Soundprobleme unter Kubuntu 5.10

ralan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
220
Hallo alle zusammen,
ich habe gestern Kubuntu 5.10 auf meinen iBook G4 installiert. Soweit alles OK bis auf die Soundkarte. Es wird nur ein sehr leiser Ton ausgegeben. Hab schon einiges probiert, komme aber nicht weiter. In der Mixer-Einstellung kann ich zwar einen Schalter setzen, so dass der Ton richtig laut ist, dafür ist das dann aber alles stark verrauscht.
kann jemand helfen ?
Gruß
ralan
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.354
Ganz einfach, Platte formatieren und OSX wieder installieren, dann hast Du wieder perfekten Sound. Ich weiß, daß willst Du nicht hören, aber das ist die einfachste Lösung. :cool:
 

Wile E.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
1.905
pdr2002 schrieb:
Ganz einfach, Platte formatieren und OSX wieder installieren, dann hast Du wieder perfekten Sound. Ich weiß, daß willst Du nicht hören, aber das ist die einfachste Lösung. :cool:
Das ist nicht wirklich die Loesung dafuer, anstaendigen Sound unter Kubuntu 5.10 zu haben. :rolleyes:
Wile
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.354
Nein, unter Kubunto nicht, aber auf seinem ibook. Aber ich bin sicher, daß die Linuxbasteler das auch noch in den nächten Stunden (oder Tagen) hinkriegen, aber mit OSX wäre er in einer halben Stunde wieder mit perfekten Sound versorgt. :cool:
 

Wile E.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
1.905
pdr2002 schrieb:
Nein, unter Kubunto nicht, aber auf seinem ibook. Aber ich bin sicher, daß die Linuxbasteler das auch noch in den nächten Stunden (oder Tagen) hinkriegen, aber mit OSX wäre er in einer halben Stunde wieder mit perfekten Sound versorgt. :cool:
Das bringt ihn sicher weiter.
 

fr3sh

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
180
du solltest im alsamixer sowieso alle einstallungen höchstens auf 80 machen... 70% ist fast noch besser.

wenn deine ausgabe zu leise ist, schau mal nach der drc-range (oder so ähnlich)... die hat bei mir die lautstärke extrem nach unten gezogen... die also auch auf 70% setzen.


wenn das alles nix hilft, versuch es mal mit alsaconf
alsaconf sollte deine soundkarte perfekt einstellen

bin grad leider beim arbeiten und kann dir die genauen befehle nicht geben... wenn du es aber so nicht hin bekommst, kann ich später auf meinem powerbook nach den kompletten alsa-befehlen schauen

wenn ich mal ein wenig zeit habe, möchte ich sowieso einiges zu linux aufm apple auf meiner website veröffentlichen... unter anderem auch zur alsa konfiguration...



so long....



noch was: mittlerweile läuft mein linux so gut, dass ich gerade am überlegen bin, ob ich OSX nicht von meinem Powerbook verbannen möchte... :) (das nur zu den kommentaren am anfang *g*)
zur not gibt es ja noch MOL (Mac On Linux)
 
Zuletzt bearbeitet:

McHurt

Neues Mitglied
Mitglied seit
06.07.2005
Beiträge
41
pdr2002 schrieb:
Nein, unter Kubunto nicht, aber auf seinem ibook. Aber ich bin sicher, daß die Linuxbasteler das auch noch in den nächten Stunden (oder Tagen) hinkriegen, aber mit OSX wäre er in einer halben Stunde wieder mit perfekten Sound versorgt. :cool:
Schon wieder am trollen und flamen? :o
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
7.354
Ich doch nicht, war nur ein gut gemeinter Ratschlag, da es unter OSX kein Soundproblem gibt. Ich weiß ja nicht was ihm seine Freizeit wert ist. :p
 

ralan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
220
Nur mal so

Hallo,
vielen Dank für den Hinweis auf alsaconf; hab da gar nicht mehr dran gedacht.
Hey pdr2002. Kubuntu auf dem iBook ist ne feine Sache und allemal eine wertvolle Freizeitgestaltung. Was Du in Deiner freien Zeit machst (schreibst) scheint Dir wohl sinnvoller zu sein!
Gruß
ralan
 

Eidex

Neues Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
29
tut mir leid das ich mich hier leicht ot einmische aber ich kann das nicht mehr sehen wenn in jedem dritten tread hier kommentare auftauchen wie der von pdr2002....

das hier ist ein LINUX-SUBFORUM, wir werden unsere gründe haben warum wir linux auf unsere machardware installieren, ob jemand diese gründe nachvollziehen kann oder nicht oder seinen missionierungsgeist nicht unterdrücken kann, kann gerne in der macuserbar erörtert werden, hat hier aber nichts zu suchen und zerstört jeden sinnvollen thread.

