Root-Prozess "mds" .. was ist das?

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
nabend.

kurz ne schnelle frage:
ich hab hier in meiner aktivitätsanzeige einen prozess namens "mds"
dieser läuft als "root" und konstant mit 91-96% prozessor-last

was ist das und wieso zieht der mein ganzes system runter?

wenn ich auf info geh zu dem prozess sieht das ganze dann so aus:
 

Larsen2k4

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
2.516
mds ist der Spotlight-Index Prozess (meta-data-search).

Schau mal oben rechts in der Menüleiste, ob die Suchlupe gerade "pulsiert" und Spotlight vllt. gerade indiziert.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
nö tut sie nicht.
habe mal neugestartet (weil hier ging echt nix mehr flüssig zu bedienen) und nun ist es weg.

aber danke für die info
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
da hab ich wohl zu früh entwarnung gerufen.

das problem besteht wieder. prozessorlast durch mds ist auf 94% (gern auch mal auf 99%) und spotlight verweigert den dienst.

dazu kommt, dass vlc sich gerne weghängt. keine ahnung ob das im zusammenhang steht, aber sonst lief vlc eigentlich immer sehr stabil und ist mir noch nie abgestürzt. jetzt andauernd :(

edit:
und jetzt hat sich beim versuch apfel + i auf die festplatte zu machen auch noch der finder abgeschossen.
alles in allem sehe ich den sat1-ball jetzt relativ häufig. toll :(

kann ich den prozess "mds" einfach so kicken und startet der sich dann ordentlich neu oder reiss ich mir damit erst recht das system runter?

edit2:
ok. habs einfach mal gewagt und den prozess abgeschossen.
danach hat sich mds direkt wieder neugestartet und läuft jetzt wieder im normalen 0,5-1% bereich.
system fühlt sich auch schon wieder flüssiger an.
dennoch würd mich mal interessieren was das system hier so ins wanken bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.040
Zum VLC Problem:
Meist hilft es die beiden Dateien(eine .plist und einen Ordner) von VLC in den Preferences zu löschen
-User-Libary-Preferences und dort dann den Ordner VLC und die org.videolan.vlc.plist, danach sind zumindest bei mir die Abstürze von vlc weg.
zum Spotlight Prob, hatte ich auch mal und nicht ging mehr, warum k.A, aber wie du schon sagtest nach dem Abschuß des hängenden Prozesses gings wieder und bei mir trat das Problem auch nicht mehr auf.
 

Larsen2k4

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
2.516
Vielleicht hat der Spotlight-Index einen Knack (hast du den Mac irgendwann vllt. mal radikal ausgeschaltet mittels Powerschalter?)

Du könntest versuchen, den Index neu aufzubauen:

1. Terminal öffnen ( Finder -> Programme -> Dienstprogramme )

2. Dort eingeben: sudo mdutil -E / und mit Administrator-Passwort bestätigen

3. Kurz darauf fängt oben rechts in der Menüleiste die Spotlight-Lupe an zu blinken, und ein Klick darauf zeigt dir an, wie lange er noch braucht, um den Rechner zu indizieren (in der Zeit am Besten nicht großartig was anderes machen.)

Viel Erfolg :)
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
/ lässt ihn dann wohl radikal alles neu indizieren, wenn ich den befehl über die shell ausführe, oder?
hart ausgeschaltet hab ihn übrigens in letzter zeit nicht. nö.

@bernie
ist nett gemeint, aber den "geheimtipp" kenn ich schon.
son bisschen kenn ich mich mit osx auch aus :)
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
danke schön. netter link.
das lässt mich gleich ne frage an larsen stellen:
The second approach is to re-index everything, instead of running specific importers to update specific parts of the Spotlight index.

To do this, open Terminal and type this command:

sudo mdimport -f /
was ist der unterschied zwischen dem und dem von dir vorgeschlagenem befehl?
 

palmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.04.2004
Beiträge
1.972
Wenn ich das richtig verstanden habe löscht ,,sudo mdutil -E /'' den Index und irgendwann wird der Indizierungsprozess von selbst neu gestartet, während ,,sudo mdimport -f /'' diesen explizit anstößt.

Muss jetzt weg, hab keine Zeit nochmal nachzusehen...

Gruesse, Pablo
 

McDiver

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
310
Meine Vermutung:
Das Security-Update. Hab ich gestern vorm Bett gehen noch geladen, danach nix mehr gemacht.

Und heute gehts nicht mehr...

Das iBook ist vom Update "verschont" geblieben, da läuft alles... Oder hartes Ausschalten??? Das musste ich ebenfalls gestern tun, nachdem das System auch nach langen Minuten in keiner Art und Weise wieder verfügbar wurde (Problem trat nicht nachvollziehbar auf...).

