Root-Prozess "mds" .. was ist das?

  1. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    nabend.

    kurz ne schnelle frage:
    ich hab hier in meiner aktivitätsanzeige einen prozess namens "mds"
    dieser läuft als "root" und konstant mit 91-96% prozessor-last

    was ist das und wieso zieht der mein ganzes system runter?

    wenn ich auf info geh zu dem prozess sieht das ganze dann so aus:
    [​IMG]
     
    Cadel, 14.01.2007
  2. Larsen2k4

    Larsen2k4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    186
    mds ist der Spotlight-Index Prozess (meta-data-search).

    Schau mal oben rechts in der Menüleiste, ob die Suchlupe gerade "pulsiert" und Spotlight vllt. gerade indiziert.
     
    Larsen2k4, 14.01.2007
  3. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    nö tut sie nicht.
    habe mal neugestartet (weil hier ging echt nix mehr flüssig zu bedienen) und nun ist es weg.

    aber danke für die info
     
    Cadel, 14.01.2007
  4. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    da hab ich wohl zu früh entwarnung gerufen.

    das problem besteht wieder. prozessorlast durch mds ist auf 94% (gern auch mal auf 99%) und spotlight verweigert den dienst.

    dazu kommt, dass vlc sich gerne weghängt. keine ahnung ob das im zusammenhang steht, aber sonst lief vlc eigentlich immer sehr stabil und ist mir noch nie abgestürzt. jetzt andauernd :(

    edit:
    und jetzt hat sich beim versuch apfel + i auf die festplatte zu machen auch noch der finder abgeschossen.
    alles in allem sehe ich den sat1-ball jetzt relativ häufig. toll :(

    kann ich den prozess "mds" einfach so kicken und startet der sich dann ordentlich neu oder reiss ich mir damit erst recht das system runter?

    edit2:
    ok. habs einfach mal gewagt und den prozess abgeschossen.
    danach hat sich mds direkt wieder neugestartet und läuft jetzt wieder im normalen 0,5-1% bereich.
    system fühlt sich auch schon wieder flüssiger an.
    dennoch würd mich mal interessieren was das system hier so ins wanken bringt.
     
    Cadel, 15.01.2007
  5. bernie313

    bernie313MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    22.135
    Zustimmungen:
    2.390
    Zum VLC Problem:
    Meist hilft es die beiden Dateien(eine .plist und einen Ordner) von VLC in den Preferences zu löschen
    -User-Libary-Preferences und dort dann den Ordner VLC und die org.videolan.vlc.plist, danach sind zumindest bei mir die Abstürze von vlc weg.
    zum Spotlight Prob, hatte ich auch mal und nicht ging mehr, warum k.A, aber wie du schon sagtest nach dem Abschuß des hängenden Prozesses gings wieder und bei mir trat das Problem auch nicht mehr auf.
     
    bernie313, 15.01.2007
  6. Larsen2k4

    Larsen2k4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    186
    Vielleicht hat der Spotlight-Index einen Knack (hast du den Mac irgendwann vllt. mal radikal ausgeschaltet mittels Powerschalter?)

    Du könntest versuchen, den Index neu aufzubauen:

    1. Terminal öffnen ( Finder -> Programme -> Dienstprogramme )

    2. Dort eingeben: sudo mdutil -E / und mit Administrator-Passwort bestätigen

    3. Kurz darauf fängt oben rechts in der Menüleiste die Spotlight-Lupe an zu blinken, und ein Klick darauf zeigt dir an, wie lange er noch braucht, um den Rechner zu indizieren (in der Zeit am Besten nicht großartig was anderes machen.)

    Viel Erfolg :)
     
    Larsen2k4, 15.01.2007
  7. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    / lässt ihn dann wohl radikal alles neu indizieren, wenn ich den befehl über die shell ausführe, oder?
    hart ausgeschaltet hab ihn übrigens in letzter zeit nicht. nö.

    @bernie
    ist nett gemeint, aber den "geheimtipp" kenn ich schon.
    son bisschen kenn ich mich mit osx auch aus :)
     
    Cadel, 15.01.2007
  8. palmann

    palmannMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    144
    palmann, 15.01.2007
  9. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    danke schön. netter link.
    das lässt mich gleich ne frage an larsen stellen:
    was ist der unterschied zwischen dem und dem von dir vorgeschlagenem befehl?
     
    Cadel, 15.01.2007
  10. palmann

    palmannMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    144
    Wenn ich das richtig verstanden habe löscht ,,sudo mdutil -E /'' den Index und irgendwann wird der Indizierungsprozess von selbst neu gestartet, während ,,sudo mdimport -f /'' diesen explizit anstößt.

    Muss jetzt weg, hab keine Zeit nochmal nachzusehen...

    Gruesse, Pablo
     
    palmann, 15.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Root Prozess mds
  1. Frost0071
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    314
    lisanet
    17.03.2017
  2. RuditheKranich
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    355
    Olivetti
    08.02.2017
  3. greyfinn
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    2.329
    greyfinn
    03.02.2017
  4. corali
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    860
    trixi1979
    25.09.2012
  5. maadi
    Antworten:
    33
    Aufrufe:
    7.558
    Lowblow
    17.02.2011