Schreibtischhintergrund mit Aperture - Qualität

Diskutiere das Thema Schreibtischhintergrund mit Aperture - Qualität im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung

  1. rz70

    rz70 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Hallo,

    ich habe normalerweise immer einen Ordner mit meinen Bildern die ich als Schreibtischhintergrund nutze. Mit Aperture kann ich dies ja jetzt auch mit Bildern aus Aperture machen. Leider gibt er mir nicht das Originalbild als Hintergrund aus, sondern eine runtergerechnete Version. Ein 1600 Bild ist auf einem 800*600 Pixel groß. Das sieht man natürlich. Kann ich das irgendwo einstellen in Aperture. So ist das Feature ja nicht gerade nützlich.

    edit:
    anscheinend verkleinert er die Bilder um 50% der Größe. Soviel hab ich schon rausgefunden.
     
  2. hanselars

    hanselars Mitglied

    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Soweit ich weiss werden nur die Vorschaubilder von Aperture genutzt, auf keinem Fall aber die RAW.
    Du musst daher wohl die Vorschaugröße ändern und die Vorschaubilder neu generieren.
     
  3. rz70

    rz70 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Naja, dann hätte sich Apple diese Funktion auch sparen können. Ich werd die wieder in einen Ordner auslagern. Da kann ich wenigstens selber bestimmen wie die aussehen ;-)

    Danke für die Hilfe.
     
  4. Hemi Orange

    Hemi Orange Mitglied

    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    523
    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Du kannst auch in Aperture unter "Einstellungen" die Qualität der Previews bestimmen bis hin zu Maximalauflösung und unkomprimiert.
     
  5. rz70

    rz70 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    macht nur leider bei > 40.000 Fotos nicht viel Sinn, das ganze nur für 100 Hintergrundbilder umzustellen, oder? Ich glaube es wäre was leichtes für Apple gewesen eine eigene Exporteinstellung für die Hintergrundbilder anzugeben. So ist das mal wieder nur was halbgares. Leider wird das bei Apple zur Zeit zur Gewohnheit.
     
  6. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.691
    Zustimmungen:
    1.409
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Es wäre was Leichtes für Dich, 100 Bilder auszuwählen und in einen Ordner namens Desktops zu speichern.

    Du willst, daß Apple was programmiert, ich brauche das nicht. Ich denke, da gibt es wichtigere Baustellen als automatisierte Wallpapers.
     
  7. rz70

    rz70 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Aber dann erkläre mir doch mal, warum man in OS X 10.5 ein Bild in Aperture auswählen kann? Apple hat die Funktion doch selber programmiert, nur eben wieder nicht richtig zu Ende gedacht.

    Deine Lösung mit dem Ordner, war meine 10 Jahre lang. Nur macht es wenig Sinn seine Bilder in Aperture zu verwalten und 100 andere Bilder außerhalb.
     
  8. Hemi Orange

    Hemi Orange Mitglied

    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    523
    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Also ich glaube nicht dass es die Kernkompetenz von Aperture ist, Hintergrundbilder für den Desktop zu produzieren.

    Ich verstehe auch nicht was das Problem ist, die paar Bilder die man braucht in voller Qualität einfach mal zu exportieren und in "Bilder" redundant abzulegen. So what? Oder änderst du an denen jeden Tag rum?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...