Sehr gute Seite für den Umbau von ATX-Netzteilen für den G4

Diskutiere das Thema Sehr gute Seite für den Umbau von ATX-Netzteilen für den G4 im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. Sal

    Sal Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    07.02.2008
    Hallo,
    mit der Suchfunktion habe ich nichts entdeckt, daher nehme ich an, dass diese Info neu sein könnte:
    Auf http://atxg4.com gibt es detaillierte Anleitungen für den Umbau von ATX-Netzteilen für den G4 - genauer gesagt für das Umlöten/Umsetzen der Pins. Man kann für den Umbau aber auch einen20-24 Pin Adapter nehmen und muss das Netzteil selber nicht anrühren.

    Ein Lötkolben, 2 Dioden für die Neuschaltung der Trickle-Spannung, Schrumpfschlauch zum Abisolieren und Zeit, viel Zeit und Ruhe zum dreifachen Gegenchecken der Kabelwege (wer da nicht sorfältig ist, kann sein Logicboard fetzen) und fertig ist die Laube!

    Die 28/25V Schiene wird mit 12 versorgt, was reicht, denn die 25V wurden ja für die Stromversorgung mancher Apple Displays gebraucht.

    Jetzt werkelt seit Gestern ein 550 Watt Netzteil ohne Probleme in meinem bis zum Rand vollgestopften G4 Quicksilver.

    Im Vergleich zu fertigen Kits hat man so Kontrolle über die Qualität des Netzteiles und ist in der Wahl der Wattstärke freier.

    Auch kenne ich keinen fertigen Umbausatz, der die 25 Volt zur Verfügung stellt.

    Bei einem fertigen Umbausatz, den ich hatte und der dazu noch defekt war, wurde die simple Neuschaltung in eine fette Plastikkiste gesteckt, was zudem zuviel Platz wegnimmt.

    Und bei beiden Lösungen, ob Eigenbau oder fertig geliefert, wird man die hintere Plastikblende entfernen müssen, um später an den Netzstecker zu kommen.
    Im Vergleich Eigenbau (550W) mit Umbaukit (400-450W) habe ich so nun gerade die Hälfte ausgegeben.

    Ein Pferdefuss hat bei mir das 550W Netzteil jedoch:
    Der für die Leistung nötige 120cm Lüfter zeigt zur Gehäuseinnenwand. Es ist zwar ein fingerbreit Platz, besser wäre es aber schon gewesen, wenn der Lüfter gleich den Prozessor mit "abgesaugt" hätte.
    Vielleicht muss ich noch im Sommer da noch einmal ran, wenn die Temperaturen in meinert Wohnung steigen...
    Nach Info des Verkäufers ist aber bei schwächeren Netzteilen (bis 450W) oft ein 80cm Lüfter verbaut, welcher macmässig hinter der Belüftung der Rückwand liegt.
    Ob jedoch die Lage der 120cm Lüfter genormt ist, und sich so kein Netzteil mit dem Lüfter an der richtigen Seite (also nach dem Einbau zum Prozessor hin) finden lässt, weiss ich nicht...
    Grüße, Sal
     
  2. empreality

    empreality Mitglied

    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    357
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Naja, das ist aber nun wirklich das einfachste der Welt. Ein 4-EUR-ATX-Verlängerungskabel ist schneller umgebaut als das Schreiben Deines Threads :)

    Hatte in einem G4 Sawtooth ein Enermax Liberty drin. Ging einwandfrei. Das Problem mit dem Lüfter ist halt tatsächlich eins, da sollte man sich vorher die Architektur des Netzteils ansehen bevor man eins kauft...
     
  3. Sal

    Sal Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    07.02.2008
    Wenn man Dauermodder ist, geht es vielleicht schneller, und bei den aktuellen Enermax wird auch "falsch" gelüftet...
     
  4. Wookie

    Wookie Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hy..Wegen dem Lüfter, genau das habe ich auch mal gemacht, nach 2 Monaten war das Netzteil im Himmel, das lebt nicht lange, sorry, es ist schwer n Netzteil zu finden, wo der Lüfter hinten ist, und auch der Switch
     
  5. heaDrOOMx

    heaDrOOMx Mitglied

    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    220
    Mitglied seit:
    25.02.2007
    Die 25Volt könnte man durch -12V/+12V bekommen, aber nur, wenn die 25V nicht die selbe 0-Basis brauchen, wie der Rest. Relativ gesehen sind das 24V, haben aber nicht den selben GND-Level, wie der Rest. Für 24V Lüfter jedenfalls habe ich das schon öfter gemacht, aber die haben keine 0=GND=Case sondern lassen sich relativ nutzen. Sozusagen eine Nullpunktverschiebung.
    Ich hatte aber auch schon regelbare Spannungverdoppler im Einsatz (von 12 Volt auf 12 bis 30 Volt regelbar) . Die Dinger funktionieren auch recht gut.
     
  6. Wookie

    Wookie Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Klingt gut, verstehe nicht viel davon :D

    Aber danke
     
  7. Griggi

    Griggi Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    Hej Leute!
    Zum Thema Netzteil (im G4): Bei mir ist es oft am PowerMac G3 passiert, dass wenn ich den eingesteckt habe und so einen Klickschalter an der Steckdose umgelegt hab (das Strom auf der Steckdose ist) ist oft einfach die Sicherung rausgeflogen, obwohl nichts weiteres am Netzteil hing ausser eben eine Festplatte, ein CD-Laufwerk und das Logicboard (also wie von Apple damals geliefert ;) ). Ist da das Netzteil defekt oder nur was im Haus?
    Das selbe ist mir nähmlich heute morgen an meinem G4 passiert und das nervt schon extrem immer zum Sicherungskasten zu rennen und die Sicherung wieder reinzuknipsen ;)

    Gruß,
    Griggi
     
  8. Sal

    Sal Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    07.02.2008
    O.K, habe ich mir fast gedacht, danke für die Warnung...
    Ich werde nach Ostern irgendwann die Stichsäge herausholen und das Netzteilgehäuse umbauen...
    LG, Sal
     
  9. johndoe1

    johndoe1 Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004


    ...was genau willst du damit sagen? :faint: :confused: :kopfkratz:
     
  10. heaDrOOMx

    heaDrOOMx Mitglied

    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    220
    Mitglied seit:
    25.02.2007
    ...dass man 24 volt jederzeit bekommt, aber das 0 Volt Kabel dieser 24 Volt eben nicht das gleiche Niveau haben, wie GND, das allgemein hin als 0 Volt bezeichnet wird.
    Wenn man dann den 0 Volt Draht dieses 24 Volt Abgriffs mit GND zusammenbring, dann funkt's, weil diese 0 Volt relativ sind, messtechnisch aber -12 Volt gegenüber GND gemessen bringen!

    Ist wie Mathematik: Zwischen -12 und + 12 sind nunmal 24!, aber die -12 sind nicht gleich 0, aber zwischen 0 und 24 sind auch 24!
    Deswegen ist 24 gleich 24 aber 0 nicht gleich -12!
    (Ich spare es mir hier aber jetzt, einen Zahlenstrahl aufzumalen...)


    Immer noch nicht klar?

    Am Besten, du machst es erst, wenn du weisst, was du da tust!
    Ansonsten lass es...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...