Screensharing übers internet

Kintaro360

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge
795
hallo,

die suche und das Lesen der darauffolgenden beiträge haben mir nicht geholfen, da ständig auf Remote Desktop und andere Sachen (nur halt nicht Screensharing) verwiesen wird.

Im Lan hat es wunderbar funktioniert doch jetzt bin ich weit Weg von zuhause und übers Handy online. An beiden Leo Rechnern wurde Screensharing aktiviert und ich habe im Finder Apfel+K gedrpckt und dann die ssh und vnc adressen eingetippt, doch es ging nix... eine verbindung kam nicht zustande.

Ich hoffe diese Frage wird mit diesem Thread ein für allemal geklärt ^^

mfG Kin
 

mezzomus

Mitglied
Mitglied seit
26.12.2003
Beiträge
454
Sreensharing funktioniert bei mir wunderbar - Voraussetzung ist aber, dass auch iChat bei beiden Rechnern an ist und beide Rechner sich bezüglich iChat auch kennen. Da ich viel von zu hause arbeite, kann ich bei Problemen im Büro meine Mitarbeiterinnen dadurch stressfrei helfen.
 

hagbard86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.03.2005
Beiträge
4.071
Wiso macht ihr es nicht über iChat? Eventuell ist das übers Handy auch zu langsam
 

willObst

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
4.128
iChat ist eine Lösung ... die andere ist ein Fernzugriff über "Bildschirm steuern" --> Systemeinstellungen / Sharing / Bildschirmfreigabe.

Übers Netz geht es aber m.W. nur mit einer Airport-Basisstation bzw. einer TimeCapsule ... bei einigen anderen Routern kann es gehen, wenn man APnP (?) aktiviert ... das sei aber unter Sicherheitsaspekten fragwürdig.
Bei mir funzt es erst seit der TimeCapsule auch außerhalb des Netzwerkes, mit der Fritzbox war es selbst bei aktiviertem APnP nicht möglich (wohl eine Frage der Ports).

iChat ist aber am einfachsten, wenn Du sicher sein kannst, dass am anderen Rechner jemand den "OK - annehmen" Knopf drückt ;)
 
N

Nauna

Im Endeffekt ist Screensharing auch nichts anderes als ein VNC Server+Client. Sprich, Port 5900/5700 forwarden muss auf jeden Fall sein. Ich habe zusätzlich noch DynDNS laufen und somit kann ich von überall aus auf den Rechner zugreifen. ;)
 

rolandfr

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2004
Beiträge
90
Hallo,

wie mach ich über DynDNS Screensharing?
Ich habe einen DynDNS Account (http://xxxxxm.selfip.biz/), dieser wird aber über Port 80 an meine Dreambox weitergeleitet.
Dh. wenn ich http://xxxxxm.selfip.biz/ in den Browser eingebe, komme ich direkt auf meine Dreambox.
Was muss ich tun, damit ich über DynDNS meine Rechner (g4, 10.5.2 und iMac 10.5.2) steuern kann?
Muss ich dann http://xxxxxm.selfip.biz:5700 eingeben und diesen Port dann auf meiner FritzBox freigeben?
Vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem helfen.

Danke
Roland
 

pDatrick

Neues Mitglied
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
11
Ich greif den Thread noch mal auf:
ich versuche vie Internet auf den iMac meines Schwiegervaters zuzugreifen. Der hängt nur mit Mac-interner Firewall direkt am I-Net. Ich bin hinter einer Hardware-Firewall. UPnP ist aktiviert. Jetzt sollte ich noch wissen, welche Ports ich wie freigeben muss. Bin da leider etwas unerfahren und kam mit der letzten Antwort nicht ganz klar.
Wenn ich das so richtig verstanden habe muss ich ja nur an meinem Rechner einstellungen machen, da der andere ja "direkt" am Netzt hängt.
Ach ja: im lokalen Netz hat alles unter iChat gut geklappt. Und Video-Konferenzen bekommen wir auch gut hin (iChat), einfach beim Screensharing klappt es nicht.
Wenn jemand eine gute Idee hat, wäre ich dankbar :)

LG aus Bern
 

SphinX

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
333
Hallo,

kann man ichat auch so einstellen das man auf den entfernten Rechner auch ohne Zustimmung zugreiffen kann? Wenn ich von unterwegs mit dem Macbook auf meinen Mini zugreiffen will, kann ich das ja schlecht zuhause auf dem Mini akzeptieren.

