Sony DSC-F828 oder EOS 300D?

Welche Digicam würdet ihr bevorzugen?

  • Sony DSC-F828

    Stimmen: 22 33,8%
  • Canon EOS 300D

    Stimmen: 27 41,5%
  • Andere

    Stimmen: 16 24,6%

  • Umfrageteilnehmer
    65

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
Nachdem ich meine 2. Digitalkamera (Panasonic Lumix FX7), von der ich sehr enttäuscht war, nun bei ebay verkaufe, bin ich auf der Suche nach einem sagen wir mal mehr "ambitionierten Gerät". (Natürlich kann man diese Digicam wohl kaum mit den nachfolgenden Cams vergleichen!)

Ich besitze selber eine analoge Canon Spiegelreflexkamera und möchte die mir gebotene Funktionalität nun auch bei einer digitalen Kamera nutzen.

Ich begab mich auf die Suche und habe zwei Geräte in die engere Auswahl gezogen:

1. Sony DSC-F828 (KLICK)

DSC-F828_IM.jpg


2. Canon EOS 300D (KLICK)

83_52352.gif


Die für mich entscheidenden Kaufkriterien sind, laienhaft ausgedrückt, eine gute Bildqualität, ein großer Zoombereich, Funktionalität und natürlich der Preis (beide Kameras kosten ca. 750,00 €).

Beide Kameras wurden bei Stiftung Warentest getestet. Ich habe mir mal den kostenpflichtigen Testbericht heruntergeladen. Die Sony wurde mit "Sehr Gut" (1,4), die Canon mit "Gut" (1,6) bewertet.

Viel wichtiger sind mir aber eure Erfahrungen mit den Cams. Welche würdet ihr mir empfehlen?

Gruß ::TheMagnificent::
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
In deinem Fall Canon (Wechseloptike, SLR). Konkret würde ich jedoch die Nikon D70 kaufen, weil mir diese besser in der Hand liegt.

ww
 

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
Wildwater schrieb:
In deinem Fall Canon (Wechseloptike, SLR). Konkret würde ich jedoch die Nikon D70 kaufen, weil mir diese besser in der Hand liegt.
ww
Bei der Nikon könnte ich aber keine Objektive von meiner analogen Canon nehmen, oder? (Ich kenn mich da nicht so aus) - bei der Canon geht das?

Gruß ::TheMagnificent::
 

Spike

Aktives Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
15.683
Nee, Nikonobjektive passen nicht ans Canonbajonett.
Aber Deine alten Canonoptiken passen natürlich an
die EOS 300 D.
Aber das neue EF-S Objektiv, welches man mit der
300 D erwerben kann, passt nicht an alte Canongehäuse.
Da dieses tiefer in den Kamerabodie hineinragt.
Dieses wurde speziell für die digitalen SLRs entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

celsius

Aktives Mitglied
Registriert
11.01.2003
Beiträge
4.116
habe die vorgängerin(f717) der F828. bei sehr guten lichverhältnise macht die f717 super bilder!
falls aber das licht mal nicht so gegben ist, rauscht die kamera für meinen geschmack zu stark! bei der f828 soll das rauschen noch ein spur schlimmer sein!
meine nächste digicam wird auch canon oder eine nikon :)
 

djdc

Aktives Mitglied
Registriert
29.04.2004
Beiträge
2.751
TheMagnificent schrieb:
Die für mich entscheidenden Kaufkriterien sind, laienhaft ausgedrückt, eine gute Bildqualität, ein großer Zoombereich, Funktionalität und natürlich der Preis (beide Kameras kosten ca. 750,00 €).

