Richtige Beweggründe für einen Imac ?

thorstenMa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
110
Hallo zusammen

Hatte bislang in den letzten Jahren verschiedene Macbooks und überlege nun schon länger mir einen Imac zu kaufen. Durch meine Arbeitsstelle kann ich die nächsten Monate noch im AOC einkaufen, was ja doch einen kleinen Preisvorteil bringt.

Bislang mobil nur noch Apple gehabt, meinen Desktop PC habe ich mir in den letzten 15 Jahren immer selber zusammengebaut. Die PC-Schrauberei war/ist durchaus auch als Hobby zu bezeichnen. Wobei ich beruflich auch viel mit Windows-PC-Schrauberein zu tun habe. Mein Win-PC ist eine total schlichte Alukiste (Schwarzer Lianli-Gehäuse), Laufwerksblenden, kein Modding, Schwarzer Eizo-TFT. Also keine Gamerkiste oder ähnliches

-BS ist mir fast egal, ich hatte nie Probleme mit windows, win7 ist schön, für mich aber auch nicht diese riesen Revolution welche manche darin sehen. MacOS hat auch eine seine Vorteile.
- Ich möchte eine Kiste die man sich ins Wohnzimmer stellen, ohne sich schämen zu müssen. Mit der man auch nicht gleich der Schrauberfreak ist. Und ich bin der Meinung ausserhalb der iMac Serie gibt es nichts.
- Privat beschäftige ich mich fast nur noch mit Bildbearbeitung, Office-Sachen etc.
- Beruflich bin ich auf Visual Studio angewissen, aber das läuft ja ohne Probleme mit Paralleles und Co.
- Besonders der Wiederverkaufswert meiner bisherigen Macbooks hat mich immer sehr erfreut.
- Ich will mich in Zukunft ein minimum mit Wartung beschäftigen. Keine Treibersuche, Softwaresuche und Co.

Einziges technisches Problem ist, daß ich mittlerweile 3x 2TB Platten in meinem PC verbaut habe für meine Bilddateien etc. Das könnte man in Zukunft ja ganz gut mit Thunderbolt lösen.

Was denkt ihr? Werde ich es mal bereuen den Wechsel gemacht zu haben?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Was denkt ihr? Werde ich es mal bereuen den Wechsel gemacht zu haben?
Das einzige Problem, das ich sehe ist wenn nach Ablauf der Garantie mal was kaputt geht.
Denn dann kannst du (im Gegensatz zu deinem PC) nicht einfach mal die Grafikkarte auswechseln, sondern musst dir einen neuen iMac.

Daher umbedingt Apple Care dazu kaufen und du wirst den Wechsel nicht bereuen.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.754
Ich möchte eine Kiste die man sich ins Wohnzimmer stellen, ohne sich schämen zu müssen. Mit der man auch nicht gleich der Schrauberfreak ist. Und ich bin der Meinung ausserhalb der iMac Serie gibt es nichts.
Naja - bzgl. ähnlicher All-In-One-PCs hat sich eine ganze Menge auf dem Markt getan - da könnte man also durchaus was finden was nicht apple ist.

Gruß Tilo
 

thorstenMa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
110
Apple Care hab ich ja bislang auch für meine Macbooks immer gehabt, daher sowieso klar.
Mac Pro wäre sicherlich interesant, aber preislich meiner Meinung nach komplett daneben.
Ich würde sowieso gerne von meinem 24" Eizo auf was grösseres wechseln, daher wäre der imac 27" preislich richtig nett.

Hab mir die All-in-ones von Dell, HP und Co schon angeguckt. Ich find die nicht wirklich toll.
 

tulpenhaus

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2010
Beiträge
613
Lass lieber davon ab. Immer Parallels zu starten ist auch nicht das wahre.
Im ganzen musst du das selbst entscheiden, du hast dir ja selbst schon die wichtigsten Argumente vorgetragen.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Ob der Schritt von einem Eizo zu einem iMac der Richtige ist, muss jeder selbst für sich entscheiden (z.B. matt vs. glossy)
 

AppleJulian

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
668
Ja ist deine Entscheidung ich an deiner Stelle würde nach einem Vorgänger MacPro schauen kannst du selber noch etwas schrauben sieht gut aus und hat ne menge an Leistung.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.754
Du hast viele offene Punkte die du vorher erstmal für dich abklären solltest - dann ist die Entscheidung wesentlich einfacher:

- Design oder "Schrauber", d.h. soll Aufrüstung von Grafikkarte etc machbar sein?
- Windows oder OS X - was gefällt dir besser, kannst du auf Windows komplett oder zumindest weitgehend verzichten?
- Aufstellung und Anspruch an den Bildschirm - kannst du mit glossy leben?