Wenn jemand nichts zur sache zu sagen hat soll er es bleiben lassen, ich bitte daher in zukunft solche statements zu unterlassen!


Zur sache selbst:

Ich hab vor ein paar wochen damit herumgespielt und jetzt gehts, weiss aber im moment nicht mehr warum (geh dem aber noch nach) , lösung hab ich glaub ich irgendwo auf ubuntuforums.org im PPC Bereich gefunden.

Viel Glück & lg
 

fr3sh

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
180
seh ich auch so...

Was ich nicht verstehe ist, warum sich jemand wie pdr2002 im Linux Forum herumtreibt. Wenn Linux doch nur was für Freaks ist ;-). Was haben hier dann leute zu suchen, die keine ahnung von der Materie haben und wie wild rumflamen und andere hier vergraulen.

Das ist genau das, was mich an vielen Mac Usern so stresst. OSX ist das beste... blablabla
Es gibt kein bestes Betriebssystem... jedem das seine... ob Windows, BSD, Linux oder OSX


so... nichts für ungut! musste mal raus


ciao fr3sh
 

sewulba

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2005
Beiträge
123
fr3sh schrieb:
seh ich auch so...

Was ich nicht verstehe ist, warum sich jemand wie pdr2002 im Linux Forum herumtreibt. Wenn Linux doch nur was für Freaks ist ;-). Was haben hier dann leute zu suchen, die keine ahnung von der Materie haben und wie wild rumflamen und andere hier vergraulen.

Das ist genau das, was mich an vielen Mac Usern so stresst. OSX ist das beste... blablabla
Es gibt kein bestes Betriebssystem... jedem das seine... ob Windows, BSD, Linux oder OSX


so... nichts für ungut! musste mal raus


ciao fr3sh
Gebe ich vollkommen recht. MacOSX ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Es ist gut, keine Frage, aber auch nicht vollkommen. Ich nehme auch lieber Linux, da ich da völlig legal für umme gute Programme habe.
Falls das Soundproblem noch besteht?!?! Gugg mal im Alsamixer nach, ob etwas zuviel gemuted ist. das war zumindest bei mir der Fall!

Sewulba
 

ralan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.08.2005
Beiträge
220
Kein alsaconf

Hallo Leute,
ich wollte gerade mittels alsaconf meine Soundwiedergabe in den Griff bekommen. Dazu gebe ich im Terminal 'sudo su' ein. Danach gebe ich 'alsaconf' ein. >Ergebnis: command not found
Was mach ich falsch ?

Ein weiteres Problem:
Ach ja, unter meinem Win-PC mit Kanotix hatte ich in der sources.list folgendes eingetragen:
deb ftp.nerim.net/debian-marillat/ testing main
(statt 'testing' habe ich auch mal 'stable' angegeben).
Beides funktioniert nicht. Kann mir da evtl. auch jemand weiterhelfen?

Gruß
ralan
 

fr3sh

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
180
schau mal mittels apt-cache search alsa, welche tools für ubuntu zur verfügung stehen und installier mal die alsotools oder die alsautils (bin mir nicht ganz sicher, wie die unter debian heissen).

die sache mit der sources.list ist nicht so einfach, wie du dir sie vorstellst. such am besten mal mit google nach einem entsprechendem howto...
du kannst dir sonst deine komplette installation schrotten. und das ist sicher nicht in deinem sinne...
 

McHurt

Neues Mitglied
Mitglied seit
06.07.2005
Beiträge
41
ralan schrieb:
Ein weiteres Problem:
Ach ja, unter meinem Win-PC mit Kanotix hatte ich in der sources.list folgendes eingetragen:
deb ftp.nerim.net/debian-marillat/ testing main
(statt 'testing' habe ich auch mal 'stable' angegeben).
Beides funktioniert nicht. Kann mir da evtl. auch jemand weiterhelfen?
Christian Marillat stellt nur Pakete für x86 und SPARC bereit, auf seiner Seite weist er jedoch auf Guido Guenthers Repository hin.
Dieses wäre:
deb http://honk.sigxcpu.org/linux-ppc/debian/ mplayer/

Zumindest für Debian SID sollten die Pakete funktionieren, keine Ahnung wie es mit Ubuntu aussieht.
 

fr3sh

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
180
schau mal nach dem Programm "alien"

konvertiert dateien vom .deb ins .rpm format und umgekehrt.
 
Oben