1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schriften - Wahn, was nun

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Orangenheinz, 11.05.2004.

  1. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Also den Unterschied um Postscript- oder Truetype-schriften hatten wir ja schon vor Tagen erledigt:

    Postscript sind jene Schriften die in den Druckereien verwendet werden und deshalb sollten nur solche bei Druckaufträgen verwendet werden.

    Jetzt meine Fragen:

    Truetype sind Schriften aus der Windowswelt (wirklich ? und wieso hab ich mit Ariel und Monaco so'ne Schrift auf meinem Mac) und eben nur am Monitor oder Heimdrucker zu verwenden (bei mir jedenfalls geht's)

    Und dann gibt's noch Open Type Fonts, eine Gemeinschaftsentwicklung von Apple und PC, die... ja wofür sind denn die gut ?

    Und neulich hab ich doch glatt ein paar .ttf, Open TrueType Fonts, im Netz runtergeladen, die aber in meinem ATM alle gleich aussahen.

    Was geht hier vor sich ?? :-(
     
  2. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Du hast ja eigentlich nur eine echte Frage gestellt, wozu sind OpenType-Fonts gut?

    Diese Schriften sind Plattformunabhängig und haben einen erweiterten Zeichensatz, genannt Glyphen, und können zusätzlich ein Rechte-Management beinhalten.
     
  3. bmonno

    bmonno MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    5
    True-Type wurde von Apple und Microsoft gemeinsam entwickelt, um den überzogenen Lizenzforderungen von Adobe zu entgehen. Sie sind also auch plattformübergreifend nutzbar.

    Die Lizenzforderungen von Adobe sind übrigens auch der Grund für die Nutzung von PDF statt Display-Postscript (wie z.B. bei Solaris) in Quartz.

    Gruss

    Bernd
     
  4. Orangenheinz

    Orangenheinz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Also konkret:

    Warum sehen die .ttf fonts auf meinem ATM alle gleich aus ?

    Kann ich diese PC fonts am Mac nutzen ?

    Und ist PDF nicht auch eine Erfindung von Adobe und damit lizenzabhängig, oder haben sie den Preis gesenkt um schneller das Monopol zu bekommen ?
     
  5. Nashorn

    Nashorn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd

    True-Type wurde von Apple und Microsoft gemeinsam entwickelt ist so falsch. Es wurde geplant! Aus der Zusammenarbeit wurde nichts.

    Type1 funktioniert mit Bezier-Kurven. Mit Fontographer konnten so einfach Fonts kreiert werden.
    TrueType werden komplexer beschieben. (Mehr Punkte notwendig) Es brauchte mehr Rechenleistung bei einem PS-Drucker. Dieser Aspekt war AFAIK ausschlaggebend, das Apple nicht auf TT setzte.

    PDF steht in Konkurrenz zu PowerPoint und ist des weiteren eine Komprimierungsmaschine, was heute beim Datentrasfers (noch) wichtig ist. Lizenzen lägen IMHO bei jpg und LWZ...

    Nashorn