Schwarzer Bildschirm „Exception state"

JürgenggB

abgemeldet
Thread Starter
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Liebe Gemeinde,

mitten drin im Arbeiten, auch nach Aufwachen aus dem
Ruhezustand, stürzt mein Rechner ab. Alle erdenklichen
Möglichkeiten der Reparatur wurden ausgeführt, RAM
raus, Bänke getauscht, neuer RAm rein, Festplatte mit
DiskWarrior repariert, Einzelbenutzer-Modus gestartet,
Open Firmware gestartet, Parameter gelöscht, Batterie
getauscht, Harware Reset gemacht. Verzweifelt!:confused:

G4 MDD, OS X 4.10, SCSI Festplatte

Hier der Fehlercode:

Exception state (sv=Ox2D4D1C89)
PC-x00038FF8; MSR=0x00001030; DAR=0x137
(geht mit gleichem Text über den gesamten
Monitor in wiederholter Zeilenschaltung


Weiss jemand da draussen Bescheid und kann helfen?

Vielen Dank

Jürgen
 

MeNz666

Mitglied
Registriert
14.06.2004
Beiträge
796
Hast du auch schon versucht, den Rechner OHNE jegliche Peripherie wie zum beispiel USB-Geräte zu starten!?Sitzen alle Erweiterungskarten(Wenn Vorhanden)richtig in den Slots!?Steckkontakte im Generellen mal Überprüft!?

Wenn mir Mehr einfällt,meld ich mich.Poste mal bitte n Ergebnis, nachdem du die Sachen Geprüft/Ausprobiert hast.

Grüsse,

MeNz666
 

JürgenggB

abgemeldet
Thread Starter
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Menz,

danke, alles abgenommen und ausgebaut. Und so 'n
Mist ausgerechnet bei meinem Lieblingsrechner und,
das vergass ich, die Platte ist ein halbes Jahr alt.
Ich habe nur eine Sata-Platte sonst nur SCSI-Platten
an Bord.

Und auf der SCSI ist das System, kann also die Karte
nicht entfernen. Werde dann wohl das System auf die
Sata schieben und hoffen, dass es kein Mainboard-
fehler ist!

Danke und Gruss Jürgen
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2005
Beiträge
10.797
Ich hab, wie mein Vorredner wohl auch, mal ne Runde gegoogelt. Damit ist also alles "drin". RAM-Fehler, zickende Peripherie.........
Die Wahrscheinlickeit eines plötzlich eintretenden Hardwareproblems ist eigentlich recht gering, es sei denn, vorher lief schon was quer.

Daher mal, ganz ohne Flachs: Die berühmten Rechte repariert?
Bzw. was macht das Schätzchen, wenn es von externem runden Datenträger hochgefahren wird?
 

winnig4

Mitglied
Registriert
17.01.2007
Beiträge
236
Mal die SCSI-Kabel geprueft (Knicke, Leitungsbruch)? SCSI-Kabel getauscht? Stecker mal abgezogen und neu draufgesteckt? Terminierung geprueft?
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
22.007
Hi Jürgen,

das klingt nicht gut. Ich erinnerte mich da an den berühmten
"schweren Ausnahmefehler" aus alten Zeiten...

Leider weiß ich keinen Ausweg, musste beim Googeln aber lachen
über diese nette Übersetzung. Also zur Aufheiterung (ob dir das
Original unten was bezweifle ich allerdings, ich versteh jedenfalls
wenig davon)

Die Ausnahme, außer dem verlassenen Fall anfassen und Erfolg zum Hauptdrehbuch zurückbringen. An etwas zukünftigem Punkt kann der Verwalter die verlassenen Fälle zur Zusammenarbeit für die Verarbeitung wieder unterwerfen. Das Speichern eines verlassenen Falls sehen.

Wenn die Ausnahme während der Preissenkung auftritt, beendet das Zusammenarbeit Laufzeitklima die Zusammenarbeit und loggt die Störung. An diesem Punkt ist der Zusammenarbeit Gegenstand in „in-zweifeln“ Zustand. Ein Verwalter kann den transactional Status des Zusammenarbeit Gegenstandes manuell beheben, indem er die restlichen Ausgleich Schritte durchführt oder wegwirft.