Wenn du die Objektive mit dem "großen Zoombereich" schon hast, nimm die 300D, keine Frage. Ansonsten kommt da noch einiges drauf auf den Preis, wenn du noch Objektive kaufen musst.
 

mekkie

Mitglied
Registriert
09.12.2003
Beiträge
609
TheMagnificent schrieb:
Nachdem ich meine 2. Digitalkamera (Panasonic Lumix FX7), von der ich sehr enttäuscht war, nun bei ebay verkaufe, bin ich auf der Suche nach einem sagen wir mal mehr "ambitionierten Gerät".
Gruß ::TheMagnificent::
Bei der Sony soll das Bildrauschen hoch sein...
Also ich würde klar zur Canon raten.
Ich habe auch eine Panasonic Lumix FX7. Würde mich interessieren
warum du enttäuscht bist...
gruss mekkie
 

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
mekkie schrieb:
Bei der Sony soll das Bildrauschen hoch sein...
Also ich würde klar zur Canon raten.
Ich habe auch eine Panasonic Lumix FX7. Würde mich interessieren
warum du enttäuscht bist...
gruss mekkie
Ich hatte vor der Lumix eine IXUS 500. Mit der ich recht zufrieden gewesen bin. Da ich aber ein gutes Angebot für die Cam bekam und die Lumix zu einem guten Preis (333 €) bekommen konnte, habe ich zugeschlagen.

Meiner Meinung liegen zwischen der Canon und der Panasonic in punkto Bildqualität Welten. Die Canon hatte ein super Bild - im Gegensatz zur Lumix. Ein so starkes Rauschen, speziell in geschlossenen Räumen konnte ich bei noch keiner Kamera beobachten. Selbst wenn das Rauschen auf den ersten Blick nicht zu erkennen war - eine geringe Vergrößerung des Bildes zeigte dann die Qualität. Alles Dinge die ich bei der IXUS nicht beobachten konnte. Mal abgesehen davon, dass das Display mit der geringen Auflösung nicht dem tatsächlichen Ergebnis entspricht. Schade, von der Cam hatte ich mir mehr erwartet. Dafür hat die Lumix natürlich andere Vorteile, welche ich bei der IXUS eben vermisst habe: Kurze Auslöseverzögerung, eine bessere Rote-Augen-Reduktion, eine bessere Mehrfeldmessung usw.

Unter'm Strich haben mich die technischen Daten in der Realität aber nicht überzeugt. Deswegen ist es mir auch wichtig eure persönlichen Erfahrungen mit den einzelnen Kameras zu hören.

Gruß ::TheMagnificent::
 

bfri

Neues Mitglied
Registriert
26.12.2004
Beiträge
9
olympus E300

was spricht im vergleich zu den beiden genannten gegen oder für eine olympus e300?
 

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
bfri schrieb:
was spricht im vergleich zu den beiden genannten gegen oder für eine olympus e300?
Eigentlich nichts :). Ich schau mir grade einen Testbericht an: KLICK - Kann vielleicht schon jemand von seinen Erfahrungen mit der Kamera berichten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

djdc

Aktives Mitglied
Registriert
29.04.2004
Beiträge
2.751
Dann ist dir der Preis und die Objektive also doch egal? Dann kannst du auch eine D70 nehmen. ;)
Oder eine Pentax. :D
 

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
djdc schrieb:
Dann ist dir der Preis und die Objektive also doch egal?
Natürlich ist mir der Preis nicht egal - ich wollte nur nicht voreingenommen an die Sache herangehen. Hab mir grade mal den Testbericht durchgelesen. Die Kamera scheidet für mich aus. So wie du es schon erwähnt hast: Die Objektive sind sowieso nicht kompatibel, erschwerend kommt aber hinzu, dass für diese Kamera nur wenige Objektive auf dem Markt sind, was die Anbieter natürlich einschränkt und den Preis in die Höhe treibt.
djdc schrieb:
Dann kannst du auch eine D70 nehmen. ;)
Die passt nicht ganz zu meinem Geldbeutel (kostet ca. 850 €) und übersteigt auch wahrscheinlich meine fotografischen Fähigkeiten - mal im Ernst: Ich würde mich allenfalls als Hobbyfotografen bezeichnen - da brauche ich nicht direkt eine Profiausrüstung - die macht auch keinen Profi aus mir ;)
djdc schrieb:
Oder eine Pentax.
Ist vielleicht auch nicht zu verachten. Preislich liegt der Body bei ca. 815,00 €. Aber auch hier kämen dann wie bei der D70 wieder die Objektive usw. hinzu.

