Schreibtisch Verknüpfungen Bug

Jukilo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.04.2007
Beiträge
91
Reaktionspunkte
6
Hallo zusammen,
ich habe an meinem Mac Studio zwei externe Festplatten mit Gehäuse unterschiedlicher Marken, einmal einen SSD einmal eine NVME. Ab und zu verlieren (nur ca. 1-2 mal im Monat) sie kurz für eine Sekunde die Verbindung zum Mac (merkt man nur daran dass einmal kurz der Sound wegbleibt bei einer Sample-Library in Logic oder so) und daran, dass die Schreibtisch-Verknüpfungen dann alle so aussehen, als gäbe es den Pfad nicht mehr (siehe bild). Ob wirklich beide externen Festplatten gleichzeitig die Verbindung verlieren, weiß ich nicht, da ich nur auf einer die Sounds der LIbrarys habe und zumindest die manchmal kurze aussetzer haben. Aber auf jeden Falll sehen alle Verknüpfungen beider Festplatten dann wieder so aus wie auf dem Bild. Es sind ca. 10 Verknüfpungen, ich will sie nicht jedes mal wieder neu anlegen, damit die Symbole wieder normal aussehen, zumal sie ja funktionieren. Gibt es einen schnellen Workaround wie man die symbole wieder normal kriegt oder gar eine Lösung, damit sie sich überhaupt gar nicht erst wieder so verändern?
 

Anhänge

  • 20240205_174822.jpg
    20240205_174822.jpg
    195,6 KB · Aufrufe: 24
Ich kann jetzt nur mutmaßen!
Eventuell reicht der Strom gerade mal so aus, oder du hast einen Wackelkontakt.
Das mit der Stromversorgung ist aber durchaus naheliegend, weil meine externe M.2 so ziemlich genau den maximalen Strom benötigt, den mein Mac Mini liefern kann.
Da könnte man einen HUB nutzen mit externer Stromversorgung. Ich habe z.B. einen USB-A HUB mit externer Stromversorgung zwischen den Datenträgern und dem Mac Mini gehängt.
 
Das fände ich sehr erschütternd, wenn der Mac Studio nur eine externe SSD versorgen könnte. Ans USB-Hub könnte ich nur die normale SSD anschließen, da ich bei der NVME natürlich Thunderbolt haben möchte. Die Ausfälle scheinen aber sehr selten zu sein. Ich werde diese Lösung auf Dauer mal in Betracht ziehen.
So oder so interessiert mich erstmal wie ich schnell die Symbole wieder normal machen kann wenn sowas passiert ohne alle aliase neu zu machen. Weiß das jemand? NAch einem Update neulich waren sie einmal wieder normal z.b.
 
Evtl. mit einem „Finder-Neustart“:
z.B. mit gedrückter option-Taste einen Rechtsklick auf das Finder-Symbol im Dock machen > Neu starten

Finder-Symbol-im-Dock.png
 
Das kann vieles sein. Hitze und Throttle. Spannung. Andere Hubs oder Docking die noch Strom ziehen. Ich hab sowas an meinem Mac Studio M1 Max noch nie erlebt. Sind aber NVME Platten direkt verkabelt.
 
Evtl. mit einem „Finder-Neustart“:
z.B. mit gedrückter option-Taste einen Rechtsklick auf das Finder-Symbol im Dock machen > Neu starten

Anhang anzeigen 422329
Habs gemacht. Das alleine reicht nicht. Wenn man aber danach bei jeder Verknüpfung auf "informationen" drückt, wird das Symbol wieder normal. (ohne vorhergehend "neu starten" von finder bracht auf informationen drücken nix) - insofern eine lösung, danke.
 
wie ich schnell die Symbole wieder normal machen kann
Bevor es passiert (einmalig):
  • Kopien der Aliasse unter genau gleichem Namen irgendwoanders ablegen
Nachdem es passiert ist (so oft wie nötig):
  • Diese gesammelten Aliasse auf den Schreibtisch zurückkopieren
    (Willst du die wirklich ersetzen? JA)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2024-02-12 um 17.33.43.png
    Bildschirmfoto 2024-02-12 um 17.33.43.png
    109,2 KB · Aufrufe: 15
So siehts bei mir aus. Da wirkt nichts sonderlich am Limit, oder?
 

Anhänge

  • 20240212_174507.jpg
    20240212_174507.jpg
    138,9 KB · Aufrufe: 18
  • 20240212_174453.jpg
    20240212_174453.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 18
  • 20240212_174447.jpg
    20240212_174447.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 16
  • 20240212_174426.jpg
    20240212_174426.jpg
    144,8 KB · Aufrufe: 16
  • 20240212_174403.jpg
    20240212_174403.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 16
  • 20240212_174354.jpg
    20240212_174354.jpg
    147,3 KB · Aufrufe: 19
So siehts bei mir aus.
Wenn das alles an Zusatzstromverbrauchern ist, sollte deine Spannung völlig ausreichen. Also ist der Fehler mit dem Stromverbrauch schon mal auszuschließen.
Wobei ich deinen Stromverbrauch sehr gering ansehe. Nutzt du schon einen HUB mit externer Stromversorgung?
 
Nein, die beiden USB-Hubs, die angeschlossen sind, haben keine externe Stromversorgung. Und die beiden externen Festplatten habe ich direkt am Mac Studio angeschlossen.
 
Sollte ich den Ruhezustand dann besser ausstellen? Ist das unbedenklich, ich meine wegen der Lebensdauer?
 
Sollte ich den Ruhezustand dann besser
Dass der Datenträger in den Ruhezustand geht, wenn er nicht benötigt wird, ist normal.
Nur meine externe M.2 zeigt mir trotzdem den Stromverbrauch an. Zudem habe ich über die HDD gestaunt, die in FAT32 formatiert ist.
Gerade einmal 100 mA. Das ist nichts!
Keine Ahnung, wo bei dir der Wurm steckt. Das aktuellste Update ist schon eingespielt?
 
Okay, ja ich finde auch überhaupt keine Option, den Ruhezustand zu deaktivieren. Also jedenfalls nicht unter Option "Energiesparen". ginge das überhaupt unter Ventura?
Die FAT32 partition ist wohl noch von dem Vorbesitzer der Samsung QVO SSD, wohl fürs EFI unter Windows. Ist mir auch jetzt erst aufgefallen. Neueste Updates für Ventura sind installiert. An Sonoma habe ich mich noch nicht herangewagt.
 
Zurück
Oben Unten