Soll ich Re-Switchen??

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Carsi, 12.07.2004.

  1. Carsi

    Carsi Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.07.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Macuser,
    ich benutze beide Systeme, PC`s für den Privatgebrauch und Mac`s für mein Tonstudio. Da ich mit den PC`s viele Probleme habe, überlege ich komplett zu Mac zu wechseln. Da ich aber schon mal einen Mac für zuhause hatte, und den nach einem halben Jahr wieder verkauft habe, weil er vieles nicht konnte, bin ich jetzt vorsichtig geworden und möchte nochmal ein paar Sachen fragen. Ich habe damals meinen eMac verkauft weil:

    1. Video. Mittlerweile ist es ja mit iMovie und iDVD supereinfach eine DVD zu erstellen. Aber wie ist es mit einer VCD?? Habe Toast probiert, und es war eine Katastrophe.

    2. DVD. Mit dem PC kann ich mal eben schnell eine komplette DVD mit 8 GB auf einen Rohling mit 4,7 GB runter rippen. Auf dem Mac ist mir kein Programm bekannt.

    3. Homebanking. Mit dem Mac und MacKonto war Homebanking totaler Mist.Auf dem PC gibt es super Software. Wie sieht es aus mit Bank-X for OSX?

    4. Office. Das war auf dem Mac immer super träge und total teuer. Ist das immer noch so?

    5. FTP. Auf dem Mac hatte ich kein gutes FTP Programm. Selbst Captain FTP war für die Leistung viel zu teuer.

    So, das wars eigentlich. Ich hoffe das hier in der Liste noch jemand bereit ist auf dieses nervige Thema zu Antworten. Ich wäre echt dankbar.

    Gruß Carsi
     
  2. HAL

    HAL

    1. Bei allem Respekt, aber wer benutzt heutzutage noch das VCD-Format ?!
    2. Natürlich gibt es auch auch dafür Tools, welche man über Versiontracker findet.
    3. Keine Ahnung, mir reicht eine SSL-Verbindung zur Deutschen Bank.
    4. Träge? Nicht wirklich. Teuer? Nutzt Du es beruflich > Steuerlich absetzbar.
    5. Transmit. Ist mit Abstand der beste FTP-Client. Oder halt über das Terminal.
     
  3. rz70

    rz70 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    66
    Hi,

    1. Also ich kann eine VCD mit Toast sehr leicht erzeugen. Das macht Toast von alleine. Aber für OS X gibt es ja genügend andere Tools dafür.

    2. DVD2One z.B.

    3. Mach ich über das Internet

    4. Die PC Version ist teurer (falls man die kauft;-)) und auf einem ordentlichen Rechner läuft das ganze ohne Probleme.

    5. Transmit oder eines der vielen anderen FTP Programme.

    Generell solltest du dir mal unter defekter Link entfernt nachsehen. Dort findest du genügend Programme für OS X;).

    Gruß
    Richard
     
  4. Birne

    Birne MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    zu 1. und 2.: mal DaVideoX ausprobieren, sollte eigtl. zufriedenstellen
    zu 3: BankX soll nicht schlecht sein, ich habe MacGiro5 (mal die Demo checken) und bin zufrieden
    zu 4.: Office ist auf den gegenwärt. Macs flott genug (ich hab's auf meinem iMac 17")
    Gruß
     
  5. Wigged G5

    Wigged G5 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2
    DVDs shrinken

    Hallo!

    Also zumindest zu Deinem 2. Punkt kann ich Dir Auskunft geben:

    Das berühmte Tool DVD2one gibt es auch für den Mac!
    DVD2One X aktuelle Version ist 1.3.0
    Das ganze gibt es hier: http://www.dvd2one.com/
    Der Funktionsumfang der Software entspricht exakt der der Windows Version!
    Man kann ganze DVDs shrinken, nur den Hauptfilm, oder aber aus 2 Layern zusammenfügen (sehr praktisch um z.B. von alten DVD-Flippern Sicherungskopien anzufertigen) und viele Funktionen mehr!

    Die Geschwindigkeit auf dem Mac ist sehr gut, mein PowerBook 1,33GHz recodiert eine DVD genauso schnell wie mein PC mit Athlon XP 2400+ ,also in guten 20 min!


    Es gibt auch noch einige andere Tools, die sowas können z.B. DaVideo X ,aber mit denen habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt!
     
  6. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    zum Thema Banking schaust du mal in meinen Bookmarks, da kannst du dich ja durch einige Programme durchwühlen. FTP ist glaubeich auch dabei.
     
  7. Romeo159

    Romeo159 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Für Office Anwendungen würde ich dir eher zum neuen OpenOffice raten oder zu NeoOfficeJ. Letzteres läuft sogar nativ auf OSX und du hast die gleichen Funktionen ohne
    auch nur einen Euro auszugeben, ist nämlich Freeware!
     
  8. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Hallo,
    zum Banking kann ich Bank X guten Gewissens empfehlen. Läuft hier seit einem dreiviertel Jahr.

    Grüße,
    Flippidu
     
  9. Korgan74

    Korgan74 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    5
    Thema Office: Also, wenn Du nur mal nen Brief schreiben willst oder eine kleine Tabelle, dann reicht ein Open Source-Paket vollauf. Wenn Du aber auch Entourage mit dem neuen Projektcenter (finde ich sehr gut) verwenden willst oder professionelle Präsentationen erstellen musst, dann ist Office 2004 sicher die bessere Wahl. Als Student oder Lehrer bekommst Du es auch sehr billig (falls Du eines von beidem sein solltest ;)).
     
  10. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    oder besser Keynote nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen