Rechteverwaltung in einem Team

  1. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Hallo zusammen,

    ich administriere einen Server in einem kleinen Büro.
    Derzeit stelle ich auf Netzwerkbenutzer und servergespeicherte Privatordner um.

    Nun mache ich mir Gedanken, wie ich am besten erreiche, dass Benutzer auf dem Datenserver Dateien anlegen können, die später auch von anderen benutzern (innerhalb einer Gruppe) bearbeitet und geändert werden dürfen. Ich dachte an Änderung der umask oder Arbeiten mit ACLs.

    Die Anforderung ist doch sicher nicht neu.
    Gibt es da vielleicht schon irgendwelche durchdachten Konzepte?
    Mein Problem ist, dass ich eigentlich sehr wenig Zeit dafür habe, da wollte ich ungern das Rad neu erfinden.
     
  2. Zapfenzieher

    Zapfenzieher MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    http://www.mediaforum.ch/fachlexikon/fachbeitraege/teil19_web.pdf

    Wenn Du einen Ordner erstellst, kannst Du die Unterordner und Dateien des Ordners die Berechtigungen des Ordners "erben" lassen. Einfach der Gruppe die Berechtigung zum lesen der Ordners erteilen, und "Auf alle enthaltenen Objekte anwenden" auswählen. Dann kann jeder Benutzer innerhalb der Gruppe alle Ordner die irgendjemand erstellt hat lesen.

    Ist IMHO die einfachste Lösung.

    edit: Mit Schreibberechtigungen geht es natürlich analog.
     
  3. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Danke; ich werde das wohl so machen.

    Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass auch "Verwalten" aktiv sein muss, da die Benutzer sonst beim Sichern "fremder" Dateien jedesmak eine Meldung erhalten, die Datei sei schreibgeschützt. Man kann sie dann zwar überschreiben, aber die Meldung stört im täglichen Betrieb dann doch sehr.
     
Die Seite wird geladen...