Speicherplatz frei machen mit icloudDrive - Big Sur

Gouvi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.04.2021
Beiträge
16
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem auf einem Macbook Air einer Bekannten mit nur 128 GB. Für die Installation von Big Sur werden 35 GB benötigt, allerdings fehlen immer noch 3 GB. Es ist bereits alles gelöscht oder extern gesichert, was geht und sonst mit der icloud synchronisiert, ich sehe also keine weiteren normalen Optionen, um den benötigten Speicherplatz frei zu machen. Das Problem ist auch, dass icloud Drive über 20 GB belegt. Dabei handelt es sich ja um einen flexiblen Speicher der bei Bedarf Speicher freigibt. Nur tut er das nicht bei einer Installation, die man beginnen möchte.
Kann ich ICloudDrive deaktivieren für die Zeit der Installation, ohne dabei in irgend einer Form Daten zu verlieren, um den benötigten Speicherplatz frei zu machen oder habt ihr andere Tips?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.376
Externe Festplatte kaufen und auslagern.
128 GB und Big Sur sind grenzwertig.
 

Gouvi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.04.2021
Beiträge
16
Das Problem ist, dass praktisch nichts mehr auslagerbar ist. ca 30 sind Programme (inklusive der Updateinstallation), 8 die Fotomediathek, die ja nur flexibel gesteuert wird in der icloud, 22 das i cloud drive, knapp 8 die Dokumente die wohl vorgehalten werden, obwohl sie mit der i cloud ebenfalls synchronisert sind und auch nach Möglichkeit nicht lokal gespeichert werden sollen und der Rest System. Ich weiß also nicht mehr genau, wie ich noch auf eine Festplatte speichern soll, wenn alles was nicht fest belegt ist entweder von icloudDrive oder der Fotos-Mediathek/Dokumente beleget wird, an deren lokaler Speicherbelastung ich ja nichts direkt ändern kann, weil sie automatisch verwaltet werden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.376
Muss halt noch was weg, hilft nichts. Das mit der iCloud-Auslagerung funktioniert bei so plötzlichen Bedarfen wie der Installation nicht.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.586
Wie ist denn die Speicherverwaltung genau eingestellt, Speicher optimieren?
 

Gouvi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.04.2021
Beiträge
16
ja, hatte ich alles schon probiert. Ich hab letztlich dann die Rest-Daten, welche er einfach nicht selbstständig in die die icloud schieben wollte, aus der Cloud gezogen und komplett nur auf einen Stick gepackt für die Installation. Es ist schade, dass die Icloud da mehr als synchronisierungsdienst arbeitet und nicht als vollwertige cloud, in welche ich alles auslagere, was ich nicht auf dem Gerät haben will. Das macht sie ja prinzipiell gut, aber sie ist dann scheinbar doch nicht intelligent genug, um auf benötigten Speicherplatz für eine Installation zu reagieren. Ein Dienst bei dem ich selbst entscheide, welche Daten auf meinem Mac und welche in der cloud sind, finde ich viel sinnvoller. Im Endeffekt braucht man dann ja doch wieder einen 2. Clouddienst wie googledrive, der das übernimmt.
Danke euch aber für die schnellen Antworten.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2008
Beiträge
13.323
iCloud war bislang schon immer mehr Synchronisationsdienst und nie eine Datenablage wie Dropbox, Google Drive oder OneDrive. Aber es kann sich ja jeder User selbst für eine vollwertige Datenablage entscheiden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.376
Man muss aber so einer Datenablage aber auch bedenken, diese Daten dann noch irgendwo zu sichern.
 
Oben Unten