Software für Programmierung gesucht

Ghost108

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.05.2017
Beiträge
349
Punkte Reaktionen
33
Hallo zusammen,

ich nutze derzeit die Software Nova für Panic, um meine Webseiten zu verwalten und auch um zu programmieren (PHP, Javascript, HTML, ...).
Kennt jemand eine gute Alternative dazu, welche sogar kostenlos ist?

Danke!
 

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.515
Punkte Reaktionen
397
Mit Visual Studio Code fahre ich ganz gut, allerdings hauptsächlich für JavaScript und PL-SQL
 

ruerueka

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
2.013
Punkte Reaktionen
606
phpstorm community Edition wäre auch gut.
Edit: ups, die Frage ist ja gar nicht mehr akut
 

user chris

Mitglied
Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
318
Punkte Reaktionen
33
Würde mich mal interessieren, warum Du von Nova weg möchtest - nur wegen dem Abo?

Danke! ;)
 

ruerueka

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2004
Beiträge
2.013
Punkte Reaktionen
606
Bei „Programmieren“ denke ich an eine IDE mit Debugger etc. Das macht php Storm prima (Netbeans übrigens auch), VS Code auch. Nova scheint ja nur ein Editor zu sein, da nehm ich dann lieber Sublime :) (ok, sublime ist nicht kostenlos)

Edit: Nova hat anscheinend auch einen Debugger, hatte ich übersehen…
 
Zuletzt bearbeitet:

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.682
Punkte Reaktionen
6.113
For free VS Code oder Netbeans!

PHP Storm kostet Geld ja. Es leistet auch mehr, was aber die meisten nicht brauchen werden.
 

xentric

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.05.2007
Beiträge
4.278
Punkte Reaktionen
995
Also seit dem ich einmal was von JetBrains benutzt hab bin ich nicht mehr zurück.

Normal gibts die ganzen Sprachen auch als "Plugin" von JetBrains selbst. Das ist dann wie das Produkt, nur die UI ist eben nicht spezifisch, denke ich?

Man kann jedenfalls die IDEA (Pro, nicht community) um Go erweitern, mit den Go Plugin, anstatt GoLand zu haben.

Vielleicht geht das ja mit der IDEA Community auch mit php?
https://plugins.jetbrains.com/plugin/6610-php
Habs nicht getestet

Bei mir auf der Arbeit nutzen auch viele die EAP (beta) Versionen. Die sind eigentlich sogar umsonst. Hab da nie gehört, dass es das Probleme gab. Jedenfalls nicht mit IDEA.

https://www.jetbrains.com/phpstorm/nextversion/
Dann würde ich mal das phpstorm in der EAP probieren, anstatt IDEA + php plugin.


Edit: Oh, stimmt wohl gar nicht. Sind anscheinend nur 30 Tage frei? Vielleicht haben die das auch mal geändert.
 

user chris

Mitglied
Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
318
Punkte Reaktionen
33
Naja Nova ist ja keine IDE im eigentlichen sinne evt. auf den weg dahin - irgendwann dann zu vergleichen mit den oben genannten.

So wie ich das verstanden habe nutzt das @Ghost108 eher für HTML, CSS usw. und nicht zum "eigentlichen" Programmieren wofür eine IDE natürlich besser geeignet ist.
 

Exit1

Mitglied
Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
75
Ja, aber für PHP würde ich es nicht verwenden. Eclipse ist Java zentriert und gut für alles rund um Java und DSLs. PHP kann es „auch“ und das merkt man.
NetBeans war ursprünglich auch eine reine Java IDE. Irgendwann konnte sie dann durch Plugins etwas mehr. Nichts anderes ist es bei Eclipse.
Schon mal ausprobiert? Hat zwar nicht den Umfang von PHPStorm, aber das was es kann, kann es recht gut. Und mit NetBeans braucht es IMHO den Vergleich nicht zu scheuen.
ups, tatsächlich. Sorry
Kein Problem. Finde es auch schade, dass es nicht mehr Community-Editions von JetBrains gibt. Allerdings muss man auch sagen, dass die Preise von JetBrains für Privatpersonen schon sehr moderat sind.
 

wegus

Moderator
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
18.682
Punkte Reaktionen
6.113
NetBeans war ursprünglich auch eine reine Java IDE. Irgendwann konnte sie dann durch Plugins etwas mehr. Nichts anderes ist es bei Eclipse.
Netbeans war real verwendbar, die Plugins. Für Eclipse die ich kenne sind über ein Syntax Highlighting nicht hinausgekommen. Ich habe mir aber daher au ch Eclipse bezüglich PHP seit Jahren nicht mehr angetan. Beide Netbeans und auch Eclipse sind aber Giganten die man da installiert und eigentlich fürcJava gedacht.

VSCode macht da einen besseren Job. PHPStorm ist die noch bessere Lösung, wenn die Projekte komplex werden. Letzteres wird aber kaum ein Privatmenscch brauchen. Daher reicht VS Code.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.03.2004
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
444
Schon mal ausprobiert? Hat zwar nicht den Umfang von PHPStorm, aber das was es kann, kann es recht gut. Und mit NetBeans braucht es IMHO den Vergleich nicht zu scheuen.
ein wenig ... die Maven-Integration ist - nun ja - sagen wir ein "Nice Try", der JIT nervt total, gerade bei grösseren Projekten, Fehlermeldungen sind sowas wie Gespenster: sie kommen und gehen ...

Kann man benutzen, sollte man aber nicht ... Aber davon abgesehen, Eclipse ist kein Leichtgewicht, weiss nicht, ob ich das jemanden, der wie der TS von Nova kommt, Eclipse guten Gewissen empfehlen kann.

Ich habe früher mal Espresso (https://espressoapp.com/) verwendet (allerdings nicht mit PHP entwickelt). Den Editor fand ich sehr gut. Mittlerweile nutze ich für kleine Projekte Whisk von Tumult.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
5.055
Punkte Reaktionen
2.162
Ich war früher (bis ca. 2012) auch ein klarer Netbeans-Verfechter. Ich fand es immer sehr viel logischer als Eclipse. Ach das Application-Framework fand ich bei Netbeans besser. Aber seit dem hab ich es nicht mehr wirklich benutzt. Zu IntelliJ war ich immer zwiegespalten. Ich mochte es irgendwie, aber irgendwas hatte mich immer gestört. (keine Ahnung mehr was das war). Bei uns in der Firma benutzen sie auch IntelliJ und Webstorm und es ist wohlk auch recht beliebt.

In der Zeit, wo ich noch mit HTML/CSS/PHP rumgespielt hatte, benutze ich auch immer sowas wie Whisk. Was genau weiß ich auch nicht mehr.

Nach einer Weile mit VScode bin ich dann auf Nova umgestiegen. Zum einen, weil ich es mehr mag, aber auch zu einem großen Teil, weil ich die Entwicklung nativer macOS-SW unterstützen will.

Ich schreibe heute im wesentlichen Nix- und Shell-Dateien. Markdown mache ich komplett in Typora, weil es als einziger(?) Editor echtes WYSIWYG kann, was ich sehr bevorzuge.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.03.2004
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
444
Meiner Meinung nach fährt der TS mit etwas wie Whisk wesentlich besser als mit Eclipse, IntelliJ, NetBeans & Co. Die letzt genannten sind alles schwergewichtige IDEs, die erheblich mehr können als HTML, CSS, JavaScript. In vielen Bereichen dürfte das User ohne entsprechenden Background ordentlich verwirren ...
 
Oben