Slowmos bei iMovie rucken...

  1. birteff

    birteff Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Mist, da sitze ich nun Abend für Abend an meinem Film, brenne ihn schließlich mit iDVD und bemerke am Fernseher, dass dort die Slomos rucken. Am Rechner sah alles gut aus.
    Kann man irgendwelche Einstellungen ändern, dass die Slomos anders berechnet werden? Wenn ja, wo?
    Es gibt doch auch noch ein Extra-PlugIn (zu kaufen), werden die Slomos da auch so abgehackt? Und habe ich mit diesem PlugIn auch die Möglichkeit, die Geschwindigkeiten der einzelnen Clips vielfältiger zu bestimmen? Bei der Slomo-Variante, die bei iMovie bei ist, kann ich ja z.B. keine Geschwindigkeit von 70 % angeben, da geht ja nur 50%, 25%...

    Ärgerlich!!!

    Ach so! Ich habe ein paar weitere 20-sekündige Filme für iDVD gemacht. Also für die Menüs. Die sind alle sauber, rucken nicht.

    Warum ruckt das bloß im "normalen" Film?

    Vielen Dank schon mal!
    Birte
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Welches iMovie bzw. iDVD hast du?

    Ja, es gibt slowmo-Plugins für iMovie, die sind sogar ziemlich gut.
     
  3. birteff

    birteff Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe iMovie 4 und iDVD 4, also die neuesten...
     
  4. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Seltsam. Hast du auf ganz langsam gestellt oder eher eine zwischenstufe? Du musst es halt so sehen: Eine Kamera nimmt 25 Bilder/sek. auf. Wenn du nun bei iMovie zeitlupe machst passiert nichts anderes, als das die Zeit gedehnt wird, was zur Folge hat, dass weniger Bilder pro sekunde angezeigt werden. Das kann dann schon ruckartig aussehen, wenn es zu langsam ist. Plugins von Drittherstellern rechnen da noch zwischenbilder rein, aber du wirst nie sonderlich gute Slowmos mit iMovie herstellen können. Da bräuchtest du ausgangsmaterial mit einer höheren Bildrate und die kann man in iMovie nicht bearbeiten. Sorry.
     
  5. birteff

    birteff Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit den 25 Bildern ist klar...
    Aber warum sind die Slomos in den Menüs sauber, da sind sie ja auch nichts anderes als Slomos...
    Ich habe 50% Slomos gemacht, also ist es wohl nicht möglich, mit iMovie die Bilder irgendwie zu interpolieren?!? Auch nicht mit den "externen" PlugIns?
    Muss ich mir wohl doch Final Cut zulegen...
    Mich stört nämlich außerdem tierisch, dass ich die Tonspuren nicht trennen kann. Also die A1 nicht von derA2, zu dumm. Jetzt habe ich links den guten Mikroton und rechts nur die olle Kameraatmo. Unprofessionell...
     
Die Seite wird geladen...