Selbstpräsentation - hilfe

bigmatze

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.04.2007
Beiträge
977
Hi,
ich bin morgen bei einem ziemlich großen Unternehmen,, zum Auswahlverfahren (2. Runde, jetzt Assessment-Center, hab da schon nen Einstellungstest hinter mir) für Bewerber für ein Duales Studium in angewandter Informatik eingeladen...

Hab als Aufgabe bekommen, eine Präsentation von mir selbst via powerpoint vorzubereiten...

Ich mach das das 1. Mal und weiß noch nicht recht, was da alles hineingehört :/

Könnt ihr mir helfen? =)

bis jetzt erwähne ich erstmal mein geburtsdatum und meine eltern + geburtsdatum, auf der nächsten folge rattere ich kurz meinen schulischen werdegang runter, auf der nächsten erzähl ich meine hobbys, auf der nächsten dann über ein aktuelles projekt an dem ich grad für meine schule arbeite..
Was fehlt jetzt noch? Denke mal der Bezug zum Unternehmen, weiß aber nicht so recht, wie ich den herstelle..

Schonmal danke :)
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.930
Eltern kannste imho schonmal weglassen - oder was sagen die Profis?
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.10.2005
Beiträge
6.280
Eltern kannste imho schonmal weglassen - oder was sagen die Profis?
Würde ich auch machen. – Ausser natürlich sie sind Bundeskanzler oder sollen gleich mit eingestellt werden...
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Eigene Stärken betonen,
der Fairness halber auch die eigenen Schwächen (natürlich locker-humorvoll überspielen..)
 

Altivec

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.05.2006
Beiträge
1.301
Was fehlt jetzt noch? Denke mal der Bezug zum Unternehmen, weiß aber nicht so recht, wie ich den herstelle..
Sag doch einfach, Du hast deren Aktien gekauft und machst Dir langsam Sorgen um Deine Rendite ;)
 

crab

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.02.2004
Beiträge
5.029
Ich würde sagen, PowerPoint ist zu mickrig, um meine Wenigkeit damit abbilden zu können und ihnen einfach was über mich erzählen.
 

eljenzo

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
253
Also ich hab das auch vor ein paar Jahren alles durchgemacht. Auch für ein Duales Studium.

Also eines ist klar, es kommt weniger auf den Inhalt (Details) an, vielmehr wie du präsentierst.

Einige wichtige Punkte siehst du unten im Anhang... hab hier zufällig so einen kleinen Bewertungsbogen für Präsentationen parat.

Sinn der Sache ist es, dass die ganzen Chefs aus dem Assessment-Center feststellen können, wie suverän dein Auftreten ist, ob du sympathisch rüber kommst und wie gut du präsentieren kannst, weil das durchaus wichtig ist später im Berufsleben.

Inhaltlich würde ich punkte dran bringen wie:

- Name
- Alter
- Herkunftsort
- Schule, LKs, und damit verbundene Interessen
- Außerschulische INteressen
- bisherige Arbeitserfahrungen
- besondere fähigkeiten oder erfahrungen oder qualifikationen, die du bisher durch schulische oder außerschulische aktivitäten erlangen konntest
- wieso du dich bei dieser firma/branche beworben hast
- wieso dieser studiengang (unbedingt in den zusammenhang mit deinen interessen oder LK's setzen)
- evtl. noch deine erwartungen/hoffnungen/ziele

das ist eigentlich schon alles. du solltest darauf achten, dass es 10 bis 12 min nicht überschreitet.
Die Präsentation solltest du unbedingt vor mehreren Leuten vorher ausprobieren udn diese beurteilen lassen. Und damit meine ich nicht deine Eltern, sonder leute die dir wirklich sagen, wenn es shceiße war.

Sehr gut ist es auch, wenn man sich dabei filmt und selber mal darauf achtet, wie man sich gibt. Oft stellt man fest, dass man die ganze zeit von links nach rechts wippt oder irgendwelche faxen mit den händen macht.

Wie man am besten präsentiert, dazu findest du sicher irgendwo anders tipps.

hier also so ein kleiner bewertungsbogen



Im assessment center wird man häufig auch mit Teamarbeiten attackiert. Dabei wird das team von den Chefs beobachtet. Positiv ist es, wenn du dann solche sätze bringst wie "Wir müssen auf die Zeit achten" oder "Ja, das halte ich für einen sehr guten Vorschlag" etc... Also nimm ne Uhr mit.

Viel Spaß

Rein Interesse halber würde ich gerne wissen, an welcher dualen Hochschule du studieren willst udn bei welchem Unternehmen. Wenn du es nicht öffenltich sagen willst, kannst du es mit per PN schicken. Vielleicht hab ich dann noch ein paar mehr gute infos für dich.


EDIT: Dass es morgen ist, hab ich überlesen... Tja, ich hoff mal meine TIpps helfen dir noch... VIelleicht ist es schon zu spät, mach das beste draus, viel Glück.

Wenn du das zweite mal eingeladen wirst, dann ist das schone in gutes Zeichen. Sollte es nix werden, dann denk an meine Tipps und setzt sie für das nächste Mal um ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

NateDogg

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
335
Kleine Tipps zu den Folien:
Max. 3 Stichpunkte pro Folie (jeweils max. einzeilige kurze prägnante Sätze, Stichworthaft)
Auf keinen Fall extra schön ausformulierte Sätze.
Keine langen Texte, alles was an Text auf der Folie steht wird meistens instinktiv gelesen und währenddessen ist die Aufmerksamkeit nicht bei dir.

Die Folien fassen in Kürze deine Aussagen zusammen, Spotlight liegt auf dir, die Folien sollen nur Unterstützung sein.

Auf keinen Fall zu den Folien reden oder sie wie einen Altar dauernd anschauen. Am Besten du hast deinen Laptop so vor dir, dass du leicht nach unten schauen kannst und die aktuelle Folie siehst als Anhaltspunkt.

Bewege dich frei, bloß nicht hinter ein Pult oder ähnliches stellen.

Arme locker leicht angewinkelt, gut ist immer wenn man z.B die Remote für die Folien
oder irgendwas kleines in der Hand hat.

Langsam reden und die Leute immer anschauen.

Versuche eine Story zu bauen, einen roten Faden das die Sache irgendwie rund und plausibel wirkt und kein Fakten aufzählen. Das kann eine Anekdote, Zitat o.ä am Anfang sein auf was du dich beziehst oder am Ende wieder den Bogen schließt.

Versuche "Ähs" zu vermeiden ;)

Stell dich nicht in Frage "Ich weiß jetzt nicht ob sie das interessiert".

Begrüße die Leute am Anfang. Ein "Vielen Dank" am Ende reicht, für die Aufmerksamkeit musst du dich nicht extra bedanken, das klingt sonst als hätten die Zuhörer ein Opfer erbracht.
 

bigmatze

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.04.2007
Beiträge
977
Hi,
konnte hier leider nicht mehr reinschauen,
aber das lief :) Trotzdem danke für alle Tipps! NateDoggs Tipps sind sehr hilfreich bezüglich solchen Vorträgen, allerdings kann ich das Reden an sich schon recht gut..

Bin der einzige der genommen wurde und darf dann nächste Woche den Vertrag für ein duales studium unterzeichnen =)

Vielleicht schmunzelt ihr: mein partnerunternehmen ist die edeka :D


@*eljenzo: Habs wirklich nicht mehr gelesen^^ Hatte leider keine Uhr dabei..aber die Teamworkphasen hab ich wohl auch ganz gut gemeistert :) Wir mussten ne Brücke aus Papier bauen :D
Die Hochschule mit der das Unternehmen kooperiert ist die FHDW Paderborn - hat jemand Erfahrung mit ihr? Ich hatte mich sowieso schon bei der FHDW beworben, von daher passt das super :)
 

eljenzo

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
253
Die gute alte Papierbrücke... Ein Klassiker neben dem fliegenden Ei.

Viel Spaß bei Edeka... da muss ich auch gleich noch hin. Ist gleich nebenan :)
 
Oben