Schriftverwaltung unter Mac OS X

  1. 3spaceart

    3spaceart Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    dem hersteller von suitcase würde ich nicht so trauen. das ist immerhin n konkurrenzprodukt zu apples schriftverwaltung...
     
  3. 3spaceart

    3spaceart Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    und genau hier ist auch die manuelle Organisation von System- und Anwendungschriften der Schriftverwaltung (ohne suitcase!!!) ab Seite 4 beschrieben. bei mir läuft nur die apple eigene Schriftsammlung - jetzt Bestens!
    Habe seitdem keine Probleme mehr mit irgenwelchen Anwendungen, Programmen oder sonstwas!!!
     
  4. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.720
    Zustimmungen:
    1.586
    Und ich hab so Probleme. Mit Freehand MX zum Beispiel: Ich brauche da eine automatische Schriftaktivierung.
    Mit Apples Schriftverwaltung geht das nicht. Und mit LinotypeFontexplorer klappt es immer wieder mal nicht. Echt nervig.

    Nicht nur in Freehand:
    Grad mach ich ein PDF auf und es kommt 3 mal eine Meldung:

    "TimesNewRoman nicht gefunden....ersetzen.."
    "Arial nicht gefunden..."
    "Courier New nicht gefunden..."

    Ach jetzt weiß ich warum: Wollte grad LinoFExplorer "hoch holen", da kommt die Meldung, dass das Programm wieder unerwartet beendet wurde...
    Ständig gibts da bei mir Probleme mit dem Programm.

    Ich glaub jetzt kriegt Suitcase bald mal ne Chance...
     
  5. no suitcase any more

    Moin.

    Seit 10.4 arbeiten wir nur noch mit der Schriftsammlung. Ein guter Tip für kleine Teams. Grössere Läden profitieren von Suitcase Server, weil sich der einzelne gar nicht mehr um Schriften kümmern muss, sondern nur noch Projektsets an- und abwählt. Aber aus den üblichen Ateliers kann Suitcase jetzt verschwinden.

    Manfred
     
  6. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.720
    Zustimmungen:
    1.586
    Und wie schaut es mit Auto-Aktivierung in den div. Programmen aus? Hat das die Schriftsammlung seit "Tiger"?

    Übrigens hat die Auto-Schriftaktivierung von LinotypeFontExplorer noch einen Riesen-Nachteil, den ich grad bemerkt habe: Die Schriften bleiben aktiv.

    ATM hat die Schriften natürlich nur für das betreffende Dokument "bereitgestellt". Ist das in Suitcase auch so?
     
  7. autowas?

    Die Schriftsammlung aktiviert nix automatisch. Genau wie in Suitcase schaltest du Sets von Hand an und aus.

    Manfred
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.720
    Zustimmungen:
    1.586
    Ich muss sehr oft unterschiedliche Dateien mit vielen Schriften (Verpackungen etc.) kurz öffnen und wieder abspeichern.

    Jedesmal die erforderlichen Schriften zu aktivieren wäre ein Unding.
    (Dok. öffnen, Schriften checken, in der Sammlung suchen, aktivieren, dann wieder ins Dokument rein, womöglich Programm neu starten, damit die Schriften verfügbar sind, danach wieder in die Schriftsammlung, Schriften wieder suchen und deaktivieren....grausig!)

    Dafür gibt es ja die automatische Schriftaktivierung.
     
  9. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Welche Version hast du denn drauf?
    Die Neueste ist die 1.0fc4

    Aktivier mal die Funktion „Alle Fonts, die
    in der aktuellen Sitzung aktiviert wurden,
    beim Beenden deaktivieren“.

    Eine Möglichkeit Fonts temporär zu laden
    gibt es beim FEX leider (noch?) nicht.



    Gruß
    Ogilvy
     
  10. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.720
    Zustimmungen:
    1.586
    Ja, wird beim Starten angezeigt. ("über Fontexplorer" kann ich gar nicht anklicken, das Programmm stürzt sofort ab.) Das ist das Hauptproblem
    bei mir, es dauert alles viel zu lang, aktivieren/deaktivieren ist ein Geduldspiel. Läuft einfach nicht hier auf Panther. Ich werds mal runterhauen und neu installieren.
    Oh ja, gut. Ab und zu mal beenden wäre kein Problem.
    Danke!

    So, habs nochmal installiert, dann nochmal auf die neueste Version gebracht.
    Sobald ich "über LinotypeFontexplorer" klicke, stürzt es ab. (Unerwartet beendet)
    Mit so einem Teil kann und will ich nicht arbeiten.

    Oder ist das in OSX jetzt so wie in WIN, dass man ein Programm nicht mehr einfach löschen kann. Bzw. dass die Probleme beim Löschen irgendwo gespeichert bleiben und beim Installieren wieder auftauchen?

    Unter OS9 hab ich nie so ein dermaßen unstabiles Programm erlebt...
     
Die Seite wird geladen...