in mein Clamshell auch ne SSD rein gepackt. Hab dem TE eine PN geschrieben und ihm angeboten den Umbau zu machen.
     
  5. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    454
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Valider Punkt - hatte das nur mit einer "Performance-Brille" gesehen...
     
  6. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.968
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Performance-mäßig hat man auch einen Vorteil, insbesondere wenn man kleine Dateien lädt (random read). Bei einer HDD müssen dafür ständig die Köpfe an die richtige Stelle bewegt werden, das kostet Zeit. Bei einer SSD hat man dieses Problem nicht. Dadurch hat man selbst in so alten Rechnern mit einer SSD einen Vorteil, wenn gleich er nicht so hoch ausfällt wie bei einem Macbook Pro oder ähnliches, bei dem man die HDD gegen eine SSD austauscht.
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    5.749
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Man sollte trotzdem bedenken, dass dies für jemanden, der das nicht wirklich nur aus Liebhabergründen macht, absolut nutzlos ist. Das Gerät ist so alt, damit kann man wirklich nur (mit alter Software) offline was anfangen. Internet und alles "Moderne" ist da nicht mehr gross drin.
     
  8. pk2061

    pk2061 Mitglied

    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    @Madcat: hast du denn eine IDE-SSD verwendet?
    Ich könnte mir vorstelllen, dass es sonst it dem Platz etwas eng im Clamshell wird, wenn du noch nen SATA zu IDE Adapter da reinfricklen musst.

    Zum Performance Aspekt generell muss ich hier den Skeptikern eher zustimmen:
    Ich habe nen iMac G3 mit einer SSD ausgerüstet. Das Problem bei den alten Maschinen ist dass hier ziemlich schnell der Prozessor den Flaschenhals bildet.
    Richtig arbeiten möchte man mit den Dingern nicht mehr, imho. - Wenn es also nicht nur als Liebhaberei für einen selbst ist. :D

    Generell meine 2 Cent : Ich würde meiner Tochter nicht ein Laptop schenken, der wohlmöglich älter ist als sie selbst. Kauf ihr lieber was halbwegs schnelles - da hat sie sicher mehr von...
     
  9. akumetsu

    akumetsu Mitglied

    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    436
    Mitglied seit:
    19.08.2011
    "mSATA zu IDE" denk ich mal.
     
  10. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.968
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ja, bei einer SATA wird es mit Adapater zu eng. Ich habe, wie von @akumetsu schon vermutet, einen mSAT-2-IDE von Delock verwendet und hab eine mSATA von Crucial drin, ich mein es ist eine M550, müsste ich heute Nachmittag/Abend daheim schaun.
    In meinem PB G4, von dem aus ich grade schreibe, werkelt der gleiche Adapter mit einer mSATA von Samsung, einer EVO 860 mit 500 GB.
     
  11. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.968
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde hier auch insbesondere Liebhaberei in den Vordergrund stellen. Ich benutze das Clamshell auch primär als Liebhaberei...und als Schreibmaschine. Grund hierfür: Ergonomisch ist die Tastatur so, wie sie im Clamshell verbaut ist, für meine Hände einfach ideal, ich hab bis heute keine besseres Tastaturgefühl je erlebt. Insbesondere bei längeren Texten benutze ich daher das Clamshell, es ist im Monat sicher 3/4 Mal daher alleine beruflich im Einsatz bei mir aber das ist so ein spezieller Fall bei mir, das ist alles nur nicht repräsentativ.
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.968
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ich hab nachgeschaut, es ist ne M550 von Crucial, die ich hier drin hab:
    Bild 2.png
    Und hier noch ein paar Messergebnisse der SSD in dem Kleinen:
    Bild 1.png
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...