Aus dieser Übersetzung:
http://translate.google.com/transla...Exception+state&hl=de&client=safari&rls=de-de
Original:
http://publib.boulder.ibm.com/infoc...oper.doc/doc/collaboration_dev/collab_d78.htm
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
22.007
Übrigens, wenn ich diesen Thread so lese, ist das wohl nichts
anderes als eine "Kernel Panic". Wenn auch der graue Vorhang
bei dir nicht herabgelassen wird.
https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=291935

Übrigens ist bei meinem MDD von Anfang an ein Problem auf der
RAM-Bank 1 (oder 4), egal was ich da stecke, gibt es immer Probleme.
Die RAMs hab ich x-mal umgesteckt bis ich da draufkam.
Hast du es wirklich mal nur mit 1 Steckplatz versucht?
 

JürgenggB

abgemeldet
Thread Starter
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo MacEnroe,

Danke für die Mühe! :cake:Ich habe jetzt vier neue
512 MB-Riegel eingesetzt (alle schön nach-
einander eingebaut und gestartet (Infinion)
habe vorher alle Bänke – auch einzeln –
durchprobiert, ohne Probleme! Momentan
sind alle Bänke bestückt, vorsichtshalber
ebenfalls die Neuen.

SCSI-Platte abgeschaltet, System auf eine
SATA aufgespielt, bis jetzt läuft er ohne
nenneswerte Probleme. Ab und und an bei
Neustart kommt das „Durchfahrt verboten”-
Schild. Ausschalten, nach wiederholtem
Neustart findet er das System!

Es ist aber nur eines drauf!:cool:


Schlage mir wohl nicht wieder die Nacht
um die Ohren:(


Beste Grüsse Jürgen
 

MeNz666

Mitglied
Registriert
14.06.2004
Beiträge
796
Hmm, dann wäre der RAM Also Raus und die SCSI Quasi auch.Ich Spreche aus Erfahrung, hatte Ähnliches Problem ebenfalls bei nem G4, ließ sich durch Erneuern der Pufferbatterie lösen.Das war es, was ich Vergessen hatte zu schreiben.Tausch die einfach mal aus und Schau,ob es Funktioniert.Hört sich Krank an, aber bei mir hats seinerzeit Funktioniert.

Grüsse,

MeNz666
 

JürgenggB

abgemeldet
Thread Starter
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Habe ich auch schon gemacht, eine BrandNeue Batterie!

Mal sehen, bis jetzt verhält er sich friedlich –im wahrsten
Sinn des Wortes – nur, mir fehlt das Knattern meiner SCSI-
Laufwerke. Das Blöde ist, sollte es wieder passieren, ich
habe kein Protokoll geführt:cool:

Gruss und Dank

Jürgen
 

2nd

Aktives Mitglied
Registriert
25.07.2004
Beiträge
9.020
Wir wäre es denn, den ganzen Dinosaurier-SCSI Kram wegzulassen und komplett auf IDE/SATA umzusteigen?

;)

2nd
 

JürgenggB

abgemeldet
Thread Starter
Registriert
01.11.2005
Beiträge
7.966
Ich bin eben ein Fossil!;) War immer begeistert
von der Zuverlässigkeit der SCSI-Platten – bin es
noch immer – und habe mir im Laufe der letzten
8 Monate neue Platten zugelegt. Ich weiss, SATA/
Firewire ist auch zuverlässig aber SCSI hat Jahr-
zehnte lang bewiesen, wie zuverlässig es arbeitet,
das müssen die anderen erst mal in der Praxis
schaffen. :cool:

Nu isses zu spät!:DNochmals diese Anschaffungs-
kosten? Ne!

Übrigens, an der Platte liegt es nicht. Habe eher
das Gefühl, es lag/liegt an dem Mainboard, ob-
wohl der Rechner nun Ruhe gibt! :)

Mal abwarten. War aber auch ein Schreck, denn
es passierte während eines grossen Backups.:(


MfG Jürgen
 
Oben