Sicherheitslücke bei ATA-Festplatten

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von marco312, 07.04.2005.

  1. marco312

    marco312 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19.189
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Sollte einem das zu denken geben ?


    Gelesen bei :DMactechnews.de
     
  2. p-cord

    p-cord Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Hi,

    hab ich auch schon vor ein paar Tagen in der c't gelesen…

    so wie ich das verstanden habe, gibt es aber für Mac OS X noch kein Tool, mit dem man ein ATA-passwort setzen kann (gewollt oder ungewollt), daher ist der Sinn der kernel-extension m.E. nach fragwürdig.
    Oder gibt es das doch, evtl in der OF ?
    Wäre interessant, wenn das jemand weiß…

    Grüsse, p-cord.
     
  3. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.607
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    715
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    So was ist schnell programmiert und dann haben wir den Salat
     
  4. leptoptilus

    leptoptilus Mitglied

    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Hi
    in dem Bericht ist ein Softlink für ein Schutzprogram.
    Habe das schon installiert,da mir die Beschreibung der Gefahr sinnvoll erscheint!
    Vor allen Dingen die Auswirkungen...

    die Softlinknummer ist 0508172 bei heise.de
     
  5. weebee

    weebee Mitglied

    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Danke für den Link.

    Ob Apple diese Sicherheitslücke in 10.3.9 schließt? Hoffentlich.
     
  6. xlqr

    xlqr Mitglied

    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    08.09.2003
    aus der c't:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.