Snow Leopard: Bildschirmschoner von Drittherstellern

orgonaut

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.08.2004
Beiträge
10.256
Ich habe einige sehr schöne und funktionelle Screensaver von Drittherstellern und musste leider feststellen dass die alle unter Snow Leopard ihren Dienst versagen.

Den Grund warum das so ist habe ich auch schon gefunden:
Sie sind alle nicht in 64-Bit geschrieben.

Ist ja alles kein Problem, habe ich mir gedachte, dann stelle ich die Systemeinstellungen und die ScreenSaverEngine hat auf 32-Bit um. In den Systemeinstellungen klappt nun auch wieder das aktivieren der Dritthersteller-Screensaver und auch die Vorschau läuft wunderbar.

Nur leider aktiviert man den realen Screensaver weigert sich Mac OS X mit der Meldung: „Sie können den …-Bildschirmschoner nicht mit dieser Version von Mac OS X verwenden. Bitte fragen sie den Hersteller nach einer aktuelleren Version des Bildschirmschoners.“

Sieht für mich nach Absicht und nicht nach Unvermögen aus. Warum bitte stellt sich Apple da quer, dass man seine Bildschirmschoner in 32-Bit laufen lässt?
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Registriert
28.02.2005
Beiträge
3.461
Starte komplett in 32-bit, dann sollten die auch laufen.

Normalerweise sind die Energieoptionen etc. alles sehr kernelnahe Module, so dass es hier ein Mischbetrieb mehr Probleme verursachen würde als er beheben würde.

Und in Zeiten von TFT-Monitoren etc braucht man ja eigentlich auch keine Screensaver mehr. Aber das ist persönliche Geschmackssache.
 
R

robert_mucde

Irgendwann muss man eben konsequent sein und auf 64-Bit schwenken und kein 32-Bit mehr zulassen. Fremd-Screensaver sind sicherlich das unwichtigste bei einem OS, vor allem weil es sicher bald 64-Bit Versionen von denen geben wird.
 

Darii

Aktives Mitglied
Registriert
24.02.2004
Beiträge
2.093
Ok, wie mache ich das. 2 & 3 beim Start halten hat nicht funktioniert.
Das hat damit auch nichts zu tun. Damit stellst du nur den Kernel um(der meist sowieso in 32bit läuft), die Anwendungen interessiert es aber im Normalfall herzlich wenig, was für ein Kernel da läuft. Keine Ahnung ob man MacOS dazu bringen kann auch das userland in 32bit zu starten.
 
Oben Unten