Wenn diese 3 Fragen beantwortet sind ist die Auswahl gar nicht mehr so groß!

gruß Tilo
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
-BS ist mir fast egal, ich hatte nie Probleme mit windows, win7 ist schön, für mich aber auch nicht diese riesen Revolution welche manche darin sehen. MacOS hat auch eine seine Vorteile.
das spricht ja dann für den iMac
- Ich möchte eine Kiste die man sich ins Wohnzimmer stellen, ohne sich schämen zu müssen. Mit der man auch nicht gleich der Schrauberfreak ist. Und ich bin der Meinung ausserhalb der iMac Serie gibt es nichts.
das verstehe ich nicht ganz. Weiter oben bezeichnest Du schrauben als dein Hobby. Willst Du nun schrauben oder nicht? unentschieden
- Privat beschäftige ich mich fast nur noch mit Bildbearbeitung, Office-Sachen etc.
Bildbearbeitung geht am PC genau so, Office ist am Mac deutlich schwächer (Pro-PC)
- Beruflich bin ich auf Visual Studio angewissen, aber das läuft ja ohne Probleme mit Paralleles und Co.
kommt ein bisschen drauf an was du im Studio machst. Beruflich finde ich ein nativ laufendes Studio angenehmer (Pro-PC)
- Besonders der Wiederverkaufswert meiner bisherigen Macbooks hat mich immer sehr erfreut.
ja, der Wiederverkaufswert ist toll, der Ausgangspreis aber auch, trotzdem: pro-iMac
- Ich will mich in Zukunft ein minimum mit Wartung beschäftigen. Keine Treibersuche, Softwaresuche und Co.
SW wirst du am Mac auch suchen müssen, Treiber muss ich unter W7 nicht mehr gross suchen, am iMac gibt es häufig gar keine :D -> unentschieden
Ergibt insgesamt ein unentschieden. So Thorsten: jetzt muss Du dich entscheiden :D
 

thorstenMa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
110
Privat an meinem PC hab ich keine Lust mehr rumzuschrauben.
Auf meinem MBP läuft Mac OS und mit Bootcamp Win7 für Visual Studio + Simulationssoftware für meine Tätigkeit.
Komme damit soweit klar.
Privat denke ich, reicht mir zu 80%/90% MacOS.

Das mit dem Glossy Display ist natürlich so ein Thema. An meinem MBP stört es mich nicht, privat würde ich meinen Eizo 24"
vermutlich als Zweitbildschirm für die Fotobearbeitung behalten.
 

mgm86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
1.650
Wenn du deinen Eizo als Hauptbildschirm weiter nutzen willst dann wäre doch vielleicht auch der Mini was für dich oder? Nicht der aktuelle aber da wirds ja wohl bald auch ein Update auf Sandy Bridge geben. Der Mini ist ja fürs Wohnzimmer wie geschaffen!
Ist zwar ruhig um ein Update, aber so lange kanns ja eigentlich gar nicht mehr dauern. Der durchschnittliche Update Zyklus ist auf jeden Fall längst überschritten. Das gleiche gilt fürs MacBook.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Ist zwar ruhig um ein Update, aber so lange kanns ja eigentlich gar nicht mehr dauern. Der durchschnittliche Update Zyklus ist auf jeden Fall längst überschritten.
Ich bin mir nicht sicher, ob man beim Mini von einem "durchschnittlichen Update Zyklus" sprechen kann, wenn man sieht, wie stiefmütterlich die Keksdose in den letzten Jahren behandelt wurde. :noplan:
 

mgm86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
1.650
Also die ersten beiden Updates seit dem Start 2006 haben jeweils ziemlich lange auf sich warten lassen aber die letzten 2 waren doch ziemlich schnell.

- 03.2009
- 10.2009 Zyklus: 7 Monate
- 06.2010 Zyklus: 8 Monate

Also sind seit dem letzten Update schon 11 Monate rum und damit wirds durchaus langsam Zeit. Vor allem weil die neue Technologie ha verfügbar ist. Ist ja nicht so das sie auf Intel oder sonst wen warten müssten bevor sie updaten können. Vielleicht wirds ja in 3 Wochen das One more thing ;)
 

thorstenMa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
110
Hab mich jetzt die letzte Woche nochmal intensiv mit dem Thema beschäftigt, da ich noch 3 Wochen im AoC einkaufen kann.
Und noch den 06.06. abgewartet ob es in Richtung Hardware vielleicht doch was neues gibt.

Die ganzen All-in-One Alternativen sind einfach hässlich, zumindestens nach meinem Designempfinden. Wie immer gibts kaum Alternativen.
Gerade die Kisten von Dell, Acer mit einem Fuss jeweils Links und Rechts sehen aus wie aus der Küche geklaut.
Hab auch die Erfahrung mit meinem MBP gemacht, früher die Notebooks im Jahresrythmus durchgewechselt, derzeit immernoch mit dem ersten
Unibody-MBP unterwegs. Letztens mal im Seminar ausgepackt und der Kollege hatte es für das neue i5 gehalten. Dieses relativ Zeitlose liebe ich.
Das gleiche gilt auch für solche Sachen wie Uhren und Autos.

Gibt es eigentlich schon Benchmarks zu externen Festplattenlösungen mit Thunderbolt?

Kann mich einfach nicht entscheiden.
 

mgm86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
1.650
Es gibt doch glaube ich immer noch keine externen TB Festplatten zu kaufen, also wirds auch keine Benchmarks geben. Aber ich kann mich auch irren ;)

Ansonsten verstehe ich gar nicht wieso du dich nicht entscheiden kannst. Wo ist denn noch dein Problem?
 
Oben