Schaltplaneditor für macOS?

Widlarizer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2010
Beiträge
416
Hallo zusammen,

bislang habe ich einen recht betagten Schaltplaneditor in einer Linux VM genutzt, um für Paper meine Schaltpläne im eps-Format erstellen zu können.

Allerdings habe ich mich gefragt, ob es nicht vielleicht ein ähnliches Tool für macOS gibt? Wichtig wäre mir nur, dass es eine Bibliothek mit entsprechenden Symbolen für Transistoren, Widerstände, etc. hat und die eps Ausgabe beherrscht.

Ich könnte natürlich auch Draw aus LibreOffice verwenden, allerdings müsste ich hierfür zunächst alle Schaltsymbole nachzeichnen...tja, das wäre recht mühselig.

Vielleicht hat ja jemand einen heißen Tipp für mich?

Besten Dank vorab!
 

frado08

Mitglied
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
58
Hallo, ich nehme seit Jahren Eagle, ist bis zu einer bestimmten Platinenlayout-Größe auch free.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.777
Ich hatte einst, zu PPC-Zeiten noch, auch Eagle verwendet. Inzwischen benutze ich KiCad und für Simulationen wird LTSpice angeworfen (da gabs gestern leider traurige Nachrichten zu, die deutsche LTSpice-Ikone Helmut Sennewald ist am 9. leider verstorben).
Qucs gibts auch noch und bei Cadintosh (Lemke Software) kann man auch Schaltpläne Zeichnen.
 

Widlarizer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2010
Beiträge
416
Hallo zusammen,

danke für eure Beiträge. Lade mir jetzt KiCad runter und schaue mal, wie ich damit zurechtkomme. Simulationen erledige ich mit der Toolchain von Cadence, da es bei mir um integrierten Schaltungsentwurf geht.

Eine Frage zu Qucs & Cadintosh: handelt es sich insbesondere bei Letzterem vielleicht um kostenpflichtige Software?
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.777
Ja, Cadintosh ist kostenpflichtig, ist ein CAD-Programm, recht simpel gehalten und bestimmt schon 20 Jahre alt. Für meine Zeichnungen genügt es, ich mach aber auch nix komplexes.

Mit LTSpice kann man auch integrierte Schaltungen simulieren, es ist ja grade dafür gedacht. OK, darf man halt nicht benutzen wenn man damit (bzw. damit entwickelten Produkten) Linear Technologies Konkurrenz macht (Lizenzbedingung ;))
 

Widlarizer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2010
Beiträge
416
Stimmt, dann habe ich LTSpice mit PSpice verwechselt. Letzteres habe ich als Simulator für diskret aufgebaute Schaltungen in Erinnerung.

Für meine Designs nutze ich ausschließlich Spectre oder HSpice als Simulator.

Bei KiCad habe ich noch nicht ganz verstanden wie ich verschiedene libs einbinden kann. Aber ich habe schon gesehen, dass es dafür genug Tutorials bzw. Anleitungen online gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.777
KiCad, finde ich, ist ein enorm mächtiges Tool. Aber die, ich sag mal, besonderen Funktionen brauchen schon etwas Einarbeitung. IMO ist KiCad deutlich besser als Eagle und Target2001, KiCad geht IMO so Richtung Altium Designer.