Riesen Probleme mit dem Brennen von DVD+R DL

  1. wernerst

    wernerst Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich verwende ein MacBook Pro mit einem internen Matshita-Laufwerk
    (dvd-r uj-857d). Ich versuche seit 1-2 Wochen herauszufinden, welche
    Double-Layer-Rohlinge einwandfrei funktionieren! Fehlanzeige! Mit FUJI-Rohlingen hatte ich mal „Glück“, mit Traxdata und Palladium z. B. überhaupt nicht. Bei den meisten Rohlingen fing das Laufwerk noch nicht einmal an zu brennen, bei anderen ging das Brennen lediglich bis zur Hälfte …

    Hat irgendjemand eine Idee woran der Krampf liegen kann!


    PS: Zum Brennen verwende ich Toast 8
     
  2. TGY

    TGY MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2004
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    61
    Ich vermute, es liegt am Matshita-Laufwerk. Das MATSHITA DVD-R UJ-825 meines alten Powerbooks liest gekaufte DL-FilmDVDs zwar ohne Probleme, aber auf anderen Mac gebrannte Daten-DL-DVDs kann ich meistens nicht mal auf meinem Book mounten. Die werden nach einigem Hin und Her wieder ausgeworfen. Matshita ist und bleibt wohl problematisch (war für mich auch im Hinblick auf Firmware und Regioncodes eher eine Enttäuschung).
     
  3. bjoern07

    bjoern07 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    500
    Helfen kann ich Dir nicht, aber wenn ich mich so im Usenet umsehe haben viele Leute Probleme mit DL-Rohlingen. Mit Brennen und Lesen.

    Strategie: Vermeiden, wenn es geht. In Sachen Haltbarkeit sind mir normale DVDs schon grenzwertig genug.
     
  4. mronck

    mronck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    16
    Möchte ja nichts sagen, aber soweit ich weiß kann das Matshita-Laufwerk keine DualLayer DVDs beschreiben.
     
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Ich habe es nach zig Versuchen mit allen
    erdenklichen Fabrikaten aufgegeben eine
    Double-Layer zu erstellen. Mal klappt es,
    mal nicht! Eingesetzt werden ein Pioneer
    DVR-109 und Sony DVD-16X6S auf dem
    Mac und ein NoName-Laufwerk im PC.

    Irgendwie ist diese Technik noch(?) nicht
    ausgereift. Lasse es sein, spart Zeit, Roh-
    stoffe und Ärger.

    Gruss Jürgen
     
  6. bjoern07

    bjoern07 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    500
    Doch, die in den C2D können es wohl.

    edit: ...zumindest theoretisch
     
  7. Mad Din

    Mad Din MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    hm, ich hab nen Samsung DL-Brenner und der brennt und liest alles was ich ihm reinschiebe! Ob DVD DL oder normale DVD´s!
    Nullinger an Problemen!
     
  8. big_blue

    big_blue MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    6
    Habe mehrere LG Laufwerke gehabt. Die lesen alle Rohlingstypen. Kannste reinwerfen was du willst brennen geht.

    Wenn auch nicht immer mit der angegebenen Geschwindigkeit des Rohlings aber brennen geht und hatte auch bisher noch mit keinem Laufwerk - Probleme die Daten wieder auszulesen. Kann LG sehr empfehlen!

    Wenn man das Laufwerk bei dem IMAC einfach ausbauenkönnte hätte ich das schon längst getan. Die CD-Laufwerke sind wirklich der letzte Schrott, finde ich.
     
Die Seite wird geladen...