Seltsame Probleme beim Audiobrennen

  1. macumsteiger

    macumsteiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe mit Audity per Mikrofon meine Kinder beim Weihnachtssingen aufgenommen, um ein schönes Oma-und Opageschenk zu brennen. In Itunes kann man das auch super anhören, aber sobald ich das auf CD brenne, hören siech die Lieder total tief an: Normale Geschwindigkeit, aber soviele Oktaven tiefer, als würde ein Jugendlicher singen. Ganz witzig erst, aber echt nervig, weil ich mir nicht erklären kann, warum. Auf den Ipod kann ich diese Titel auch nicht übertragen, da kommt immer eine Fehlermeldung.
    Kann mir jemand helfen?
     
    macumsteiger, 16.12.2005
  2. martin63

    martin63MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    87
    das kann an der samplefrquenz liegen wenn sich die tonhöhe ändert.
    kuck doch mal nach mit welcher samplefrquenz du aufgenommen hast und versuche dann die daten auf 44,1 kHz zu convertieren.
    eine cd für den cd-spieler hat 16bit auflösung und ein samplefrequnz von 44.1 kHz. alle anderen auflösungen funkrionieren da nicht, bzw. haben nicht mehr die richtige tonhöhe.
     
    martin63, 16.12.2005
  3. macumsteiger

    macumsteiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Wie konvertieren?

    Danke für den Hinweis. Hast Du noch einen Tip, mit welchem Programm ich das konvertieren kann?
     
    macumsteiger, 16.12.2005
  4. Leachim

    Leachim

    Das solltest du mit iTunes hinbekommen. Einstellungen, Importieren…
     
    Leachim, 16.12.2005
  5. macumsteiger

    macumsteiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Das seltsame ist ja, dass ich die Dateien ganz normal in Itunes öffnen und anhören kann. Nur nach dem Brennen hört sich´s dann anders an.
     
    macumsteiger, 16.12.2005
  6. Leachim

    Leachim

    Ja, weil iTunes mit den verschiedensten Formaten und Samplingraten zurechtkommt.
    Eine Audio CD braucht genau 44,1 kHz bei 16bit

    Wähle unter Einstellungen einfach den aiff-Codierer, dann stimmts.
    Anschließend Tracks im Fenster selektieren und unter Menupunkt Erweitert auf Konvertieren klicken.
     
    Leachim, 16.12.2005
  7. macumsteiger

    macumsteiger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp, aber das klappt leider nicht: Es wird zwar konvertiert, hört sich unter itunes immer noch normal an, wir jetzt auch auf den ipod exportiert, hört sich dort aber wieder falsch an. Hmm, bn kurz davor, alles nochmal aufzunehmen, oder weiss noch jemand rat? Gibt es nict auch ein programm, wo ich die files einfach unter itunes ablaufen lassen und mit einem andern programm "mitschneiden" kann? Diese neu aufgenommenen files müssten dann doch zu brennen sein, oder? :mad:
     
    macumsteiger, 17.12.2005
  8. Bobs

    BobsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    das "mitschneiden" geht, und zwar mit wiretap. aber vielleicht ist es sauberer es nochmal mit den richtigen einstellungen aufzunehmen.
     
    Bobs, 17.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Seltsame Probleme beim
  1. macumsteiger
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.011
    tocotronaut
    23.10.2015
  2. fleetwoodmac
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    824
    fleetwoodmac
    06.09.2014
  3. wuzdoc
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.681
  4. ck.
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    367
  5. maxi.d.
    Antworten:
    34
    Aufrufe:
    1.943
    kiebitz
    05.06.2005