Irgendwo muss ich mir da eine preisliche Grenze setzen. Nur wo ist die? :rolleyes:

Gruß ::TheMagnificent::
 

eboy_1977

Neues Mitglied
Registriert
04.06.2004
Beiträge
45
würde dir auch zu einer alternative zur canon raten, sprich zur d70.

die canon hat durchweg miese ergebnisse bekommen, sie wirkt sehr billig, thema plastikgehäuse etc. einziger vorteil in deinem falle der wechsel der objektive. die d70 bekommst du bei technikdirekt.de für knapp 1000€ inkl. starterobjektiv 28-80, oder mit 18-18er dx nikkor für 1200€, wenn du bereit bist 750 zu investieren dann lieber noch ein wenig sparen und die d70 einsacken.! allerdings schließe ich mich da meinen vorrednern an das die anschaffung neuer objektive sehr teuer sein kann (sigma tut´s da dann auch anstatt nikor)
 

djdc

Aktives Mitglied
Registriert
29.04.2004
Beiträge
2.751
TheMagnificent schrieb:
Die passt nicht ganz zu meinem Geldbeutel (kostet ca. 850 €) und übersteigt auch wahrscheinlich meine fotografischen Fähigkeiten - mal im Ernst: Ich würde mich allenfalls als Hobbyfotografen bezeichnen - da brauche ich nicht direkt eine Profiausrüstung - die macht auch keinen Profi aus mir ;)

Die D70 ist genauso wenig oder viel ein Profigerät wie die 300D. Zur Not haben beide eine Programmautomatik, mit der du erstmal unbeschwert loslegen kannst. Das wichtigste sind halt die Objektive und du sagst ja, du hast schon Canonobjektive. Also würde sich natürlich eine 300D anbieten. Die Sony ist mehr das Rundumsorglospaket. Wobei die halt schon relativ früh zu rauschen anfängt und mit CAs zu kämpfen hat.
 

TheMagnificent

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
411
djdc schrieb:
Die D70 ist genauso wenig oder viel ein Profigerät wie die 300D. Zur Not haben beide eine Programmautomatik, mit der du erstmal unbeschwert loslegen kannst. Das wichtigste sind halt die Objektive und du sagst ja, du hast schon Canonobjektive. Also würde sich natürlich eine 300D anbieten. Die Sony ist mehr das Rundumsorglospaket. Wobei die halt schon relativ früh zu rauschen anfängt und mit CAs zu kämpfen hat.
Ich denke ich sollte das Argument mit den Objektiven mal außer Acht lassen. So wie es sich bislang herauskristallisiert hat favorisieren die wenigsten die Sony Cam - die meisten tendieren da zu einer "echten" Spiegelreflex. Bleibt nur noch die Entscheidung zwischen der hier vorgeschlagenen Nikon D70 und der EOS 300D...
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Registriert
31.03.2003
Beiträge
11.157
TheMagnificent schrieb:
… Bleibt nur noch die Entscheidung zwischen der hier vorgeschlagenen Nikon D70 und der EOS 300D...
geh in den laden, nimm beide in die hand und mach wenn möglich ein paar bilder mit beiden. diese kannst du dann zuhause auf dem rechner vergleichen.

ein vorteil von canon wurde hier noch nicht erwähnt: es gibt dort optiken mit bildstabilisator. das fehlt bei nikon derzeit.

ww
 

Kaiser

Aktives Mitglied
Registriert
31.10.2004
Beiträge
2.732
wie alt ist denn deine "alte" canon slr?
wenn die ef-optiken nimmt, stellt sich meiner ansicht nach die frage gar nicht...
wirst schon genug an zusatzkosten haben: ww-optik usw.
ansonsten ist das wieder so ne religionsfrage...
meiner ansicht nach hinkt der 300d-d70-vergleich ein wenig, an deiner stelle würde ich lieber nach restposten der 10d suchen, die ist wertiger mit gleichem chip wie die 300er
 

iHeiko

Mitglied
Registriert
16.01.2005
Beiträge
723
Sony DSC-F828 oder EOS 300D

also ich persönlich habe mich für die sony f828 entschieden. mein kumpel für die eos 300d. er wollte gerne wieder so wie früher (analog) fotografieren. nachteil: man kann das display nicht zum fotografieren benutzen, sondern nur "hinterher". die sony hat zwei displays. ich sehe darin den vorteil, dass man auf einem display eben sofort sieht, was die cam eigentlich gerade anstellt, und wie wohl das ergebnis sein wird.
wie auch immer. sony f828 und canon 300d sind zwei grundverschiedene kameratypen von der handhabung. qualitativ sind sie auf dem selben level. die tests schwanken mal mehr zu dieser, mal mehr zu jener kamera. du musst sie zwingend mal in der hand gehabt haben, eingeschaltet und so weiter...

