Schreibtisch soll Desktop heißen

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.042
Zumindest bei mir gibt es Unterschiede, ob man per Terminal oder per shortcut versteckte Dateien sichtbar macht.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.702
Also im Finder wird .localized nicht angezeigt, auch wenn versteckte Dateien angezeigt werden
Versteckt ist nur ein Flag welches man setzen kann, Dateien die mit . beginnen werden vom OS grundsätzlich ausgeblendet und haben mit dem Versteckt-Flag nix zu tun.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.192
Egal ob ich per Terminalbefehl oder per Tool versteckte Dateien anzeigen lasse - die mit einem Punkt beginnenden sind dabei.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.793
Egal ob ich per Terminalbefehl oder per Tool versteckte Dateien anzeigen lasse - die mit einem Punkt beginnenden sind dabei.
In Teminal/shell ja; aber ich meine mich zu erinnern, gelesen zu haben, dass sich das im Finder (Befehl+Umschalt+.) bei aktuellem macOS geändert haben soll, und nicht mehr alle versteckten Dateien angezeigt würden.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.793
schräg ist eher, dieses archiv überhaupt in andere sprachen zu übersetzen. hiess ja jetzt 35 jahre lang desktop.
Nee. Auf Apple-Deutsch heißt das seit ich macOS/MacOSX/MacOS kenne, also mindestens seit 1994 (MacOS 7.1), Schreibtisch.

Und meine starke Vermutung ist, dass bereits die erste eingedeutschte Mac-Bedienungsoberfläche den Schreibtisch so nannte.
Vielleicht kann jemand hier auch noch was zur Lisa sagen.
 

einseinsnull

Mitglied
Mitglied seit
17.07.2020
Beiträge
193
kenne ich so nicht. hieß meiner erinnerung nach immer desktop folder, genau wie auch application support, classic support oder language support nicht eingedeutscht wurden.

oder ich bilde mir das nur ein, weil einfach der pfad zum /desktop immer auch auf US funktioniert?

ich habe schon öfter MacOS rechner von englisch auf deutsch umgebastelt oder umgekehrt und die desktöpfe blieben immer erhalten. auch suchpfade von entwicklungsumgebungen auf den schreibtisch sind auf andere rechner "übertragbar".
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.042
Unter OS X/macOS heißt der Desktop in einem auf deutsch eingestellten System im Finder Schreibtisch, das war nie anders, es sei denn man löscht die .localized Datei. Dieses betrifft alle Ordner die diese Datei enthalten, das sind zum Beispiel auch die Ordner Bilder, Musik, Dokumente , Filme, aber auch Ordner wie Programme, Benutzer. Es betrifft in der Regel nur Ordner auf der ersten Ebene des Systems und der ersten Ebene des Benutzers. Wie gesagt war das unter OS X/macOS nie anders.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.702
Das Verzeichnis heisst "Desktop" - wie man es auch im Terminal mit ls sieht. Es lässt sich im Terminal auch nur über "Desktop" ansprechen, nicht aber als "Schreibtisch".
Die Datei .localized bewirkt nur dass es im Finder (und den meisten anderen grafischen Dateitools) übersetzt als "Schreibtisch" angezeigt wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf, Madcat und Bozol

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.959
Egal ob ich per Terminalbefehl oder per Tool versteckte Dateien anzeigen lasse - die mit einem Punkt beginnenden sind dabei.
Kenne ich auch so aber:
In Teminal/shell ja; aber ich meine mich zu erinnern, gelesen zu haben, dass sich das im Finder (Befehl+Umschalt+.) bei aktuellem macOS geändert haben soll, und nicht mehr alle versteckten Dateien angezeigt würden.
im aktuellen macOS hab ich das noch nie probiert. Wieder eine Änderung, die ich nicht mitbekommen hab.
Das Verzeichnis heisst "Desktop" - wie man es auch im Terminal mit ls sieht. Es lässt sich im Terminal auch nur über "Desktop" ansprechen, nicht aber als "Schreibtisch".
Die Datei .localized bewirkt nur dass es im Finder (und den meisten anderen grafischen Dateitools) übersetzt als "Schreibtisch" angezeigt wird.
Echt? Das wäre schräg und erscheint mir auch neu. Ich meine z.B. beim Ordner Dokumente kommt man mit Dokumente und mit Documents zum entsprechenden Ordner. War zumindest mal so meine ich mich zu erinnern als ich noch Programmiert hat für macOS, in den letzten Jahren mach ich in der Richtung nichts...oder war das aus nem anderen OS heraus? Ich muss da mal wieder ran...
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.702
Echt? Das wäre schräg und erscheint mir auch neu. Ich meine z.B. beim Ordner Dokumente kommt man mit Dokumente und mit Documents zum entsprechenden Ordner.
cd ~/Schreibtisch
cd: no such file or directory: /Users/xxxxx/Schreibtisch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.042
Die Übersetzung der im Finder angezeigten Ordner betrifft nur die gui, das Terminal greift nach wie vor nur auf die englischen Originalnamen zu, die Übersetzung interessiert dort nicht. Überprüfen kannst du das auch indem du aus dem Finder heraus einen übersetzten Ordner in ein Terminal Fenster ziehst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

einseinsnull

Mitglied
Mitglied seit
17.07.2020
Beiträge
193
Das Verzeichnis heisst "Desktop" - wie man es auch im Terminal mit ls sieht. Es lässt sich im Terminal auch nur über "Desktop" ansprechen, nicht aber als "Schreibtisch".
Die Datei .localized bewirkt nur dass es im Finder (und den meisten anderen grafischen Dateitools) übersetzt als "Schreibtisch" angezeigt wird.
kenne ich auch nur so.

sonst würde auch keinerlei third party programme existieren, die im finnischen OSX eine datei auf den schreibtop ablegen könnten.

beim alten macos allerdings bin ich am zweifeln ob ich da recht hatte, dass es nicht mal so angezeigt wird. ist schon eine weile her, dass ich das mal in deutsch länger am stück benutzt hatte.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.042
kenne ich auch nur so.
Nein, das Verzeichnis heißt zwar Desktop für das System , aber in einem lokalisierten System, wird es dann in der eingestellten Landessprache im Finder angezeigt. Es heißt also in einem auf deutsch eingestellten System immer und das gilt für OS X/macOS von Anfang an, nicht Desktop sondern Schreibtisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat und dg2rbf

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.143
Die Datei .localized bewirkt nur dass es im Finder (und den meisten anderen grafischen Dateitools) übersetzt als "Schreibtisch" angezeigt wird.
Die Datei .localized bewirkt nur dass es im Finder (und den meisten anderen grafischen Dateitools) in die Systemsprache übersetzt wird.
:i:):
 
Oben