Router hinter Router installieren

Mr. Steed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
272
N'abend,
ich hab folgendes vor:

Ich möchte gern 2 WLan AP's aus einem Netzwerk rausnehmen und einen Router dazwischenschalten.
Wie muss ich den 2ten Router konfigurieren (IP, Gateway, Subnetz) damit das alles klappt?
Einfach vom Hauptrouter LAN raus und in einen LAN vom Subrouter stecken? Oder ins WAN?

Hauptrouter ist ein Netgear RP614v2. Subrouter soll ein Netgear RP614 werden.

Danke für kluge Antworten:
 

misc

Mitglied
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
264
ob WAN oder LAN kommt darauf an was Du vorhast. Willst Du getrennte IP Bereiche oder soll das eine Art zusäztliche Firewall werden.

Grundsätzlich geht beides.


Grüße

misc
 

mcfeir

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.02.2008
Beiträge
1.157
Natürlich von LAN auf LAN; wichtig ist aber auch, dass du in diesem Router, der ja nur eine Switch-Funktion haben soll, das Routing deaktivierst.
 

pain

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
156
Neja, NATten kann er ruhig weiter, nur der DHCP muss da aus sein, sonnst gibts Chaos, aber dennoch hab ich die Frage nicht ganz verstanden, internet---router---lan---router---wlan?
 

Mr. Steed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
272
danke schon mal für die Antworten...
da bei uns das Problem auftritt das bei zuviel Rechnern über Wlan der Router die Grätsche macht möchte ich einfach das WLan über nen 2ten Router laufen lassen. Somit haben wir dann im Büro keinen Stress. Ich kann dann einfach den Subrouter neu starten ohne das dann in den Büro's alle schreien...

Grüsse:
 

pain

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
156
Das geht, ohne Prob, du musst nur Routingeinträge setzen, für den 1. Router damit er ins Subnetz vom Wlan kommt, und für den 2. Router eine Route, damit die Clients vom WLan ins Internet kommen
 

misc

Mitglied
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
264
wenn das so ist kannst du ihn via LAN anschliessen. Du musst dem Router nur eine IP geben die in eurem Netz nicht genutzt wird und noch den DHCP ausschalten - du hast ja schon einen im ersten Router.


misc
 

tschloss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
1.246
Also komplizierter wird es, wenn Du wirklich zwei Router kaskadierst. Aber vielleicht kennst DU dich nur mit den Begriffen nicht aus und meinst mit WLAN Router eigentlich einen Accesspoint.
DU kannst natürlich einen WLAN Router zum Accesspoint degradieren: das Uplink-Kabel des "unteren" WLAN-Routers nicht in dessen WAN Port sondern dessen LAN Switch stecken. Der WAN Port bleibt leer. Der DHCP sollte ausgeschaltet werden!
Das Kabel geht dann in den Switch des wahren Routers.
Der untere Router benötigt nicht unbedingt eine IP, nur um ihn zu konfigurieren. Ist ja nur ein Layer-2 Gerät!

Bei 2 Routern hintereinenader, d.h. der "untere" ist über seinen WAN Port mit dem "Oberen" verbunden muß man mehr beachten.
Man muss zB eine im Hauptrouter eine statische Route auf das Netz (also auf die IP des WAN Ports des unteren) hinter dem unteren Router setzen. Das geht nicht bei allen Geräten!
Man muss dann noch "IP" statt PPPoE auf dem WAN Port nehmen und am besten auch das NAT auscschalten.
DU hast dann auch zwei getrennte IP Bereiche, jeder mit seinem Default Gateway. Der Sinn ist fragwürdig.

Thomas
 

Mr. Steed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
272
ne, ne das sind schon AP's die dran hängen...
Vielleicht ist die Idee ja auch Mist. Aber bevor dann gleich immer alles abgagt (Büro's & AP's) dann doch lieber nur die AP's...
Vielleicht klappt das ja auch nicht so wie ich mir das vorstelle und der Hauptrouter macht trotzdem die Grätsche...
Versuch macht kluch.
Oder weiss jemand eine Lösung warum der Router sich aufhängt wenn ca. 10-15 Läppi's im WLan drin sind?

Grüsse:
 

misc

Mitglied
Mitglied seit
19.02.2004
Beiträge
264
@tschloss: er wird aber eine IP brauchen da er sonst den AP im Router nicht mehr erreichen kann
 

Mr. Steed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
272
Ich werd mich morgen einfach mal vor den Serverschrank setzen und rumprobieren...
Ist ja keiner da den man nerven kann da der normale Mensch frei hat. :mad:

Dank an alle für Antworten.

Grüssle:
 

mcfeir

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.02.2008
Beiträge
1.157
@Mr. Steed

Sag ich doch. NAT muss ausgeschaltet sein, sonst funktioniert das nicht.
 

tschloss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
1.246

tschloss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
1.246
na, ich muss schon manchmal Zugriff auf die AP's haben um das PW zu ändern...

Gruss:
Ich sagte ja auch nur "im Prinzip braucht er keine". Aber praktisch ist es schon, wenn er eine hat, die auch noch im richtigen Subnetz liegt....

Thomas
 

Mr. Steed

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge
272
na ich werd das morgen mal ausklamüsern...
Danke & Grüsse:
 
Oben