SSD+HDD: Win7 bootet nur von HDD

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Hallo zusammen,

hab ein Problem mit dem booten.
- MB Pro (late 2006 -A1211)

1. Hatte in meinem MB eine magnetische HDD mit OSX und Win7 (über bootcamp)
--> Lief prima, konnte OSX und Win7 problemlos booten.

2. Dann hab ich meine alte (magnetische) HDD durch eine SSD ersetzt, mit Bootcamp partitioniert und neben der OSX-Partition eine Win7-Partition drauf.
Komplett frische Installation von OSX und Win7!
--> Lief prima, konnte OSX und Win7 problemlos booten.

3. Dann hab ich meine alte HDD mittels Optibay (PATA) statt meines DVD-Laufwerks eingebaut. Also HDD im Optibay, SSD im Original-Festplattenschacht. Nun bekomme ich folgerichtig auch alle 4 Partitionen sowohl
- im Bootmenü (Alt-Taste beim Start) als auch
- unter Win7 Bootcamp als auch
- unter OSX "Startvolume"
angezeigt. Ich kann nun auch auswählen, was gestartet werden soll und das funktioniert auch für die beiden OSX-Partitionen wunderbar.

ABER:
Sobald ich Windows 7 auswähle, bootet er immer von der alten HDD, auch wenn ich die Windows-Installation auf der SSD auswähle.

Zum Test hab ich refit installiert und es zeigt mir für beide Windows-Installationen "from partition 3" an. Ich vermute also, dass irgendwie der Pointer auf die falsche Windows-Installation zeigt.

Hat jemand ne Idee, wie man das evtl. manuell reparieren kann?

P.S.: beide HDDs haben GPT und der MBR ist synchron.

Danke für Eure Hilfe,

Hades.
 
Zuletzt bearbeitet:

v3nom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
2.555
Windows schreibt an den Anfang einer Festplatte wo sich die Instalation befindet. Versuch mal die HDD platt zu machen (mindestens die Windows Partition).
Ein Freund hatte auch Probleme mit 2 Windows in einem PC auf HDD und SSD die unabhängig voneinander installiert wurden.

Windows ist da etwas "dümmer" als OSX.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
hm, das wollte ich eigentlich vermeiden. Ich versteh auch nicht recht, warum er von der 2. hdd im optibay bootet, obwohl die ssd vorher ja alleine drin war und problemlos win7 gebootet hat...
 

mystykally

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2009
Beiträge
268
ich denke, dass das problem darin liegt, dass die windows-partitionen nichts voneinander wissen. als lösungsansatz würde ich als erstes ein reset des MBR's mithilfe der install-dvd vorschlagen.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Danke, das klingt gut. Kannst Du mir auch verraten, wie genau ich das mache?

Hab zwar kein DVD-Laufwerk (da durch die HDD ersetzt), aber eine Recovery-Partition mit der das auch geht.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
hat leider nix gebracht. hab beide bootsektoren repariert. aber die waren ja eifentlich nicht kaputt. nur greift das efi offensichtlich immer auf den falschen zu, nämlich den auf der hdd statt auf der ssd...
 

dusk007

Neues Mitglied
Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
32
Es muss bei Windows eh nur eine Partition starten. Die das ist starte einfach mal und ergänze mit Bcedit oder per Hand das Bootmenü.
Bei mir ist es ja so das Windows nur von der dritten Partition hoch fährt aber dort kann ich dann zwei (eigentlich 3) Windows installationen auswählen wovon eine auf Partition 2 liegt. Wenn ich die direkt auswähle fährt nichts hoch.

Um das nochmal im Klartext zu sagen du musst der Version die startet einfach mitteilen welche Windows installs es gibt und dann wird der Startvorgang wie immer unterbrochen und du darfst dir deine liebste Windows install auswählen. Die Reperaturfunktion der Win7 DVD sollte das eigentlich auch erledigen. Es braucht nur oft mehrere Anläufe.

Die Frage ist nur warum machst du die alte Windows install nicht einfach platt.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Danke, das klingt, als könnte es funktionieren. werds gleich probieren. zum thema platt machen: kann ich die partition irgendwie bootunfähig machen, ohne die Daten zu löschen. das ist nämlich die Partition mit allen Dokumenten, Fotos etc. und ich hab nicht genügend platz um das alles zu backupen...
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
MBR der Partition löschen (aber nicht den falschen! :p )
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
ok jetz hab ich mit bcdedit den bootloader auf der hdd geschrottet Ergebnis: er bootet gar nicht mehr in windows. kann ich jetzt noch irgendwie den mbr auf der hdd aus osx heraus löschen, in der hoffnung, dass er dann den mbr von der ssd nimmt, um windows zu starten?

p.s.: ich hab kein dvd-Laufwerk...
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
ok jetz hab ich mit bcdedit den bootloader auf der hdd geschrottet Ergebnis: er bootet gar nicht mehr in windows.
Auch nicht mit rEFIt die Windowspartition der SSD?

Du könntest vom Windowsinstallationssetup aus nach dem MBR Ausschau halten.
 

dusk007

Neues Mitglied
Mitglied seit
27.04.2011
Beiträge
32
jetzt musst du wohl den bootloader vom Windows der SSD reparieren. Wenn du einfach die DVD einlegst gehts normal ganz von selbst.
Eventuell gehts wenn du die USB stick Windows 7 nutzt. Habs nie probiert aber wenn man von da installieren kann, müsste das doch auch gehen.
Wie man das ganze aus OSX heraus anstellt weiß ich auch nicht.
Du könntest auch die SSD nochmal ausbauen und in nen desktop packen und dort dann via DVD reparieren. Sollte eigentlich auch gehen.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Auch nicht mit rEFIt die Windowspartition der SSD?

Du könntest vom Windowsinstallationssetup aus nach dem MBR Ausschau halten.
Nein, auch mit rEFIt versucht er immer von HDD zu booten.

jetzt musst du wohl den bootloader vom Windows der SSD reparieren. Wenn du einfach die DVD einlegst gehts normal ganz von selbst.
Eventuell gehts wenn du die USB stick Windows 7 nutzt. Habs nie probiert aber wenn man von da installieren kann, müsste das doch auch gehen.
Windows 7 von USB-Stick zu installieren hatte ich schon versucht. Bekomm ich aber nicht vom USB-Stick gebootet.

Du könntest auch die SSD nochmal ausbauen und in nen desktop packen und dort dann via DVD reparieren. Sollte eigentlich auch gehen.
Also da er ja immer von HDD gebootet hat, denke ich, dass ich dort den bootloader zerschossen hab, nicht in der SSD. Und wenn ich den bootloader der HDD reparier, bin ich wieder da, wo ich am Anfang war: er bootet dann wieder von HDD statt von SSD...

Ich werd jetzt die HDD ausbauen. Dann müsste er von SSD booten und ich kann die HDD extern über USB dranhängen und irgendwie den Bootloader der HDD ganz entfernen. Falls das klappt...
Die Frage bleibt dann aber immer noch, wie ich sowohl das Windows von SSD als auch von HDD booten kann, wenn ich die HDD wieder einbaue...
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
so nach einigem rumprobieren mit easybcd, bcdedit und diversen Festplatten und DVD-Laufwerk Ein- und Ausbaus etc etc bin ich (Gott sei Dank!) wieder so weit wie am Anfang.

m.E. hab ich das Problem wie folgt eingekreist: Es wird immer der Win7-Bootloader von der HDD genommen statt von der SSD.

Leider hab ich es nicht hinbekommen, einen funktionierenden Verweis auf das SSD-Win7 in den HDD-Bootloader bekommen.

Auch hab ich es nicht hinbekommen, ein altes IDE DVD-Laufwerk über ein externes Festplattengehäuse am USB zum Laufen zu bekommen...
Wollte von dort aus die Win7-Installations-DVD starten. Von USB-Stick die Win7-Installation zu booten klappt ja leider nicht...

Bin echt am verzweifeln...
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Backuppe Deine Daten der HDD auf eine externe Platte und mach die dann unter OS X platt.
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Oh Mann, noch nicht mal das ist einfach. Jetzt bin ich extra zu meinen Eltern gefahren, um ein Backup zu machen, aber es ist offensichtlich nicht möglich einfach die Platte zu kopieren, weil er hier nicht zugreifen kann und dort keine Berechtigung hat. Ist echt zum ...

Mach jetzt gerade ein Backup mit der Windows Sicherungsfunktion, aber das wird wohl dauern... Nach 3 Stunden hatte er erst 17GB von 320GB rübergeschaufelt...

Ich freu mich schon aufs Plattmachen! Da kann ich mich rächen ;-)
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Zur Verständnis, Du kannst von OS X auf der SSD nicht auf die Daten der Windowspartition der HDD zugreifen, wegen fehlender Zugriffsrechte?
Die könntest Du anpassen, indem Du mal mit cmd + i auf die Partition schaust, was unter Freigabe und Zugriffsrechte steht.
Aber wenn es jetzt läuft, ist ja auch gut..
 

Hades77

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.06.2007
Beiträge
20
Nein. Ich hatte die Festplatte ausgebaut und in den PC meiner Eltern (nur Win7, kein OSX) eingebaut bzw. über USB angeschlossen. Dort gabs die Probleme.
Ich dachte, ich mach das so, weil dann die Datenübertragung schneller ist als über LAN... Jetzt mach ichs halt über Gigabit-LAN und hoffe, dass es heut Abend fertig ist...
 
Oben