Schleudertrauma beim iBook

  1. susi

    susi Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen !!!
    Ich habe da mal folgendes Problem:
    Mein iBook G4 erleidet quasi eine Art Schleudertrauma, wenn ich es geöffnet auch nur einen cm von der Stelle bewege. (Bsp.: ich stelle es von der Couch aufn Tisch oder so). Das passiert auch wenn ich ziemlich schnell ziemlich viel damit tippe. Dann ist das Ding irgendwie überfordert und streikt. Der Cursor läßt sich dann nicht mehr bewegen und ich bin jedesmal gezwungen das ganze Gerät wieder komplett auszuschalten und wieder neu zu starten. Oft bleibt er dann aber auch schon gleich beim Neustart hängen.
    Hat jemand eine Idee von Euch, wie ich dieses Problem beheben könnte.
    Denn langsam nervt es wirklich und Garantie habe ich leider auch nicht mehr drauf. Wie funktioniert das, wenn ich das Ding zur Reparatur an Apple einschicke ? Da muss ich doch bestimmt eine Fehlerbeschreibung angeben. Hat jemand einen Tipp (gerne auch mehrere) für mich ???
    Vielen Dank, Eure Susi
     
  2. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    hi du!

    was heisst jetzt "streikt". was macht er, oder was macht er NICHT!?!. versuche ein wenig präziser zu sein. ist dir das book rutergefallen !?!. wenn eine mechanische bewegung das book zum stehen bringt, dann hört sich das nach der festplatte an.
     
  3. Also das Problem beim ibook G4 mit gefreeztem oder nervösen Trackpad ist leider hinlänglich bekannt.

    Bin mittlerweile der Meinung, das Logicboard ist schuld, manchmal hilft einfach mal Trackpad säubern oder (ohne Scheiss) Händewaschen.

    Wenn gar nichts geht: In den Ruhezustand (einmal kurz auf den Ein/Aus-Schalter drücken), danach sollte es auch gehen!

    Gruß

    y.

    P.S.: Lies mal
     
Die Seite wird geladen...