wenn bei der sony das rauschen bemängelt wird, dann doch im vergleich zu meist viel teureren modellen oder solchen, die dafür viel grundsätzlichere schwächen haben wie schlechter weissabgleich, langsamer focus und oder auslöser und vieles mehr.

gruss, heiko
 

Heinrich1

unregistriert
Registriert
07.06.2004
Beiträge
276
So richtig vergleichen sollte man die Canon EOS 300D nicht mit der Sony DSC-F828. Die Sony ist eine Kompaktkamera mit einem fest installierten Objektiv. Dahingegen ist die EOS 300D eine echte (digitale) Spiegelreflexkamera bei der man das Objektiv wechseln kann.
Je nach Geldbeutel und Anwendungszweck (hier am Beispiel 50mm Brennweite) kann man bei der Canon bereits für etwa 100 Euro ein relativ lichtstarkes 50mm f/1.8 Objektiv bekommen. Wer noch mehr Licht benötigt greift zum 50mm f/1.4 für etwa 350 Euro oder gar zum 50mm f/1.0L für 3000 EUR.

Kleine Objektivübersicht von Canon für das EF Bajonett:
http://www.dforum.de/Technik/ef-objektive/ef-objektive02.htm
Zusätzlich fertigen natürlich auch noch z.B. Sigma und Tamron Objektive für das Canon EF Bajonett.

huetschemann schrieb:
[...] könntet Ihr mal Bilder posten von der F 828 in der das Bildrauschen auftritt? und wie seit ihr zufrieden mit der Kamera? [...]

bitte sehr

ISO Sensitivity / Noise levels
http://www.dpreview.com/reviews/sonydscf828/page14.asp

ISO Sensitivity / Noise levels der Canon EOS 300D im Vergleich zur Sony DSC-F828
http://www.dpreview.com/reviews/canoneos300d/page14.asp
Man erkennt sehr deutlich, wie unterschiedlich die beiden Kameras bezüglich Rauschen sind. Bei der Canon ist -- im Vergleich zur Sony -- bis ISO 800 fast kein Rauschen auszumachen. ISO 800 bei der Canon rauscht in etwa so stark wie ISO 100/200 bei der Sony.

Sony DSC-F828 Compared to... (Canon EOS-300D / Digital Rebel)
http://www.dpreview.com/reviews/sonydscf828/page19.asp

Bilder aufgenommen mit der Sony bzw. der Canon:
http://www.pbase.com/cameras/canon/eos_300d
http://www.pbase.com/cameras/sony/dsc_f828

Testszene aufgenommen mit der Sony bzw. der Canon in allen verfügbaren ISO Stufen (Sony: ISO 64-800 bzw. Canon: ISO 100-1600):
http://www.steves-digicams.com/2003_reviews/f828_samples.html
http://www.steves-digicams.com/2003_reviews/300d_samples.html

Wenn ich mir die Beispielbilder der Testszene so anschaue, dann rauscht die Canon EOS 300D bei ISO 1600 etwa genauso viel/wenig wie die Sony DSC-F828 bei ISO 200. Bei ISO 400 rauscht die Sony schon sichtbar mehr als die Canon bei ISO 1600.
Von daher wäre meine Entscheidung die Canon EOS 300D. Wenn man dann noch der Canon ein lichtstarkes Objektiv (z.B. 28 f/1.8 oder 50 f/1.4 oder 85 f/1.8 alternativ ein Sigma 18-50 f/2.8 oder Tamron 28-75 f/2.8 XR Di) verpasst dann muss man selbst bei Indoor und Available-Light noch nicht auf ISO 1600 ausweichen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben