Reicht G3 für MacOS X 10.2 ??

Stephan R

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.05.2002
Beiträge
424
Hallo Leute, (jaja, immer kommen neue Fragen auf...)

[Hoffendlich wurde selbiges nicht schon einmal gepostet,
ich hab´s aber nicht gefunden...]

Mit OS X 10.2 kommen ein paar nette Techniken, die
speziell auf den G4 abgestimmt sind.
Kann man dann eigentlich mit einem G3 noch was anfangen?? Bei mir geht´s um eine Erstbeschaffung eines iBooks G3 700.
Also ich sollte da schon flüssig arbeiten konnen (Office, Internet, Musik, bisschen Video / Foto).

Danke...

STEPHAN R
 

nostromo

Mitglied
Mitglied seit
30.07.2002
Beiträge
21
Hallo Stephan,

ich glaube es ist sehr schwierig Deine Frage zu beantworten.
Nachdem einige User so eine Konstellarion in der Praxis getestet haben,
wird man klarer sehen.
Ich habe mich noch nie auf derartige Aussagen im Vorfeld einer Produktankündigung verlassen.
Aber es ist sicher nicht ganz falsch, wenn Du über die Anschaffung eines
G4 Powerbook nachdenkst.
Ich weis der ist Teurer.

Gruß
henning
 

newmedia

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
347
das iBook muß massig RAM haben, dann läuft auch X ganz anständig. Unter 512 MB würde ich keinesfalls anfangen. Meistens haben die Mobilities aber nich so viel gesteckt...
 

extunc

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2002
Beiträge
117
ja, tut es....

... und gut.

es läuft. meine hardware:

G3 DT beige mit 466 mhz
ATI Radeon 32 PCI (musste mit PCI Extrem patchen, damit Quartz Extrem funst)
512 mb speicher
....

sieht super aus...
 

appelknolli

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
ich habe einen G3 300 und 348 MB-Ram und kann relativ problemlos und flüssig damit arbeiten, ich muss aber dazu sagen das ich eine ATI RagePro mit 16 mb als hauptkarte benutze und die langsame onboard für den 2. monitor. ansonsten läuft alles, von Apache bis Photoshop.


viele grüsse, appel
 

Sebian

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
214
Klar!

Ich benutze ein iBook 600 DVD (also noch mit 8 MB Rage Grafikchip) und profitiere damit weder von Quartz Extreme noch von Altivec Optimierungen. Schon 10.1 lief sehr anständig und mit 10.2 ist das Ganze noch erheblich flüssiger geworden.

Das iBook ist immer noch ein sehr guter Griff. Es ist auch das einzige Notebook das ich kenne, welches ohne Lüfter auskommt. Deine Nerven werden es Dir danken...

Viele Grüße

Seb
 

extunc

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2002
Beiträge
117
Stimmt!

Original geschrieben von Sebian
... Das iBook ist immer noch ein sehr guter Griff. Es ist auch das einzige Notebook das ich kenne, welches ohne Lüfter auskommt. Deine Nerven werden es Dir danken...
stimmt genau ;)
 

walwero

Mitglied
Mitglied seit
17.07.2002
Beiträge
288
hi extunc,

iMac G3 slot in, 350 Mhz,100Mhz Bus, 320 MB RAM, 8 MB VRAM ==> 10.2 läuft schneller als 10.1.5

Powerbook G3, Lombard, 333 Mhz, 384 MB RAM, 77 Mhz Bus, 8 MB VRAM ==> 10.2. beim Arbeiten schneller als 10.1.5, beim Startup langsamer

Fazit: Beim Powerbook ombard ist der Bustakt zu langsam; man kann einigermaßen flüssig, aber nicht schnell arbeiten. Der iMac ist nach wie vor ne flotte Nummer.

Als Zukunftsinvestition ist ein G4 sicherer; die Sache mit dem lauten Lüfter würde ich mir vorher auf jeden Fall anhören, denn das kann tierisch nerven.

Viel Glück !