Software/Server in den USA

MacEnroe

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.498
Heute lese ich: „Adobe sperrt alle Nutzerkonten in Venezuela“ und bin doch etwas erstaunt.
https://www.spiegel.de/netzwelt/web...alle-nutzerkonten-in-venezuela-a-1290516.html

Deutschland ist nicht Venezuela. Trotzdem gibt so etwas zu denken, inwieweit man Cloud-Dienste
aus den USA nutzen soll bzw. wie sehr man sein Unternehmen darauf aufbaut. Würde mich jetzt
schon interessieren, wie es den Werbeagenturen, Grafikern und Druckereien in Venezuela mit der
Entscheidung geht und was die jetzt machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k

geronimoTwo

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.222
Würde mich jetzt
schon interessieren, wie es den Werbeagenturen, Grafikern und Druckereien in Venezuela mit der
Entscheidung geht und was die jetzt machen.
Wenn sie clever sind, bauen sie eigene Ownclouds mit einem 35$ RasPi Server auf, meiden Abosoftware à la Adobe und switchen zu »Serif«. :p
 
Oben