Gruß
 

willObst

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2006
Beiträge
4.128
Meines Wissens ginge sowas nur via "back to my mac" ... kommt aber auf den Router an. Diese uPnP Sache soll wohl auch ne Sicherheitslücke sein. Mit ner AirportExreme oder ner TimeCapsule gehts super :jaja:
 

SphinX

Mitglied
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
333
Ok, danke...dann muss wohl doch ne Time Capsule her. noch ein grund das Ding zu kaufen :)
 

ErniMC

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
533
Moin moin,

schaut mal bei www.logmein.de

Läuft bei mir seit ner Woche, echt super. Kann man auch von nem Windows-rechner auf einen Mac zugreifen.

Gruß
 
N

Nauna

Screensharing geht auch über Netz, siehe Post oben. Zur Not testweise mal versiontracker. /dyn/moreinfo/macosx/16699 laufen lassen, ist ebenfalls nur ein VNC Server - Screensharing tuts genau so.
 
N

Nauna

So, nun nochmal ganz ausführliche Erklärung wie man unter Leopard seinen Rechner von ausserhalb steuern kann, da hier immer noch der Irrglaube besteht das es nicht funktioniert oder nur über Zusatztools. Hier nur mit meiner Konfiguration erklärt.

Zuerst einmal "Systemeinstellungen" öffnen, dort unter den Punkt "Screen-Sharing" aktivieren (es geht auch mit Entfernte Verwaltung, ich habe den Unterschied noch nicht herausgefunden). Nur auf "Computereinstellungen" klicken und "VNC-Benutzer dürfen den Bildschirm mit dem folgenden Kennwort steuern:" anhaken und ein Passwort vergeben. Nun mit OK bestätigen.

Nun geht es erst mal weiter mit DynDNS. Zuerst mal einen Account bei www.dyndns.com einrichten (ist kostenlos in der einfachsten Konfiguration). Nun benötigen wir ein Programm (oder einen Router) der die IP aktualisiert. Entweder hier den Client downloaden: http://www.dyndns.com/support/clients/ oder schauen ob der Router das unterstützt und wenn ja entsprechen konfigurieren (im Normalfall nur Benutzername und Kennwort eingeben.

Nun müsste man über die gewählte dynDNS Adresse den Rechner anpingen können. Einfach zu überprüfen indem man im Terminal "ping gewähledyndnsdomain" eingibt (mit ctrl+c zu unterbrechen) und einen Gegencheck macht, indem man auf www.wieistmeineip.de geht. Da müsste nun die selbe IP stehen.

Nachdem das geschafft ist (und man einen Router hat), muss nur noch die Portfreigabe konfiguriert werden. Zuerst gibt man im Idealfall dem Rechner der immer erreichbar sein sollte, eine fixe IP (nicht unbedingt nötig, aber praktisch). Im Normalfall hat ein Router ein entsprechendes Menü in dem man MAC Adresse und IP Adresse eingeben kann. Das ganze nennt sich "statische IP".

Nun kann man - auf Basis dieser statischen IP die man dem Rechner gegeben hat - die entsprechenden Port freigeben. Diese lauten im Normafall 5900,5700. Gute Anleitungen für jeden erdenklichen Router findet man unter www.portforward.com.

Nur kann man, indem man die dynDNS Adresse in einem VNC Client eingibt, von überall aus auf den Rechner zugreifen (vorrausgesetzt er ist eingeschalten ;))

Bei Fragen schreibt mir bitte einfach ein PM oder ein Mail, dann kann ich das ganze auch noch mit Screenshots untermauern. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nicoletto und Ralle70
Oben