Nachdem aber mehrere das Problem haben tippe ich eher auf das Update!
 

petjek

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
523
Hallo,

ich hab da ein ähnliches Problem. Bei mir ist Spotlight im Laufe der Zeit immer langsamer geworden. So langsam, dass ich es eigentlich schon garnicht mehr nutzen wollte. Ich war darum ziemlich froh, als ich mit Main Menu eine einfache Möglichkeit gefunden habe den Spotlight-Index zu aktuallisieren. Nach dem Löschen hat Spotlight auch brav angefangen neu zu indizieren (indexieren?), war aber nach lumpigen 45 Sekunden damit fertig. Etwas schnell, scheint mir. Immerhin ist meine 250GB Platte ca. halbvoll.
Ich hab mich dann hier durch die verschiedenen Threads gelesen und das eine oder andere ausprobiert. Unter anderem auch ,,sudo mdimport -f /''. Das sah erstmal ganz gut aus.



Die ganze Sache dauert dann ungefähr 5 Minuten bis die Prozessorlast wieder auf 0 zurückgeht. Interessanterweise bleibt das Terminalfenster irgendwann stehen und macht nix mehr.



Danach ist Spotlight wieder schnell wie Hulle, findet aber lang nicht alles.
Also, wenn ich das recht in Erinnerung habe, sollte Spotlight doch auch IN Dateien nach dem Suchbegriff suchen, oder? Zum Beispiel in Mails. Tut es aber nicht (mehr)!

Wenn ich die Datei (hab es gerade mit einer Email ausprobiert) jedoch einmal geöffnet habe, hat Spotlight kein Problem mehr damit.

Hier noch die Spotlight-Einstellungen:



Ach ja, das Terminalfenster steht immernoch unverändert da und quittiert meinen Versuch das Fenster zu schließen mit: "Wenn Sie dieses Fenster schließen, beenden Sie die enthaltenen Prozesse: login, bash, mdimport".

Man, was für eine Frage! Kann jemand was damit anfangen?
Oder hab ich was vergessen ? :p

Gruß,
petjek
 

McDiver

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
310
Ich bin "geheilt" :)

Hab in der Aktivitätsanzeige den MDS-Prozess beendet, danach nen Neustart des Rechners gemacht und siehe da: Spotlight sucht und findet wieder...

Weiss aber nicht, ob das wirklich des Rätsel´s Lösung ist und/oder ob der vorübergehende "Defekt" ebenso wie meine Lösung nur ein Zufallsproblem sind/waren.
 

faJa

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
775
Habe das gleiche Problem, in meinem console.log steht folgendes:

210: Can't checkin with server named com.apple.metadata.mdserver, error 0x10004003

hat vielleicht etwas damit zutun ?

Nachtrag: Spotlight und auch nen Locate in der Shell haben ergeben das sich das file "com.apple.metadata.mdserver" nicht auf meinem Apfel befindet. Möglicherweise ist das das Problem ? Checkt das doch bei euch auch mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

selcuksinan

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2006
Beiträge
284
Also, ich hatte auch seit langem dieses Problem. Mit diesem Befehl wurde das Problem bei mir behoben:

The second approach is to re-index everything, instead of running specific importers to update specific parts of the Spotlight index.

To do this, open Terminal and type this command:

sudo mdimport -f /

The 'sudo' command invokes mdimport as the "root" user with unlimited file access, and the '-f /' parameter given to mdimport tell it to import everything without exceptions, starting at the topmost level of the drive.
 

sparky

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2003
Beiträge
531
hattet ihr alle zufällig garage sale installiert?
frage ich mich, weil ich einen zusammenhang vermute.
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
ja habe ich installiert, aber schon länger nicht mehr angeworfen.
wieso?

dass spotlight (bzw dieser mds-prozess) sich nicht mehr einkriegt, die platte anfängt zu rödeln wie doof, die systemlast in die höhe schießt und das system total träge wird, hab ich übrigens sporadisch nach wie vor und so langsam fängt es an kräftig zu nerven.

ich hab mir doch eigentlich nen imac gekauft, weil ich auf genau sowas keinen bock habe ;)
 

Cadel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
9.467
ja bitte was vermutest du denn?
 

selcuksinan

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2006
Beiträge
284
Ich habe mit dem Befehl sudo mdutil -i off '/Volumes/volumename', meine Firewire Platte komplett für die Spotlight-Suche deaktiviert.
Mit meiner "Windows HD" Partition funktioniert das leider nicht. Kann es daran liegen, dass sie eine NTFS Dateisystem ist? Mir würde es nur reichen, dass Spotlight nur die Macintosh HD durchsucht.
 

Anhänge

Oben