Ruhezustand wie unter XP?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von AssetBurned, 01.11.2005.

  1. AssetBurned

    AssetBurned Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    moin

    den ruhezustand von Mac OS X find ich ja ganz nett, aber was mache ich wenn ich meinen laptop mal mehrere tage nicht nutze und ihn in einen ruhezustand packen möchte?

    unter XP gibt es ja auch einen ruhezustand wo der aktuelle speicherinhalt auf die festplatte geschrieben wird und so unhabhängig von akku oder externerstromquelle erhalten bleibt.

    gibt´s sowas auch für mein iBook?

    cu assetburned
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2005
  2. RoQ

    RoQ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Einfach zu klappen!!??
     
  3. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.001
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Nein sowas gibt es nicht für Mac >davon mal abgesehen klappt das auch unter Windows nicht wirklich (dürfte ein Grund sein warum Apple ganz die Finger davon lässt).
    Aber warum schaltest du ihn nicht eiinfach aus für die paar Tage?
     
  4. AssetBurned

    AssetBurned Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    25.10.2005
    also mit meinem alten wintel laptop hatte ich damit eigendlich keine probleme... es lief tadellos. nur wenn man ne steckkarte während des ruhestandes rausgezogen hat gabs fehlermeldungen.

    natürlich schalte ich mein ibook aus, allerding wäre es manchmal praktisch wenn nicht alle anwendungen beendet würden und man einfach weiter arbeiten kann wo man vor nen paar tagen aufgehört hat.

    @RoQ
    weil dann der schleppi immer noch strom verbraucht und wenn ich weiß das ich ihn z.B. am wochenende nicht benutze braucht der kein saft zu ziehen.

    cu assetburned
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2005
  5. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Lass ihn doch ein bisschen Saft ziehen. Bei vollem Akku hält das iBook sicherlich mehrere Wochen durch...
     
  6. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Das stimmt nicht.
    Das neueste PowerBook macht das auch!
    Schreibt den RAM Inhalt auf Platte.
    Falls der Strom weg ist, wird von Platte in RAM gelesen.
     
  7. sir_flow

    sir_flow MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    30.08.2005
    dem ibook kann man sowas nicht beibringen,oder?
    ist es etwa tatsächlich so, dass die dosen etwas "besser" können?
     
  8. Tom1337

    Tom1337 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.10.2005
    mit dem Hilbernate Modus hab ich bei all meinen XP (notebook, 2x workstation)Kisten kein Problem und nutze diese Funktion ständig.
     
  9. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    04.10.2003
    Wenn du dein Book mehrere Tage nicht brauchst kannst du es ja auch ans Ladegerät hängen, sobald der Akku voll ist zieht das Netzteil nur noch minimal Strom.
    Gruß DT
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.804
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    bei mir ist hier in 3 Tagen Schicht im Schacht (wenn ichs mal soweit kommen laß :D)



    Das „Ruhezustand“-Modell bei Windows ist schon sehr praktisch, man kann die Arbeitsumgebung komplett offen lassen und den Rechner vom Stromnetz nehmen (Energiesparen!)
    Bietet sich vor allem auch für Desktoprechner an.


    Wahrscheinlich ist er aber auch so beliebt, weil der Standby-modus unter Windows nicht zufriedenstellend funktioniert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen