Rhinoceros / Cinema4D / 3DStudioMax - Renderings

Diskutiere das Thema Rhinoceros / Cinema4D / 3DStudioMax - Renderings im Forum 3D und CAD.

  1. Neemu

    Neemu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.03.2010
    Guten Morgen :)
    Ich hab mal ein paar Fragen bezüglich 3D Programme auf dem Mac für Renderings und modelieren.
    Ich arbeite auf meinem MacBook (2.26 GHz Intel Core 2 Duo mit 4GB Ram) mit der Beta von Rhino für OSX womit ich auch sehr zufrieden bin.
    jedoch hab jetzt schon von mehreren Quellen gehört das Rhino und vor allem die Beta nicht für end Renderings geeignet sein soll und mir stellt sich nun die Frage
    Cinema4D unter OSX oder 3DStudioMax unter Bootcamp?
    Mir persönlich wäre eine Lösung ohne Bootcamp recht.

    Zum Rendern letztendlich brauche ich natürlich mehr Leistung, denn mein Macbook kommt bereits bei größeren Gebäuden wo nur das Grundmodel steht im Rhino ins schwitzen.
    Daher noch eine zweite Frage:

    Bekommt ein Mac Pro mit 8-Core (Zwei 2,4 GHz Quad-Core Intel Xeon “Westmere” Prozessoren) und 12 GB Arbeitsspeicher alles in absehbarer Zeit rausgerendert? Was wäre das Minimum für flüssiges modelieren und rendern von größen Objekten und Texturen mit vielen Details?

    vielen Dank im voraus
    lg Neemu
     
  2. i-lancer

    i-lancer Mitglied

    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Kommt einzig und allein auf die Ausgabegröße und auf die Qualität des Renderings an. Ohne Zeitdruck reicht Dir wohl EIN Macpro. Vorallem gibts dazu ja keine Alternative, da Du ja wahrscheinlich den Aufwand für eine Renderfarm nicht auf Dich nehmen möchtest und auch nicht alle "Renderer" distributed-rendering bzw. satelite-rendering unerstützen.

    Somit ist das Minimum beim rendern immer der schnellste Rechner den es auf dem Markt gibt.


    Gruß
    i-lancer
     
  3. SirDan

    SirDan Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    13.12.2009
    Hi,

    ich mache ähnliche Sachen mit einem 8-Kern 2,8GHz MP von 2008 und 3DS Max via Bootcamp, bisher bin ich mit der Rendergeschwindigkeit zufrieden. Wenn du einen neuen MP kaufst denk lieber über das 3,3GHz 6Kern Modell nach, da dieser in der Summe genauso schnell wie der 8Kern ist.

    Bei 8GB Ram hackt es bei mir beim Modellieren sehr selten mal, falls doch blendet man einfach einige Layer die grad nicht benötigt werden aus.
     
  4. Neemu

    Neemu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.03.2010
    @ i-lancer: Du hast natürlich recht, je schneller desto besser und da ich für meine Renderings keine Render-Farm "aufsuchen" möchte und nur sehr selten unter extremem Zeitdruck stehe werde ich mit einen MacPro zulegen vielen dank für deine Antwort

    @ SirDan: ebenfalls vielen Dank für deinen beitrag, ich werd mich mal umhören und schauen welches der beiden MacPro Model ich günstiger bekomme. Noch eine Frage: Ich kann das nun schwer beurteilen da ich ja die größe der Renderings von dir nicht kenne aber wie lange ist denn so die durchschnittliche Rechenzeit deines MacPro's bei großen detailsreichen Objekten?

    lg
    Neemu
     
  5. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.890
    Zustimmungen:
    1.482
    Mitglied seit:
    22.08.2004
  6. Pedalschinder

    Pedalschinder Mitglied

    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    ich persönlich hätte keine Lust auf 3DS Max, aber "Lust" ist ja auch was sehr subjektives.
    In der Praxis kommt es ja auch darauf an, mit wem Du zusammenarbeitest, was für Dateiformate Du bekommst, wo sich Deine Kollegen am besten auskennen, ect.

    Davon abgesehen: Cinema 4D ist glaub ich bisschen günstiger, zumindest hab ich das so in Erinnerung.
    Kann aber für die allermeisten Fälle wirklich alles, was man sich nur irgendwie wünschen mag, (und noch viel mehr...)
    und, wenn es um wirklich High End Renderings geht, dann gibt es ja auch immer noch den Renderer VRay für C4D... damit legste bei manch komplexen Glas / spiegel / ect. schwierigen Materialien noch mal nen Zahn zu...
    Wobei das neue Cinema nun wohl auch wieder ne verbesserte Render Engine haben soll... mal schaun.

    Läuft hier auf nem 2008 2,8Ghz 8-Kern MacPro mit 10GB RAM... hin und wieder liebäugle ich mit ner stärkeren Grafikkarte, um mir das Modellieren gelegentlich etwas zu erleichtern.
    Aber prinzipiell läuft das alles echt gut so, und ich denke noch längst nicht daran, den Rechner auszutauschen... dessen Leistung hat mir 2008 gereicht, und sie reicht mir auch noch ne Weile...
    Dieser MacPro ist der erste Rechner, bei dem ich wirklich relativ sorglos in die Zukunft blicken kann, und mir keine Sorgen mache, das er bald wieder zu langsam sein könnte...
     
  7. Neemu

    Neemu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.03.2010
    Wow so viele Beiträge in so kurzer Zeit :) hätte ich nicht erwartet vielen dank euch beiden für eure Beiträge.
    @rpoussin: ich werd mir das gerne ansehen vielen dank jedoch erst sobald ich einen MacPro habe, da mein Macbook vermutlich auseinanderbricht bei den Anforderungen :)
    @pedalschinder Ich denke mal das ich mir auch einen 2008er MacPro suche, wenn schon 2 Quellen bestätigen, dass sie damit keine Probleme haben was spricht dagegen. Bin mal gespannt auf die verbesserte Renderleistung von C4D da zahle ich doch gerne den Betrag den ich beim Rechnerkauf eines 2 Jahre alten MacPro spare zum C4D Preis dazu :)

    vielen Dank
    Neemu
     
  8. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.890
    Zustimmungen:
    1.482
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Nein, wird es sicher nicht.
    Aber Du bekommst ein Gefühl, welche Hardwarezusammenstellungen welche Leistung bringen.
    Einfach die Datei für verschiedene OSse auf eine CD/DVD und bei Deinen Freunden/Bekannten laufen lassen. Da muß nichts installiert werden.
     
  9. SirDan

    SirDan Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    13.12.2009
    Durchschnittswerte kann ich nicht nennen da dies ja immer von der jeweiligen Szene und deren Einstellungen abhängt. Da diese zu vielfältig sind macht ein Vergleich nur mit identischen Szenen Sinn. Heißt also du solltest wie rpoussin schon sagte den Cinebench laufen lassen um verlässliche und vergleichbare Ergebnisse zu bekommen.

    Meine Ergebnisse unter OS X.6.4 wäre diese:
    Ich komme im CPU Test auf 6.55 Punkte mit einer Renderzeit von 1m04s.
    Der OpenGL Test fällt wegen der ATI HD2600 mit 15.38FPS nur mager aus. Da muss ich wohl demnächst mal nachbessern. :D

    @Pedalschinder
    Schön wenn man die Wahl der Waffen hat. Meine Traum ist 3DS Max nun auch nicht grad bei der Steinzeit GUI in der alles 3x vorhanden ist. Als ich mal C4D angetestet hab wollte ich gar nicht mehr zurück, da ist alles so übersichtlich und einfach. Ich bekam halt die Autodesk Edu Suite Entertainment Creation 2011 für kanpp 160€ hinterher geworfen, mit der Option eines kommerziellen Crossgrades für knapp 1000€. Da werd ich dann aber sicher Maya wählen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rhinoceros Cinema4D 3DStudioMax
  1. Neemu
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.060
  2. rhetoric
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.831
  3. reets
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.906
  4. vfranky
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    780
  5. Jonasfamosus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    967

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...