sparseimage oder dmg in iOS öffnen/einbinden

anhe

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Hallo,

zum Schutz meiner Daten habe besonders sensible Dateien in verschlüsselten Images in .dmg bzw. .sparseimage Dateien abgelegt. Diese liegen z.B. bei Dropbox aber auch auf meinem NAS. Nun würde ich auf die Daten auch gerne aus dem iOS mit iPad/iPhone zugreifen können. Die Dropbox.app bietet ja den Zugriff aus dem iOS heraus. Leider kann jedoch so ein Image nicht eingebunden werden. iOS selber sollte die Funktion doch beherrschen denke ich, basiert doch iOS auf MacOS X, oder?

Wie auch immer. Kennt jemand von Euch eine App die dem iOS das einbinden/lesen von .dmg und .sparseimage beibringt? Wichtig für mich: Ich will kein Jailbreak oder ähnliches durchführen!

Viele Grüße

André
 

willObst

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
4.128
Gleiches Problem - keine Lösung. Geht m.W. nicht ...
 

anhe

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Hallo willObst,

danke. Ja, schade eigentlich. Vielleicht kommt es ja irgendwann noch nachgereicht...

Viele Grüße

André
 

willObst

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
4.128
Für kleinere sensible Texte nutze ich 1Password ... Dort kann man zumindest einiges verschlüsselt ablegen...
 

anhe

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
1.894
Hallo zusammen,

hat sich in den letzten drei Jahren hier etwas getan? Können mittlerweile sparseimages mit iOS geöffnet werden?

Viele Grüße

André
 

Gastradamus

Neues Mitglied
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
34
Verschlüsselte Notizen in El Capitan und iOS 9 sind ein brauchbarer Ersatz, oder?
 

bruderlos

Mitglied
Mitglied seit
04.12.2005
Beiträge
543
Gibt es mittlerweile eine brauchbare Lösung wie man in verschlüsselte Container Dateien auf dem iPad und macOS sichern kann?
Am liebsten wäre mir, man könnte irgendwie Sparseimage lesen
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.944
Verschlüsselte ZIP-Container sind kein Problem unter iOS. Damit können viele Apps umgehen, z. B. iZip und WinZip.
 

Gartenzwerg

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
133
Schau dich mal nach Cryptomator um. Gibts für macOS und iOS, Win, etc....
https://cryptomator.org/de/
Damit kannst Du im Dateisystem ein Verschlüsselung machen. Das Tool ist kostenlos...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MikeR

Neues Mitglied
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
5
Hört sich gut an. Kann man mit der iOS Version den Tresor auch lokal auf dem iPad speichern oder auf einem eigenen nas?
Lokal speichern glaub ich nicht.

Ich habe das nicht mehr im Einsatz auf der Synology NAS und den Apfelgeräten.

Die Daten werden verschlüsselt in der Cloud (Speicher) abgelegt und erst beim Abruf nur am Endgerät entschlüsselt.
Warum?

Probleme könnte es geben mit Speichern, die die automatische Speicherung von Dateien nicht ermöglichen.
Oder es ist die Verschlüsselung und Bereitstellung der Daten von Cryptomator selbst?
Zumindest Numbers bringt bei mir die Meldung wegen der Speicherung, wenn ich die Datei aus dem geöffneten Tresor aufrufe oder vom USB Stick aus etc.
Bin noch nicht dahinter gekommen an was das liegen könnte?
Hab da einen gewissen Verdacht. Könnte an der Formatierung oder dem Dateisystem eventuell liegen? APFS sei mal genannt... aber sicher bin ich mir da noch nicht.
Da steigt Cryptomator aus und bringt nach dem abspeichern eben eine Fehlermeldung, wenn man die Datei wieder öffnen möchte.
Fehlermeldung lautet mehr oder weniger dann auf "beschädigt". Hier ist also mal Vorsicht geboten, denn nach dem abspeichern der Numbers Datei ist die erstmal Schrott.
Einfach mal austesten an was das liegen könnte....

Ich bin leider noch nicht dahinter gekommen.
Ansonsten wäre das eine super kostenlose Sache
 
Oben